Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

[Spielerinfo] Joe Spiteri

7 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Info ist ® by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Info gefällt, dann verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin :)

Joe Spiteri

spiteri.jpg

Nationalität: _Australien_

Position: Stürmer

Derzeitiger Verein: Marconi Stallions (AUS)

Der Anfang war Sydney

Joe Spiteri begann seine Karriere in seinem Heimatland Australien bei Sydney Olympic. Er war ein junger aufstrebender Nachwuchssportler und sein Talent wurde auch von den diversen Jugendnationaltrainern erkannt.

Er durchlief alle Jugendnationalteams und jedem war klar dass er einer von denen sein würde die den Sprung nach Europa schaffen würden. Doch mit 21 sah er sich noch nicht reif genug dafür. Also wechselte er noch einmal inerhalb der NSL und zwar zu den Melbourne Knights.

Österreich als Karrieresprungbrett

Als Joe dann sogar Luft im Natinalteam schnuppern durfte wurden auch endlich einige europäischen Sichter auf ihn aufmerksam, darunter auch Scouts des SK Sturm, die nach einem jungen, hungrigen Stürmer sichteten.

Spiteri überlegte nicht lange und wechselte zu den Schwarz-Weißen nach Österreich, mit der Hoffnung von dort zu einem größeren europäischen Verein zu wechseln.

Spiteri machte sich gar nicht schlecht bei Sturm und er zeigte auch ansprechende Leistungen im UEFA Cup zb gegen AEK Athen, doch zum ganz grossen Durchbruch und zum Stammspieler reichte es nie.

Wechsel zur falschen Zeit

Da Joe unbedingt Stammspieler sein wollte machte er, ungeduldig wie er war, im Winter 1999 einen großen Fehler: er wechselte zum belgischen Erstligisten Lierse. Doch in der selben Saison wurde Sturm zum erstenmal österreichischer Meister und spielte im darauffolgenden Jahr in der Champions League. Und zu allem Übel wechselte auch noch Mario Haas, hinter dem Spiteri immer nur zweite Wahl war, zum französischen Erstligaklub Racing Straßbourg.

Kein Glück in Europa

Doch auch in Lierse wurde er nicht glücklich, denn in eineinhalb Jahren durfte er gerademal 14mal Spielen und er erzielte nur ein Tor. 2001 zog er den Schlußstrich und wechselte nach Schweden zu IFK Norrköping. Doch auch dorte wollte ihm der Knoten nicht aufgehen. Er spielte acht Spiele, schoss ein Tor und rechnete schon im Winter mit Europa ab.

Back to the Roots

Zurück in Australien wurde er mit offenen Armen von den Marconi Stallions empfangen. Er war für sie genau der Spieler den sie gebraucht hatten. Spiteri fand wieder die Lust am Fußball und ihm gelangen wieder Tore.

Heute ist er unangefochtener Sturm-Star des australischen NSL-Teams und er darf wieder seine Nummer 9 tragen. In der aktuellen Saison gelangen ihm in 8 Spielen 3 Tore und Marconi liegt an 8. Stelle (von 14) im gesicherten Mittelfeld.

Fotos:

vspirit2.jpg

Spiteri gegen Northern Spirit

vpower1.jpg

Spiteri gegen Paramatta Power

Info made by Funkmaster

bearbeitet von Funkmaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sagts wie ist eigentlich der stellenwert des fussball in australien weiß das wer? die ränge schauen nicht gerade nachr reißer aus!

Dabei haben die keine schlechten spieler Viduka, Kewell, Emerton

@funkmaster das ist die National Soccer League also NSL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dabei haben die keine schlechten spieler Viduka, Kewell, Emerton

@funkmaster das ist die National Soccer League also NSL

yo, danke, tippfehler....

deren problem ist dass die guten spieler aber alle in europa spielen....und vom nationalsport nr 1 is fußbll eben noch weit entfernt...aber djet kann dir sicher genaueres berichten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
deren problem ist dass die guten spieler aber alle in europa spielen....und vom nationalsport nr 1 is fußbll eben noch weit entfernt...aber djet kann dir sicher genaueres berichten

ok danke für die Info... werde mal bei djet angklopfen

und funkmaster ich wollte dich nur aufmerksam machen... nicht "klugscheißerisch" oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
deren problem ist dass die guten spieler aber alle in europa spielen....und vom nationalsport nr 1 is fußbll eben noch weit entfernt...aber djet kann dir sicher genaueres berichten

rugby_ford_image2.jpgt1_rugby_ap.jpg

Das ist der Nationalsport Nummer 1 in Austrialien.

...und wird es wohl auch immer bleiben. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.