FC1907

Members
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über FC1907

  • Rang
    Tribünenzierde

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Lustenau 1907
  • Bestes Live-Spiel
    FC Lustenau - Austria Lustenau 2:1 , FC Lustenau - SCR Altach 3:3, SV Grödig - FC Lustenau 0:6
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Cup Austria Lustenau - FC Lustenau 4:1
  • Lieblingsspieler
    Hoffmann, Adilovic, Gartler
  • Geilstes Stadion
    Gerhard Hanappi - Stadion, Stadion an der Holzstraße
  • Lieblingsbands
    AC/DC, Rammstein, Deep Purple
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Im Stadion
  1. auf ein faires Spiel
  2. Hartberg vs Kapfenberg 2:1 1 Austria vs Grödig 3:1 1 Blau-Weiß Linz vs Altach 2:2 X Vienna vs FC Lustenau 2:1 1 St. Pölten vs Horn 1:0 1
  3. Brrr ich weiß das ein paar dort waren ich war nicht in Linz auf GEPA gibts ja Fotos falls du ihn erkennst schick mir den link
  4. I zohl dir a kistn bier wennst m Sperger (unser Präsi) ane schmierst *gg*
  5. das sind Austrianer nur Streit im Kopf jeder kann sein ding denken muss aber nicht immer seinen MÜLL hier ablassen
  6. manche kommentare vor dem Spiel sind wirklich lächerlich das wir so schlecht sind usw wenn jemand unsere Spiele sieht und ein bisschen ahnung hat weiß das wir eine Starke Junge Mannschaft haben endlich haben wirs geschaft einen 3er einzufahren
  7. Altach - Grödig 1:2 FC Lustenau: St. Pölten 0:2 Vienna - Blau Weiß Linz 1:2 Kapfenberg - Horn 2:0 Hartberg - Austria Lustenau 1:3
  8. Ab Donnerstag den 26. Juli bis einschließlich 28. Juli ist unser FC Lustenau 1907 im Zimbapark vertreten. Auf die Besucher warten Autogramme von sechs unserer Spieler + Verlosung inkl. Quiz. Weiters können 3x Superfan Saisonkarten, 1x Tages VIP-Karte und 20x Freikarten für ein Heimspiel des FCL gewonnen werden. Die Profis sind am Samstag von 11 - 12 Uhr und von 13 - 14 Uhr im Zimbapark vertreten! Wir würden uns sehr auf Ihren Besuch freuen! http://www.zimbapark.at/ Euer FC Lustenau 1907 Nach Grödig folgt St. Pölten plus Sonderaktion "Blaulichttag" Am Freitag ist BLAULICHTTAG! Beim ersten Heimspiel der Saison sind alle Mitarbeiter der Feuerwehr, Rettung und Polizei bei freiem Eintritt (ausweispflichtig) im Reichshofstadion herzlich eingeladen! Der Saisonauftakt der Heute für Morgen Ersten Liga hätte für beide Teams nicht unterschiedlicher verlaufen können. Die Canadi-Elf verlor auswärts in der Untersbergarena gegen den SV Grödig mit 0:3, gleichzeitig gewannen die Niederösterreicher in der heimischen NV-Arena gegen die Vienna mit 5:2. Am kommenden Freitag treffen nun beide Mannschaften im Lustenauer Reichshofstadion aufeinander. In der vergangenen Saison ist es dem FCL nicht gelungen, die St. Pöltener zu besiegen - dies soll unbedingt geändert werden. Im letzten Aufeinandertreffen gingen die Teams mit einem 2:2 Unentschieden auseinander. Nach der Auftaktniederlage in Grödig ist die Mannschaft auf Wiedergutmachung aus. Im ersten Heimspiel will sich das Team den heimischen Fans präsentieren und gleichzeitig beweisen, dass der erste Spieltag in die Rubrik "Ausrutscher" abgelegt werden kann. Die Gäste hingegen werden mit einer sehr breiten Brust in Lustenau auflaufen. Der 5:2 Auftaktsieg gegen die Vienna hat positive Spuren hinterlassen. Trainer Scherb hat die Mannschaft kommende Woche erneut auf Sieg eingestellt. Für die Zuschauer stehen die Vorzeichen gut, ein tolles Match zu sehen. Aus statistischer Sicht ist ein 0:0 sehr unwahrscheinlich... FC Lustenau 1907 - SKN St. Pölten Freitag, 27.07.2012 Anpfiff: 18.30 Uhr Reichshofstadion, Lustenau Altmann Walter Danler Gregor Winkler Markus Schiedsrichter Assistent 1 Assistent 2
  9. Hier gehts um den FC Lustenau nicht über die Austria in diesem Thread bitte könntet ihr mal aufhören ?!
  10. Nächstes Spiel: 2. Runde 27.07.2012 18:30 Reichshofstadion FC Lustenau 1907 - SKN St.Pölten Mein Tipp nach der schwachen vorstellung in Grödig 0:2 für den SKN
  11. Fehlstart des FC Lustenau – Impressionen aus Grödig Ali Osman zählte zu den Aktivposten des FC Lustenau, spielte aber nur eine Stunde. - © VOL.AT/Luggi Knobel von Thomas Knobel - Lustenau. Klare 0:3-Niederlage der Schützlinge von Trainer Damir Canadi zum Auftakt beim Salzburger Klub SV Grödig. Best of Groedig und FC Lustenau Nichts zu holen gab es für den FC Lustenau zum Saisonauftakt in Grödig. Die Schützlinge von Trainer Damir Canadi mussten sich den Salzburgern mit 0:3-Toren geschlagen geben. Für den Ex-Altach-Coach Adi Hütter und Goalie Kevin Fend war es hingegen ein Einstand nach Maß. In seinem ersten Meisterschaftsspiel als Grödig-Trainer durfte Hütter am Ende jubeln und kommt mit einem Erfolgserlebnis am kommenden Freitag zurück an seine alte Wirkungsstätte in die Cashpoint-Arena. Eine Glanzleistung lieferte Keeper Kevin Fend bei seiner Premiere und hielt seinen Kasten rein. Der 22-jährige Altacher machte zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten der Lustenauer spektakulär zunichte. So konnten Florian Zellhofer (29.), Enes Novinic (34.), Arvedin Terzic (36.) und Daniel Luxbacher (40.) kein Kapital daraus schlagen, Fend brachte sie schier zur Verzweiflung. Mit Tormann Andreas Lukse, Daniel Luxbacher, Enes Novinic und Ali Osman stand nur noch ein FCL-Quartett aus dem letztjährigen Aufeinandertreffen gegen Grödig in der Startelf. Die beiden Neuzugänge Rene Felix und Cem Tosun nahmen vorerst auf der Ersatzbank Platz und kamen in der letzten halben Stunde zum Debüt. Eine Wende konnte das neue FCL-Duo dem Spiel in der Untersbergarena aber nicht mehr geben. Zu diesem Zeitpunkt führte Hausherr Grödig schon mit zwei Toren Differenz. Zwei Kopfballtore durch Thomas Salamon (6.) und dem Jung-Sambatänzer Leo (42.) besiegelte schon vor Seitenwechsel die erste Saisonpleite des FCL. Einwechselspieler Mersudin Jukic besorgte mit seinem ersten Ballkontakt den Endstand (80.). Der Ex-FCL-Stürmer David Witteveen stand nicht im Aufgebot der Hütter-Truppe.
  12. Reichshofstadion: Harte Kritik an Pachtvertrag! FPÖ – Obmann Martin Fitz kritisiert Verschwendung von Steuergeldern! Der gegen die Stimmen der Freiheitlichen beschlossene Pachtvertrag für das Reichshofstadion stößt bei Vielen auf Kritik. „Die Initiative von ÖVP – Bürgermeister Fischer und seinem grünen Sportreferenten Bösch widerspricht einem vorsichtigen und verantwortungsbewussten Umgang mit Lustenauer Steuergeldern“, so FPÖ Ortsparteiobmann Martin Fitz. In diesem Zusammenhang sieht er andere Ortsvereine stiefmütterlich behandelt. Sie sehen die Ablöse von € 290.000,- an den SC Austria Lustenau wirklich als Verschwendung von Steuergeld? Ja, genau so sehe ich das! Schauen Sie, aufgrund der Mitbenutzung von Gegenständen und Anlagen durch den FC Lustenau 07 im Reichshofstadion wurden dem SC Austria Lustenau seitens der Gemeinde seit 6 Jahren jährlich ca. € 25.000,- als Investitionskostenzuschuss geleistet. Übrigens eine Vorgangsweise mit der wir einverstanden waren. Jetzt werden allerdings für dieselben Gegenstände, die zum Teil nicht einmal von der Austria bezahlt wurden, weitere € 290.000,- an die Austria überwiesen. Doch nicht nur das, dass Ganze hat noch einen Haken: Der Großteil der abzulösenden Gegenstände ist veraltet, ja zum Teil – und dem wird kaum widersprochen – nicht mehr zu benutzen. Einige davon werden daher in naher Zukunft NEU angeschafft werden müssen. Das heißt im Klartext: DieGemeinde zahlt für dieselbe Sache 3 – mal! Wir finden solch einen Umgang mit Steuergeld, zurückhaltend ausgedrückt, mehr als unverantwortlich! Das kann und darf es wirklich nicht sein! Wann wäre eine Ablöse gerechtfertigt gewesen? Unser Ziel war es immer, mit einem neuen Pachtvertrag die Gemeinde zum „Herrn im eigenen Haus“ im Reichshofstadion zu machen. Nur dann und wirklich nur dann, hätten die bewiesenen Ungleichbehandlungen der beiden Fußballvereine im Profibetrieb endlich ein Ende gesetzt werden können. Dies wäre im gemeindeeigenen Reichshofstadion, welches weiter als Austria Heimstätte dienen würde, möglich gewesen. Der nun beschlossene Pachtvertrag widerspricht dem Ganzen allerdings. Persönlich denke ich, dass das bestehende Konfliktpotenzial durch diesen Vertrag nicht gelindert, im Gegenteil – was ich sehr bedaure – eher verschärft wird. Und wie geht es jetzt weiter? Zusammengefasst haben der Bürgermeister und sein Sportreferent mit Ihren Fraktionen gegen sportliche Regeln, aber auch gegen wirtschaftliche Vernunft verstoßen und diese Ungerechtigkeit durchgezogen. „Gleich ist nicht immer Gleich“, eine Kenntnis die wir in dieser Sache erfahren mussten. Die Gemeinde jedoch – und damit uns Lustenauerinnen und Lustenauer – wird diese unglückliche Lösung noch einiges Kosten! Martin Fitz übt Kritik an BM Fischer http://www.fpoe-lustenau.at/2012/05/stadion-kritik-an-pachtvertrag/
  13. Auf: SKN St.Pölten, Austria Lustenau, SV Kapfenberg Ab: FC Lustenau, First Vienna FC, SV Horn also ich glaube einer dieser Vereine wird Aufsteigen/Absteigen
  14. Mhm man liest ihren Hass auf Uns und das macht uns Stolz wir kämpfen um unseren Verein egal was in den Medien steht oder was hier irgendwelche Idioten behaupten. Und auf eines was wir noch Stolz sein können das Wir nicht überheblich sein müssen. Zum Glück hab ich was besseres zu tun als die Austria mit Hass voll zu schreiben
  15. Könnt ihr nich einfach mal die Schnauze halten und im Austria-Thread/Forum euren Müll ablassen ?!