Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ianrush

Fields of Istanpool

4 Beiträge in diesem Thema

The Fields of Istanpool......

25.5.2005 Champions League Finale Liverpool FC : AC Milan

Endlich war es so weit, der Tag der Tage war gekommen, Wochen der Vorfreude waren endlich Vergangenheit und die Vorfreude unsere Reds in einem Europacupfinale zu sehen war für Flo und mich fast nicht mehr auszuhalten.

Um 7:30 machten wir uns auf den Weg zum Flughafen wo wir uns mit einem Engländer (Shaun) und seinem Sohn den wir aus einem englischen Forum kennen treffen wollten, wir sagten ihm er soll einfach nach dem längsten Kerl auf dem Flughafen Ausschau halten (Flo ist eine lebendige Übergröße) und somit hatte Shaun keine größeren Probleme uns in der Halle vor den Check-In Schaltern zu finden. Nach dem check-in gings erst mal ins Flughafenrestaurant wo man sich natürlich mit dem ersten Bier des Tages stärken wollte, im Endeffekt kam dann noch ein zweites dazu weil der Durst einfach zu groß war. Während wir gemütlich unser Bier schlürften passierte allerdings etwas für den Wiener Flughafen sicher einmaliges, zuerst glaubte ich noch an Wahnvorstellung doch es war tatsächich "You'll never walk alone" was da aus dem Lautsprecher kam J Shaun war davon so angetan das er gleich mal eine rendition zum Besten gab, der Tag hatte in der richtigen Art und Weise begonnen. Bier, Gulaschsuppe und "You'll never walk alone" Scouserherz was willst du mehr ;-)

Nach unserer Stärkung machten wir uns auf den Weg zum Gate wo wir leider feststellen mussten das unsere Flug 1 Stunde Verspätung hatte L naja was solls, immerhin lernten wir noch einige Reds kennen und so wurde die Wartezeit mit Diskussionen über die Aufstellung und die bisherige Champions League verbracht, irgendwie konnte noch immer keiner glauben das wir tatsächlich auf unserem Weg nach Istanbul waren, nach all den Jahren im Schatten der Uniteds und Arsenals dieser Welt war es endlich wieder so wie es sein sollte, die mighty Reds zurück an der europäischen Spitze, 90 Minuten Fussball standen zwischen uns und der Erfüllung unserer Träume.

Liverpool049.JPG

Endlich war es soweit, unser Flieger war bereit und noch kurz vor dem Boarding gaben Shaun und ich "You'll never walk alone" in der Abflugshalle zum Besten, sehr zur Erheiterung der anderen (nicht fussballgeschädigten) Passagiere, aber who cares? We are Liverpool FC and on our way to european glory. Nach einem ruhigen Flug, "schlugen" wir gegen 14:15 in Istanbul ein, als Landung hätte man das was der Pilot da aufgeführt hat auch wirklich nicht bezeichnen können, aber gut Angstschweiss von der Stirn gewischt und weiter gings. Am Atatürk Airport trennten sich dann Shauns Wege von unserem und wir wünschten uns alles Gute und viel Glück für heute Abend. Danach machten wir uns mit dem Bus auf den Weg in unser Hotel in Aksaray. Während wir auf den vom Hotel organisierten Transferbus zum Stadion warteten deckten sich Flo und ich mit Bier ein weil wir wussten das das Stadion am Arsch der Welt liegt und wir sicher nicht nur einmal während der Fahrt Durst kriegen sollten. ;-)

Liverpool045.JPG

Die Fahrt zum Stadion war ein Erlebnis in sich (immerhin dauerte sie auch ca. 1 ¼ Stunden). Das Atatürk Stadion liegt wie schon vorher erwähnt am Arsch der Welt (ca. 25 km ausserhalb der Stadt), dem Ende jeglicher Zivilisation g, während der Fahrt gabs aber einige Highlights wie Scousers die auf den Dächern von fahrenden!!!!! Bussen tanzten, nackt neben ihrem Taxi herliefen oder sich's überhaupt gleich im Kofferraum des Taxis mit einem Bier gemütlich machten! Einfach genial! Überall an der Straße entlang standen Einheimische, von Kindern bis hin zum Opa winkte uns so gut wie jeder und die Leute gaben uns einen Empfang als wäre gerade ein königliches Oberhaupt an Ihnen vorbeigefahren.

Liverpool046.JPG

Nach über einer Stunde Fahrzeit wurde es dann langsam was und wir hatten endlich das Atatürk Stadion im Blickfeld, leider ging fahrtechnisch überhaupt nichts mehr weiter und so entschlossen wir uns wie Tausende andere Liverpudlians den letzten Kilometer über die Felder die zum Stadion führten zu Fuß zu gehen, unglaublich aber wahr, über den Feldweg zum Champions League Finale g ein Erlebnis aber trotzdem muss sich die UEFA die Frage warum man ein halbfertiges Stadion mitten in der Einöde von Istanbul für ein CL Finale ausgewählt hat? Rund ums Stadion gibt's so gut wie keine Infrastruktur und auch sonst ist die Gegend rund um das Atatürk Stadion eher trostlos. Der Anblick nach dem letzten Hügel nach dem man endlich freie Sicht auf das Fan Festival und das Stadion selber hatte war einfach gigantisch, zig Tausend Liverpudlians in Feierlaune, es war eine einzige Riesenparty und war genau so wie man sich's bei so einem Spiel erwarten sollte.

Liverpool048.JPG

Liverpool051.JPG

Liverpool054.JPG

Liverpool056.JPG

Angekommen beim gross angekündigtem "Fanfestival" hörte man schon von weiten einen hilflosen Türken, der versuchte hunderte von Reds von der Bühne zu vertreiben auf der den ganzen Tag Konzerte stattgefunden hatten. Das herrliche daran war, dass je verzweifelter er rief : Everybody Please get off the stage!! It is going to collapse, please this is serious. Please everbody get off the stage this is not a drill! Please.........., umso mehr hüften die Leute darauf :D. Ein unglaublicher Anblick. Ein verwirrter Liverpudlian hatte einen Union Jack auf einem Scheinwerfermasten in gut 20 Meter Höhe angebracht, was natürlich nicht unbeantwortet bleiben konnte und so machte sich jemand auf um auf dem selben Masten eine LFC Fahne zu hissen. Am Boden wurden schon wetten abgeschlossen wie weit ers in die Höhe schaffen würde, bevor er abstürzt. Der Junge schien auch nicht gerade ganz nüchtern gewesen zu sein :D. Aber was soll man sagen : Mission accomplished !

Liverpool057.JPG

Die Stände mit Fanartikeln wurden dann auchs chon vom türkischen Militär gepserrt, da absolut gar nichts mehr zu haben war und doch vor jedem noch zig Scouser standen um doch noch was abzustauben ;) . Getränkemässig gab es ncihts anderes als Amstel alkoholfrei und das auch nur an sehr wenigen Verkaufsstellen. Ein Playstation Aufblasbogen konnte dem Ansturm der Liverpooler auch nicht lange standhalten und wurde doch etwas platt gemacht :D.

Nachdem es eigentlich nichts zu tun gab beim "Fanfestival" beschlossen der gute Christoph und ich uns schon mal auf den Weg ins Stadion zu machen, nicht ohne vorher noch einen kurzen Boxenstop ander Wand einer Gasstation zu machen. Das dürfte einem türkischen Polizisten nicht wirklich zugesagt haben, aber meine Argumentation bewies dann ihre Richtigkeit, als er doch abwartete bis man sich vollständig entleert hatte ;) . Wir hatten zwar das Glück keine langen Warteschlangen vor dem Eingang zu haben, wie wir das vom Milan und Liverpoolsektor später erfuhren, aber die Kontrolle der Tickets per Strichcode und Lesegerät war wohl auch nicht ganz ausgereift, der gute Mann brauchte sicher 10 Versuche, bis er endlich meine Karte für echt befand und mich keiner mehr davon abhalten konnte das Attatürk Stadion zu stürmen. Da die Beschilderung der Blockeingänge auch nicht wirklich das wahre war, brauchten wir doch einige Versuche um endlich unseren zu finden, Block 602.

Da man wusste, das Ralph (Berliner) im Nachbarblock war wurde natürlich ein Treffpunkt vor einem der riesigen Banner ausgemacht, welche das Wappen des einzigen Liverpooler Vereins und von Milan trugen. Diese waren wirklich gewaltig und man sollte eigentlich meinen sie wären nicht zu verfehlen. Den Plan bei der Kantine etwas zu Essen zu ergattern liessen wir schnell wieder fallen als wir sahen, dass dort 2 Leute für gut 300 hungrige Rote zuständig waren und wir gaben uns mit einem Cola und einem Minipäckchen Chips zufrieden. Wer mich kenn und weiss, dass ich vor lauter Nervosität nichts im Flieger essen konnte, der wird nun ungläubig schauen :D.

Schlussenlcih funktionierte auch endlich einmal die Kontaktaufnahme zu Uwe, der im selben Sektor war, da die türkischen Mobilfunknetze doch etwas überlastet waren und man legte als Treffpunkt eben diese riesige LFC Fahne fest. Mein Hinweis einfach den erst besten 2 Meter Typen anzuschwafeln zeigte dann seine Genialität, als Uwe sofort auf uns zusteurte :D. Es wurde noch ein wenig gefachsimpelt und man beschloss unsere Plätze im Stadion zu entern. Diese lagen scchräg über dem Milan Block, aber wie fast der ganze Rest des Stadions waren sie fest in roter Hand. Oh when the Reds und so, nöm... ;)

Liverpool058.JPG

Die etwas langwierige und auch nicht wirklich klar verständliche Eröffnungszeremonie war dann das letzte was uns noch vom Match des Jahrzehnts trennte. Noch bevor wirklich der erste Schlachtgesang angestimmt wurde wars plötzlich schon passiert. Ankick, Foul von Traore an Kaka, Freistoss Pirlo, Volley Maldini und zack 1-0 Milan. Erstmal lange Gesichter im ganzen Block, aber wirklich vermiesen konnte uns das die Stimmung nicht, es bestand noch immer der Glaube daran, dass das trotzdem unser Finale werden würde. Die Jungs am Feld liesen sich auch nicht einschüchtern und legten mit einer Doppelchance durch Hyppia und Riise nach, aber wirklich zwingend war das nicht was nach vorne ging. Im Gegensatz zu Milan, die eiskalten, trockenen und auch wahnsinnig guten Konterfussball zelebrierten und von denen in der ersten Hälfte wirklich jede Chance eine hundertprozentige war. Mehrere Mal knapp Abseits zurückgepfiffen liessen Kaka, Crespo und Shevchenko unsere im Europacup sonst so stabile Abwehr alt aussehen. Vor allem Traore war unser schwächster Mann, der immer wieder mit dem auf seine rechte Seite ausweichenden Ukrainer Probleme hatte. Durch die Aufstellung von Kewell musste Hamann vom Platz und vor allem Kaka nahm den ihm gebotenen Platz dankend an und ging teilweise wie ein warmes Messer durch Butter durch unsere Abwehr durch. Kewell, der eine grottenschlechte Partie spielte wurde dann auch, wahrscheinlich als erster Liverpool Spieler der Geschichte in einem Europacupfinale, mit Pfiffen verabschirdet. Dass Rafa dann aber an seiner Stelle Smicer brachte und nicht Hamann stiess auf allgemeinen Unglauben. Naja so kann man sich irren ;) .

Liverpool064.JPG

Trotzdem war man selbst auch nicht ganz ungefährlich, denn man hatte doch auch einige Chancen in der ersten Hälfte, doch keine war eine glasklare Torchance bis knapp vor dem 2-0 als Garcia in den 16er ging, einem verunglücktem Tackling von Nesta ausweichen wollte und dieser die Hand zu Hilfe nahm. Wäre nicht das erste Mal gewesen, dass bei soetwas auf Elfmeter entschieden wurde. Was aber dann der ganen Geschichte die Krone aufsetzte war, dass direkt im Gegenzug das 2-0 fiel. Zum ersten Mal an diesem Abend dachten wir wirklich daran, dass wir vielleicht nicht gewinnen würden, zu stark war Milan einfach im Konter. Dieses Tor war auch der grosse Dämpfer für die Stimmung, da wir lange nicht mehr so laut waren wie beim Stand von 1-0 und von den Italienern eigentlich erschreckend wenig kam. Als dann noch gleich darauf nach einem dummen Ballverlsut vom Captain, einem Traumpass von Kaka, den Carragher um Milimeter verfehlte und einem Weltklasseabschluss von Crespo das 3-0 fiel war natürlich tote Hose. Sollte uns die Rache von Chelsea in Form eines ihrer verliehenen Spieler ereilen ? Was man erst später erfuhr war, dass der Kommentator auf Sky in diesem Augenblick sagte : " Well, game truely over now." Ich bin mir sicher, die 40.000 Reds im Stadion hätten ihm widerspruchslos zugestimmt in diesem Augenblick. Wie sollte man gegen Milan dieses Match noch drehen können nach der Vorstellung in der ersten Hälfte ?

Liverpool063.JPG

Noch nie habe ich soviele erwachsene Männer knapp vor den Tränen stehend mit gesenkten Köpfen in einem Stadion gesehen. Angeblich verliessen einige schon jetzt das Stadion, da sie sicherlich mit einer Abfuhr rechneten. Keine Frage, ich hatte sehr ähnliche Befürchtungen, aber keine Macht der Welt würde mich bei einem Spiel meiner Mannschaft schon zur Pause vertreiben können. Immerhin waren wir hier um unser Team ach vorne zu peitschen. Auch wenn das natürlich bei solch einem Spiel sehr schwer war. Nachdem man seinen Kopf im Schal versteckt hatte ertönten plötzlich die ersten Zeilen DES Fussballliedes schlechthin, und gerade in dieser Situation, bewies es, wieviel Hoffnung YNWA den Menschen geben kann. Immer lauter wurde der Gesang, bis plötzlich 40.000 Leute im Attatürk Stadion sangen : at the end of a storm, theres a golden sky.... ! Wie richtig wir hier liegen würden, wagten wahrscheinlich nicht einmal die grössten Optimisten zu schätzen. Auch ein "We gonna win it 4-3" konnt eman vernehmen. Galgenhumor würden einige sagen und ich hätte ihnen in diesem Augenblick keinesfalls widersprochen. Ich würde nur gerne wissen was sich die Italiener bei dieser Vorstellung dachten, immerhin waren sie schon so gut wie fix CL Sieger 2005. Gott sei Dank gibts keine Fotos von mir und Christoph zu Halbzeit. Unsere Gesichter täten Bände sprechen. Einer meiner wenigen Sätze zu Christoph während der Pause : "Ja Oida, ich möcht nach dem Spiel nur mehr ins Hotel schlafen !" :D

Als die Teams dann wieder aufs Spielfeld kamen, war auch die Stimmung auf den Rängen wieder besser und mehr und mehr Schlachtgesänge ertönten von den Tribünen. Hamann kam für den verletzten Finnan, und man stellte auf eine Dreierabwehr um und zog Gerrard weiter nach vorne, wo er gemeinsam mit Smicer Baros unterstützen sollte. Doch die 2. Hälfte begann so wie die erste geendet hatte. Milan wieder klar am Drücker. Nachdem Hyppia einen durchbrechenden Milanspieler nur knapp vor dem 16er mittels eines Fouls stoppen konnte, fan Shevchenko eine gute Freistosschance vor. Er liess eine Granate aufs lange Eck los und Dudek, mit seinem ersten grossen Safe dieses Abend konnte einhändig abwehren. Vielleicht war gerade das der Knackpunkt in diesem Spiel, denn ab diesem Zeitpunkt war Milan für die nächsten Minuten nicht anwesend ! Endlich brachten die Roten einige Leute in den Strafraum und nach einem vom Riise eroberten Ball den er dann auch selbst in die gegnerische Hälfte brachte, zog man ein Art Powerplay auf. Riises erste Flanke konnte novh abgeblockt werden, doch die 2. kam genau auf den Kopf von Gerrard und zack stand es 3-1. Jubelszenen auf den Tribünen, denn man hatte zumindest ein Ehrentor erzielt. Aber wirklich daran glauben, dass wir hier noch was holen würdne ? Ne ! Doch in der selben Tonart gings weiter ! Wieder Powerplay vor dem italienischen Tor. Den Mailändern merkte man an, dass sie trotz ihrer noch immer klaren Führung zu Überlegen begannen und wie man weiss, sobald man in so einem Spiel nachdenkt, gehts auch schon in die Hose. Riise passte auf Hamann, der eigentlich schon selbst schiessen hätte können, doch der gab weiter an Smicer, der aus kanpp 20 Metern abzog. Und wie er abzog ! Der Ball flog wie ein Strich an Freund und Feind vorbei aufs lange Eck, doch Dida kam noch ran. Doch halten konnte er ihn auch nicht mehr und plötzlich war der Ball im Netz !!!! Unglaublich Szenen spielten sich auf den Rängen ab wildfremde Leute herzten sich, und der gute Christoph stand plötzlich 2 Reihen über mir :D. Doch Mission Impossible war noch nicht ganz erfüllt, immer noch war man ein Tor hinten !

Liverpool067.JPG

Doch Milan war an diesem Abend nicht die Mannschaft, die United 2 mal eiskalt ausgespielt hatte, sondern die Mannschaft, die letzte Saison gegne La Coruna ein 4-1 aus dem Hinspiel verschenkte ! Also weiter Jungs, ihr habt 40.000 lautstark singende Supporter hinter eucht. Herrlich war ein You re not singing anymore in Richtung des Milanblocks :D. Plötzlich wagte Carragher einen Vorstoss aus der Abweht, ging durchs Mittelfeld durch und spielte einen sehr klugen Pass auf Baros, der mit der Ferse auf den heranstürmenden Gerrard ablegte. Soviel Spielverständnis hätte man dem guten Milan gar nicht zugetaut. Gerrard, der nun alleine aufs Tor zog wurde von hinten von Gattuso attackiert und als er fiel zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Unglaube auf den Rängen, sollte hier wirklich das grösste Comeback in der Geschichte des Europacups stattfinden und wir Zeuge davon sein ? Vor allem aber auch Angst unter den Fans, denn wir hatten 7 unserer letzten 15 Elfmeter verschossen und es gab keinen Spieler, dem Mann ohne zu zögern nominiert hätte...

Die Verantwortung übernahm dann schlussendlich Don Alonso. Anlauf, Schuss, gehalten von Dida, doch der Ball sprang nach vorn eweg und da die Milanabwehr schlief bekam Xabi die Chance zum Nachschuss. Und wie er diesen verwertete! Hoch neben die Stange, einige sahen ihn schon über dem Tor ! Tollhaus in Istanbul. Diese Jubelszenen übertrafen sogar noch die vom 3-2. 3-3 nach 3-0 Rückstand gegen Milan. Und das mit unseren Reds ! Unglaublich ! Meine Worte zu diesem Zeitpunkt : Dieses Spiel könn ma nimmer verlieren ! :D

Weiter gings in dieser Tonart für die nächsten Minuten und Riise und Gerrard hatten noch gute Chancen das Match endgültig zu unseren Gunsten zu drehen, aber soviel Glück hatten wir heute dann doch nicht :D. Da unsere Spieler dann immer müder wurden kam Milan doch wieder ins Spiel und hatte wieder die besseren Chancen um doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Nach 90 Minuten stand immer noch unentschieden und so würde eine 30 minütige Verlängerung über den Sieger entscheiden. An ein Elferschiessen wagte sowieso keiner zu denken, der unsere Elferbilanz kannte...

Doch in der Verlängerung waren wir trotz der späten Einwechslung von Cisse stehend ko. Alle paar Minuten welzte sich ein Spieler mit Krämpfen am Boden :( . Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit bis Milan das entscheidende Tor machen würde. Doch Gerrard konnte als rechter Verteidiger immer wieder die gefährlichen Flanken von Serginho abblocken und wenns dann doch brenzlig wurde stand entweder Traore auf der Linie oder Carragher und Hyppia konnten mit einem Tackling in letzter Sekunde die Angriffe abblocken. Eine Abwehrschlacht sonder gleichen ! Und dann die 118. Minute. Einmal kam eine Flanke von Serginho genau auf den Kopf von Shevchenko und dieser liess eine Rakete aufs Tor von Dudek los. Dieser konnte nur mehr mit einem Reflex reagiern und der Ball sprang genau vor die Füsse des Ukrainers. Einfache Sache, den braucht er nur mehr abstauben. Doch Dudek, dessen Arm anscheinend von Shankly, Paisley und den 96 gelenkt wurde schaffte es den Ball senkrecht in die Höhe abzulenken. Ohne Übertreibung, aber das dürfte eine der besten Abwehren der Fussballgeschichte gewesen sein. Und das gerade vom soviel gescholtenen Dudek ! Dass noch grösseres von ihm kommen würde, konnte ja keiner wissen ;) . Für mich hat sich das Elfmeterschiessen in diesem Augenblick entschieden, denn Dudek hatte sich durch diese Parade soviel Selbstvertrauen geholt, dass er einfach mindestens einen Elfer halten würde.

Also gut, mit Glück und Kampfgeist ins Elferschiessen gerettet ! Doch wär würde die Verantwortung übernehmen, denn ich darf nochmals auf unsere Elferstatistik verweisen ;) . Die Auslosung ergab, dass vor dem Milansektor und damit ca. 30 Meter von uns entfernt geschossen werden würde. Auf das Tor auf das alle 6 Tore gefallen sind. Erster Schütze für Milan : Serginho Unglaubliches Pfeifkonzert. Und Dudek machte uns den Monkey ! Die Show die er auf der Linie abzog, war wohl noch besser als die von Bruce gegen Roma 84. Und es funktionierte ! Serginho schoss den Elfer Meter übers Tor und 3/4 Stadions brachen in einen ohrenbetäubenden Jubel aus. Für uns ging dann Hamann an den Punkt, der Mann der 2001 im Ligacupfinale gegen Birmingham einen Elfer verschossen hatte. Doch heute erinnerte sein Schuss eher an die Vorstellungen von Deutschland gegen England. Eiskalt verwandelt, Dida ohne Chance. Nächster Schütze war Pirlo, Mr. Dead Ball. Dudek wieder mit seinerm Tänzchen auf der Linie und knapp vor dem Schuss machte er dann auch den einen oder anderen Schritt von der Linie runter. Und gehalten !!!!! Jubel, Trubel Heiterkeit auf den Rängen, vor allem da der Schiedsrichter nicht wiederholen liess. Man darf hier auch nicht vergessen, dass Dida 2003 gegen Juve selbst bei einige Elfern die Linie verlassen hatte ;) . Die ganze Verantwprtung lag jetzt bei Cisse, dem Mann, der noch vor nicht einem einem dreiviertel Jahr eine Beinamputation gedroht hatte. Eiskalt erkannte er in welche Ecke Dida springen würde und schob ihn dann seelenruhig ins andere Eck. 0-2 Liverpool nach 4 Elfern, wär hätte das gedacht ! Bei Milan musste nun Tomasson treffen, da sonst wohl Liverpool schon gewonnen hätte und er war der erste, der sich von Dudek nicht verwirren liess und ihn ins falsche Eck schickte. Als man sah, wie Riise zum Punkt schritt erklang auch schon ... i wannna know, how you scored that goal... und alle rechneten mit einer Granate des Norwegers. Doch er machte es anders und platzierte den Ball genau neben die Stande. Doch diesmal war Dida auf der Hut und konnte den gar nicht so schlecht geschossenen Elfer parieren. Also war alle wieder offen, jedoch mit kleinem Vorteil bei Liverpool ! Kaka, für mich der Mann des Spiels auf Seiten Milans, nahm den Ball auf legte ihn auf die Elfermarkierung und verwandelte eiskalt. Also musste nun Smicer treffen um den Druck auf Milan zu belassen. Und der Mann, der sein letztes Spiel für uns beschritt und mit einem genialen Weitschuss das 3-2 erzielt hatte konnte jubeln und das Crest küssen, denn auch er verlud Dida ! 2-3 vor den letzten beiden Schützen. Diese waren Shevchenko, Europas Fussballer des Jahres und unser Captain, Steve G, der seinen Elfer nach Beckhamart vergeben hatte. Aber Dudek sicherte sich endgültig seinen Platz in den Geschichtsbüchern, da er wieder mit einer Wahnsinnsparade Shevchenkos Schuss abwehren könnte. SIEG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liverpool071.JPG

Liverpool068.JPG

Tollhaus in Istanbul ! Die Reds hatten nach 21 Jahren wieder ihren angestammten Platz auf dem Thron Europas eingenommen und das in einem Finale, welches sogar Barcelona 99 übertroffen hatte. Und wir hatten uns das verdient, denn wer wenn nicht wir ;) . Emotional wahnsinng schöne Szenen spielten sich während und nach der Siegerehrung ab, Sachen die man einfach nicht in Worte fassen kann !

Nach der Siegerehrung traf man sich wieder mit Ralf und Uwe und suchte ienen Shuttlebus zurück in die Stadt, dauerte zwar ein wenig, aber man hatte ja genug was man sich erzählen konnte :) . So hatte ein unglaublicher Abend seinen verdienten Sieger gefunden ! :D

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet kriegt das grosse Rechtschreibfehlerfinderabzeichen ;).

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

einer von euch(?) hält den schal verkehrt hoch, hat das ne besondere bedeutung oder wars unabsichtlich? :D

...bericht hab ich noch nicht durchgelesen werd ich dann noch machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.