Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Vafluacht

Alfred Riedl wird Teamchef von Palästina

3 Beiträge in diesem Thema

Riedl schlägt neues Kapitel seiner Trainer-Karriere auf

Fußball-Entwicklungsländer sind die zweite Heimat von Alfred Riedl

Hanoi/Vietnam - Mit dem Neuen Jahr beginnt für Alfred Riedl auch ein neues Kapitel in seiner Fußball-Trainer-Karriere.

Der Österreicher, der bisher Teamchef von Vietnam war, wird ab Jänner Nationalcoach von Palästina.

"Ich habe einen Ein-Jahres-Vertrag mit einer Option auf weitere zwölf Monate unterschrieben", bestätigt der noch in Hanoi weilende Weltenbummler.

Ehe er übersiedelt, kehrt Riedl zwei Tage vor dem Heiligen Abend noch auf Urlaub in seine Heimat zurück.

"Ich stehe zu meinem Wort"

Obwohl ihn die Vietnamesen, mit denen er erst kürzlich durch das 1:0 im Oman über den WM-Vierten Südkorea "für die größte Sport-Sensation des Landes in den vergangenen zehn Jahren gesorgt" hatte, mit einem lukrativen Zwei-Jahres-Kontrakt zum Bleiben bekniet hatten, nahm Riedl den neuen Job an.

"Weil ich schon vor zwei Jahren den Palästinensern fix zugesagt habe und ich zu meinem Wort stehe", erklärte der frühere ÖFB-Teamchef und -Teamspieler.

Riedl freut sich auf Pionierarbeit

Und wie kam Palästina, das zu den jüngsten Mitgliedern der FIFA zählt, auf den Niederösterreicher als ersten Teamchef? Durch den Coup über den Co-WM-Veranstalter ist die Riedl-Aktie gestiegen.

"Die Anfrage kam über den am Golf bekannten Manager Mohamed Hamida, der auch schon mit meinen Freunden Josef Hickersberger und Bernd Stange zusammengearbeitet hat", erzählte Riedl, der gar nicht mehr weiß, die wievielte Trainer-Station (es waren mindestens zehn) er vor sich hat.

"Die vielen Jobs machen das Leben interessant", sagt Riedl, der sich auf seine neue, "interessante Aufgabe" und die damit verbundene Pionierarbeit schon riesig freut.

Keine Angst vor dem Nahen Osten

Er liebt die Herausforderung, Angst vor dem Nahen Osten kennt er keine. Mit seinen Auserwählten wird der 50-Jährige in der ägyptischen Kleinstadt Ismailiyah am Suez-Kanal stationiert sein.

Die ersten Wochen und Monate wird Riedl viel auf Achse sein, um Teamkandidaten zu sichten. Ein erstes Bild hat er sich schon während des Turniers in Muskat (Oman) gemacht.

Basis für die WM-Quali soll gelegt werden

Der neue Teamchef lässt nichts unversucht. "Allein in Chile sollen zwischen 300.000 und 400.000 Personen mit palästinensischer Abstammung leben, aber auch in Europa und im Besonderen in Deutschland könnte ich fündig werden", skizziert der Teamchef seine Erwartungen.

Er werde im Gaza-Streifen ein Sichtungs-Camp für Talente abhalten. Die Palästinenser wollen "irgendwann einmal zur WM-Endrunde", was der Österreicher während seiner Amtszeit sicher nicht schaffen wird.

Wer ihn kennt, weiß aber, dass er zumindest den wichtigen Basisgrundstein legen wird.

"Ich gehe sicher wieder nach Vietnam zurück"

Die Gruppen-Auslosung hat Palästina als Gegner den Irak, Usbekistan und Taiwan beschert. Um die zweite Phase der Qualifikation zu erreichen, ist der erste Platz erforderlich.

Die Gruppen-Spiele wird Riedl mit seiner Auswahl auf asiatischem Boden, in Doha, der Hauptstadt von Katar, bestreiten.

Sicher ist auch, dass Palästina nicht die letzte Station des Alfred Riedl sein wird. "Ich gehe sicher einmal wieder nach Vietnam zurück", schwört der Weltenbummler.

sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als erstes müsste er mal ein Freundschaftsspiel gegen Israel ansetzen. :D

Sollte der Vatikan mal ein Nationalteam aufstellen, dann wäre er wohl der erste Trainer...

Na, aber so hat er sicher ein lustiges Leben so viel herumkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.