navis

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über navis

  • Rang
    Anfänger

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Magna Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Sport1.at
  1. so, guten morgen. also, auch wenn das eher wie eine verschwörungstheorie klingt, möchte ich mal hier die behauptung anbringen, dass ich das gefühl haben, dass die mannschaft an sich gegen die trainer spielt, weil sie selber erkannt haben, dass stönkels amateure sind und keiner diese rotation wirklich gut heisst. es erscheint mir ziemlich logisch. ist das team mit der derzeitigen trainer situation nicht zufrieden, weil es selber erkannt hat was sich da im training und in jedem spiel abspielt (sprich extrem rotating bis zum absoluten stillstand der gesichtsmuskulatur) hat es zwei alternativen. 1. weiterspielen und hoffen, dass es sich irgendwann mal bessert. oder 2. so schlecht spielen, dass es die trainer möglichst schnell erwischt und ein neuer kommt. mit dem derzeitigen kader, sollte die austria gegen manschafften wie pasching, tirol und die restlichen 2/3 der unteren tabelle auch mit solchen amateuren auf der bank keine probleme haben. das was sich aber in den letzen spielen auf dem feld abgespielt hat ist mMn arbeitsverweigerung bzw. eine streik reaktion der spieler auf das herrschende rotations system. ich persönlich glaube, dass sich das spiel der austria in nächster zeit kaum bessern wird, solange stönkels auf der bank sitzen. sollte es zu einem trainertausch kommen, bin ich überzeugt, dass wir eine völlig anders auftretende austria mannschaft zu sehen bekommen. auch wenn es das trainer duo noch so schön reden möchte, sie werden auch schon gemerkt haben, wie der hase läuft. ich bin mal gespannt wie es weitergehen wird ;-) wie gesagt, ich kann mich irren und ich möchte mir auch nicht anmaßen zu behaupten, dass meine theorie stimmt, sie gibt mir aber zu denken. mahlzeit!
  2. das ist ja kein kindergeburtstag!!?? ich kann mich nicht erinnern, dass heuer 11 gleiche spieler zwei spiele hintereinander gespielt haben. da rotiert man sich zu tode. und nicht nur das, dann spielt der mila mal auf der seite. dann wieder auf der anderen. frei nach dem motto: was probieren wir mal heute? der troyansky in der abwehr ist hirnrissiger als ein russisches roulette. die mannschaft ist nicht aufeinander eingespielt. der ceh könnte sicherlich stärker spielen, wenn er die laufwege seiner kollegen kennen würde. leider bekommt er nicht die möglichkeit diese zu erlernen, da dauern irgendwer irgendwo planlos und ohne konzept durch die gegen hopst. schwachsinnig!! was ich da heute gesehen habe war echt unter jeder sau. sorry für meine ausdrucksweise, jedoch weiss ich nicht mehr wie ich mich abreagieren soll. lasnik spielt statt sionko, bringt in der ersten häfte keinen vernünftigen pass nach vorne. dann erwartet man, dass ein sebo oder ein linz mit den hohen, in den strafraum hinen gepreschten bällen etwas anfangen. das sind ja keine magier. hallo? wenn man keine flanke oder einen präzisen pass herausspielen kann, sollte man nicht in der anfangsformation spielen. ganz ehrlich, der fussball unter söndegard/kronsteiner war 100x schöner zum anschauen. das was stönkels aus diesem team inerhalb kürzester zeit gemacht haben ist eine schande und einer austria nicht würdig. ich hoffe diese geisterbahn des grauens nimmt möglichst bald ein ende!!
  3. hallo?? ernesto?? petrzalka hat gerade den aufstieg in die champions league geschafft. das kommt nicht von ungefähr. schau dir mal an, wieviele slowakische spieler den sprung aus der slowakischen liga ins ausland geschafft haben, und dann verlgeiche das mal mit den österreichischen spielern. das ICH nicht lache!!! die slowakische liga als eine 5. klasssige liga zu bezeichnen, ist sehr anmaßend und arrogant. ich kann mich nur wiederholen, dass ein linz, der sich nirgendwo durchgesetzt hat, lauffaul ist und ständig seine mitspieler am platz kritisiert einen stammplatz bei der austria hat, ist eine frechheit und ein schlag ins gesicht eines jeden mitspielers. und zu den schuhen vom linz: die werden von seiner mutti vor jedem spiel geputzt, also muss das der sebo sicherlich nicht machen... du ahnungsloser...
  4. einen schönen abend wünsche ich und möchte gleich mal, da ich hier am board neu bin, einen gruß an alle austria fans los werden. habe mir das spiel auf premiere angeschaut und muss sagen, dass mir eigentlich seit der ersten minute wie ich die aufstellung gesehen habe, die kabeln beim hals rausgequollen sind. ich schätze den stöger und schinkels als menschen sehr, bin jedoch der meinung, dass sie aufgrund ihrer offensichtlichen inkompetenz gerade dabei sind, den stärksten kader (was die individuellen spieler betrifft), der in den vergangenen jahren in österreich gespielt hat, zu verheizen. das heutige spiel hatte kein, aber absolut kein taktisches konzept. die bälle wurden meist planlos nach vorne gedroschen, wo ein, seiner form nachlaufender und überforderter rushfeldt sowas von ungefährlich agierte, dass mir ziemlich schnell ziemlich schlecht wurde. dass ein linz spielt, der sich in den vergangenen jahren kaum wo durchsetzen konnte (sorry, sich nirgendwo durchgesetzt hat!), ist überhaupt die größte frechheit. der sollte möglichst schnell zu den amateuren abgeschoben werden. vielleicht kann er sich ja dort durchsetzen (was ich aber schwerstens bezweifle, bei der konkurrenz) weshalb ein sebo, der doch mit seinem jungen alter slowakischer torschützenkönig geworden ist, auf der bank versauert ist mir ein rätsel. der hat heute in der viertel stunde die er gespielt hat mehr ballkontakte gehabt und war gefährlicher als der linz im gesamten spiel. von ceh und milla brauch ich ja nicht einmal sprechen. wenn die beim nächsten mal auf der bank sitzen, zuck ich aus und renn amok. weshalb stöger und schinkels gegen einen vermeintlich schwachen gegner (wobei tirol heute sehr stark gespielt hat) nicht mit einer dreier abwähr (tokic, antonsson, papac) spielt ist mir auch schleierhaft. alles in allem zweifle ich allmählich an der kompetenz des trainer-duos. unverständliche und nicht nachvollziehbare aufstellungen, keine taktik und wenig aussicht auf eine besserung der situation lassen in mir nur wenig hoffnung, dass es international heuer so gut laufen wird wie letztes jahr. nun, bleibt zu hoffen, dass didu bald wieder im tor steht, sebo seinen stammplatz bekommt und die stärksten alternativen im mittelfeld zum zug kommen...