Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Terni

Das Wunder von Bern

5 Beiträge in diesem Thema

Das Wunder von Bern

DRAMA: D, 2003

Regie: Sönke Wortmann.

Mit: Peter Lohmeyer, Louis Klamroth, Sascha Göpel.

Ballverliebt bis ins Detail. Ein Fußballfilm, der auch Familiendrama, Zeitgeschichte und Slapstick-Komödie ist. Mit Das Wunder von Bern schuf Sönke Wortmann ein Meisterwerk.

Starttermin: 19. 12. 2003

2.jpg

Ich werde mir diesen Film auf alle Fälle ansehen gehn; warte schon seit Wochen drauf. Den Trailer dazu gibt es hier

Die Story:

Der elfjährige Matthias ist das „Maskottchen“ des Essener Fußballstars Helmut Rahn. Er glaubt, nur wenn er dabei ist, schießt Rahn Tore. Die ganze Nation fiebert 1954 der Weltmeisterschaft entgegen. Aber es gibt ein Problem: Matthias bekommt Hausarrest und kann die Spiele nicht einmal im Fernsehen verfolgen – wie soll Deutschland ohne ihn gewinnen?

Matthias Lubanski (Louis Klamroth) wohnt mit seiner Mutter (Johanna Gastdorf) und seinen Geschwistern in einer kleinen Bergarbeitersiedlung in Essen. Sie erwarten voller Hoffnung aber auch Sorge den Vater (Peter Lohmeyer) aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft zurück. Christa Lubanski hat sich und ihre Kinder unter großen Entbehrungen durch den Krieg und die Zeit danach gebracht.

Längst hat ihr fußballbegeisterte jüngster Sohn, Matthias in seinem Idol, dem Stürmer-Star und Nationalspieler Helmut Rahn (Sascha Göpel), einen Ersatzvater gefunden. Als der Taschenträger vom „Boss“ verdient er sich ein bißchen Geld und Rahn bestätigt ihm, dass er nur dann gewinnen kann, wenn Matthias als Maskottchen bei den Spielen dabei ist. Das nimmt der Junge natürlich für bare Münze.

In der Schweiz erwartet man zu gleicher Zeit das Aufeinandertreffen der besten Fußballmannschaften der Welt. Während Sepp Herberger (Peter Franke) und seine Elf zur WM fahren, steht in Essen die Familie Lubanski vor einer Zerreißprobe: Vater Richard bleibt nach seiner Rückkehr verschlossen und aggressiv.

Als die deutsche Mannschaft überraschend ins Finale einzieht, will Matthias unbedingt nach Bern, um Rahn Glück zu bringen – doch Richard Lubanski hat für die Träume seines Sohnes kein Verständnis ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werd ihn mir auch sicher anschauen, aber angeblich soll die Rolle des Jungen viel zu sehr hervorgehoben worden sein, so als ob er quasi verantwortlich für den Sieg der Deutschen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werd ihn mir auch sicher anschauen, aber angeblich soll die Rolle des Jungen viel zu sehr hervorgehoben worden sein, so als ob er quasi verantwortlich für den Sieg der Deutschen wäre.

Genau so kam es mir bei der Vorschau in "Wetten dass..." auch vor.

Werd ihn mir auch trotzdem anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich hab ihn gesehen, hab ihn auch daheim.

Ist nicht so schlecht, allerdings bekommt man von den Spielen selbst weniger mit und die Rolle des Jungen wird tatsächlich etwas überbewertet. Würde mir den Film eher mal ausborgen und ansehen als ihn mir zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.