Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Christian S. II

BW Linz - ASK Köflach

14 Beiträge in diesem Thema

lead_070605.jpg

Jetzt wird es eng!

Zwei Runden vor Schluss geht es für den FC Blau Weiß Linz um viel - es geht um die Zukunft des Vereins! Nach sieben Begegnungen, in denen die Königsblauen ungeschlagen blieben, setzte es in Hartberg eine bittere 0:2 Niederlage. Dennoch: Die Mannschaft von Trainer Dolfi Blutsch hat es selbst in der Hand, die noch notwendigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.

Ein Sieg gegen Köflach und der Verbleib in der Regionalliga wäre wohl gesichert und wir alle könnten tief durchatmen. In den Begegnungen gegen St. Florian und Kalsdorf hat die Elf jedenfalls gezeigt, dass sie sich am richtigen Weg befindet - auch wenn die Niederlage in Hartberg (auch spielerisch) ein Rückschlag war. Sorgen bereiten unserem Trainergespann vor der heutigen Partie die zwei so wichtigen Defensivspieler Wahlmüller und Königsmayr, hinter deren Einsatz ein Fragezeichen steht.

"Das letzte Heimspiel ist für uns ein richtiges Finalspiel. Für uns zählt nur ein Sieg und der damit verbundene Klassenerhalt. Wir werden voll konzentriert in diese Begegnung gehen und alles geben, um den Ligaverbleib aus eigener Kraft zu schaffen. Alles andere ist sekundär", weiß auch Manager Perzy um die Bedeutung dieses Duells.

"Ich erhoffe mir auch eine entsprechende Unterstützung der Fans, geht es für uns doch um sehr viel", so Präsident Hermann Schellmann, den die diversen Medienberichte über mögliche Vereinswechsel einiger Spieler zwar ärgern, er diesen aber für das Spiel keine Bedeutung beimisst. "Ich bin davon überzeugt, dass jeder sein Bestes für den Verein gibt, egal ob er nun nächste Saison noch bei Blau Weiß spielt oder nicht. Wer möchte schon auf seiner Visitenkarte "Absteiger" stehen haben?"

Eines scheint für das Spiel gegen Köflach auch klar zu sein: Unsere Gäste werden sicher alles daran setzen, den einen oder anderen Punkt aus dem Donauparkstadion zu entführen. Damit würden sie ihrem Nachbarn Voitsberg helfen - das Derby ist für beide Vereine immer das Schlagerspiel der Saison. Doch selbst bei einer Niederlage wäre für die Königsblauen noch nicht alles vorbei und man hätte es noch immer selbst in der Hand. Aber ein alles entscheidendes Spiel in der letzten Runde in Feldkirchen wäre das letzte, was wir brauchen. Also: Nerven schonen ist angesagt!

ACHTUNG!

Ein gesonderter Hinweis auf die Anstoßzeit. Da in den letzten beiden Runden alle Spiele zur gleichen Zeit ausgetragen werden müssen, beginnt dieses Match bereits um 18:30 und nicht wie sonst üblich um 19:00.

Kommt zahlreich in den Donaupark und unterstützt das Team in einem der wohl wichtigsten Spiele!

Quelle: www.blauweiss-linz.at/

Werden wohl ca. 5 WSK-Leut' erscheinen... :=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weiss zufällig wer wie das spiel ausging ?. eine rasche antwort wäre wichtig

Blau-Weiß Linz gegen Köflach 2:0

Ervin Ramakic (15.) und Gradascevic (20.) Minuten sorgten schon relativ früh für die Beruhigung der Nerven vom Präsidenten bis zu den Fans und sparten dem Klub tausende Baldriantropfen. Doch als Wels in Bleiburg ausglich war der sicher geglaubte Verbleib wieder in Frage gestellt. Hoffnung gibt aber das beste Torverhältnis aller Mitbewerber um den Abstieg.

http://your.orf.at/ooewebcam/sport/story_w...hp?story_nr=466

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die abstiegsfrage is somit noch nicht geklärt. kommt jetzt wohl zum dreikampf zwischen perg,bw linz und voitsberg :heul:

kärnten/am. hast vergessen. und die sind mnm am meisten gefährdet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die abstiegsfrage is somit noch nicht geklärt. kommt jetzt wohl zum dreikampf zwischen perg,bw linz und voitsberg :heul:

zur Info: Es steigen nur 2 Vereine aus der Regionalliga-Mitte ab. Kalsdorf hats schon erwischt, und da die Tordifferenz für Blau-Weiß spricht, dürfte unter normalen Umständen der Abstieg zwischen Perg, Voitsberg und Kärnten entschieden werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir werden nicht so blöd sein und 4:0 in Feldkirchen verlieren! Sollte das eintreffen müssten die anderen aber auch unbedingt gewinnen!

4 Liga niemals.........*sing*

ALLES AUF NACH FELDKIRCHEN!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so etwas ähnliches hab ich zur pause beim relegationsheimspiel auch von mir gegeben... ;)

Hast recht. Verschreien darf man garnichts. Zu viel hat man schon erlebt.

Dennoch bin ich nach der gestrigen Leistung zuversichtlich, dass wir auch in Feldkirchen den nötigen Punkt aus eigener Kraft holen werden.

Dennoch, dass wir hoch verlieren, Kärnten in Hartberg einen hohen Sieg einfährt, Perg in Köflach gewinnt und dann auch noch Voitsberg in Wels halte ich nur für gering wahrscheinlich.

Aber sicher ists erst kommenden Freitag nach dem Schlußpfiff...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bericht von der Köflach-Homepage:

2:0 Niederlage gegen Blauweiß Linz !!!

 

Der ASK MayWay Köflach verliert auswärts gegen FC Blauweiß Linz nach katastrophaler erster Halbzeit verdient mit 0:2. Bereits nach 9 Minuten erzielte Ramakic das 1:0 für die Linzer. Nach 20 Minuten stand es bereits 2:0 für die Heimmannschaft durch Gradascevic. Die Linzer vergaben daraufhin noch mehrere Chancen. Einzig Arno Schreiner hatte kurz vor dem Pausenpfiff die einzige Möglichkeit für den ASK. Nach dem Seitenwechsel kamen Reif und Ahmetaj für Seier und Schreiner ins Spiel. In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel so, dass die Heimmannschaft mit dem 2:0 zufrieden war und der ASK nichts mehr entgegensetzen konnte und so musste der ASK mit einer Niederlage die Heimreise antreten. Durch diesen Sieg ist BW Linz gerettet und kann nicht mehr absteigen. Bewunderswert der Anhang der Linzer, die trotz des 12.Tabellenranges, sicherlich die besten Fans der Liga sind. Der ASK MayWay Köflach trifft nun zum Abschluss der Saison zuhause auf Union Perg, die ebenfalls noch abstiegsgefährdet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Groß war die Erleichterung bei Blau-Weiß Linz nach dem 2:0 gegen Köflach. Das Thema Klassenerhalt ist abgehakt, ab jetzt wird für die Regionalliga geplant. "Ich halte mir pro Tag zwei Termine für Verhandlungen frei", sagt Präsident Hermann Schellmann. Neues von der Trainerbank: Dolfi Blutsch will Samir Hasanovic als Co-Trainer integrieren und Schritt für Schritt als seinen Nachfolger aufbauen.

oö nachrichten vom 13.06.2005

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.