Basilisk

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Basilisk

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Weiblich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Basel 1893
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google
  1. Aus dem Umfeld des FC Basel hört man üblicherweise bez. Transfers nichts. Keine der hiesigen Journaillen hat das veröffentlicht. Eine Ablösesumme im kolportierten Rahmen zahlt der Verein. Wahrheitsgehalt minimal.
  2. Wir ???? Du sprichst nicht für alle. Es gibt in der Anhängerschaft des FC Basel durchaus auch Leute, die verstehen und verzeihen können. P.S. Richtigerweise hast Du das andernorts relativiert.
  3. Unzufriedene Zuschauer (und anzunehmen: Sponsoren), Pfiffe im Stadion wegen wenig mutiger Spielanlage und Hinten-herum-gegurke. Vorstand mit der sportlichen Entwicklung der Mannschaft unzufrieden. Zu wenig junge Eigengewächse integriert, zu viele Spieler abgeschoben. Differenzen über das Potential der Mannschaft (das war aber eine Topmannschaft !). Larifari im Trainingsbetrieb. Zu oft nach Hause gefahren, zu lange dort geblieben, sich zu wenig in Basel gezeigt. Im Verlauf seiner Tätigkeit eine gewisse Arroganz an den Tag gelegt. Ein bisschen auch das Bauernopfer, weil grad die Gelegenheit da war, den Nachfolger (ein Wunschkandidat des Sportdirektors) zu installieren. Der Mann war wohl in der Rolle des Cheftrainers überfordert.
  4. Zu Beginn sträflich offensiv mit den Aussenverteidigern immer vorne, gab spektakuläre Spiele, reichlich Gegentore, aber wir hatten Alex Frei und Marco Streller und Valentin Stocker, haben viele Matchs gedreht, geile Zeit. Dann kam die Ballbesitzphase, eine Zeitlang gut anzuschauen, aber warum auch immer, unsere Buben liefen nicht mehr und das Spiel wurde statisch. Der Mann hat aber eine Aufbruchstimmung und extreme Siegermentalität in die Mannschaft gebracht, gab erfrischende Aussagen von sich und man merkte, dass er fundierte Kritik aufnahm und sich verbessern wollte. Wir mochten den Typ. Leider verzeihen ihm viele den Abgang aus Basel nicht. Ich habe immer verstanden, dass ein Deutscher in die Bundesliga will, wenn sie ruft.
  5. Die ganze Liga wird uns dankbar sein, wenn sich der Kampf um den Meistertitel wieder spannender gestaltet ;-) Mit unserem Kader sollte eigentlich vertikaler Offensivfussball möglich sein. Unser Defensivverhalten ist vielleicht mittelprächtig, aber unser Torwart meistens hellwach und vor der Konkurrenz zittern wir nicht so. Unser grösster Feind ist eh der Schlendrian. Was wir nicht mehr so mögen ist horizontales ballbesitzorientiertes Hinundhergeschiebe. Kriegt der Fink das hin ?
  6. Guten Morgen aus der Schweiz ! Die Saison in Basel wird zu 100000000% mit Herrn Fischer beendet. Herr Fink wird in Wien bleiben wollen und seine Arbeit abschliessen (so er denn überhaupt in Basel Trainer wird), es sei denn, Euer Präsidium befindet, er könne sich nicht mehr auf Euren Verein konzentrieren und müsse daher sofort ersetzt werden. Leider wurde Herr Fink am Flughafen von einem Unbeteiligten entdeckt - die ganze Sache hätte bestimmt diskreter ablaufen sollen. Es war bestimmt nicht sein Ziel, Unruhe und seinen vorzeitigen Abgang zu provozieren.