10 Beiträge in diesem Thema

Duell der harten Jungs

FUSSBALL / T-MOBILE-BUNDESLIGA / Admira gegen Tirol ist nicht nur ein vorentscheidendes Duell um Platz fünf. Es treffen auch die Teams mit den meisten Karten aufeinander.

VON MARTIN ZIMMERMANN

NORDEA ADMIRA - WACKER TIROL, SAMSTAG, 18.30 UHR:

Bisherige Duelle aus Admira-Sicht: 0:2 (H); 2:0, 0:4 (A). Wer das erste Tor erzielt, der gewinnt auch. Zumindest galt diese alte Fußballerweisheit in den bisherigen Saisonduellen.

Harte Jungs: Admira gegen Tirol – das ist das Match jener beiden Mannschaften, die bislang die meisten Karten kassierten. Die Admira ist einsamer Liga-Spitzenreiter (96 gelbe, 4 gelb/rote, 3 rote Karten). Tirol folgt gleich dahinter auf Rang zwei (69, 3, 3).

Formbarometer: Neun Punkte aus sechs Partien – angesichts der Personalsituation ist Admiras Bilanz recht gut. Tirol feierte in sieben Frühjahrsspielen erst einen Sieg. „Mit einem Erfolg können wir das Thema Abstieg wohl endgültig abhaken“, hofft Admira-Coach Dominik Thalhammer.

Rosen vom „Ex“: Keines der beiden Teams hat einen Spieler im Kader, der auch schon für den Gegner gespielt hat …

Personelles: Nenad Bjelica und Tolunay Kafkas sind gesperrt. Michi Hatz und Marc Janko fehlen verletzungsbedingt. Vielleicht beginnt Vladimir Labant im Mittelfeld.

NÖN-Tipp: 2:1. Tirol gewann 2004/05 auswärts erst einmal. Zwar bei der Admira – aber das wird sich nicht wiederholen.

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gegen Pasching und Sturm hats ned gefunkt, daher gegen die Tiroler! HEIM-Sieg!!! Wär ein wichtiger Schritt Richtung Platz 5!! Ist Oravec jetzt wieder fit? Wäre wichtig da Janko noch fehlt, denn Peraica ist eine Frechheit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

unsere heimat ist die südstadt. unsere heimat bleibt die südstadt. :raunz: wem das nicht passt, der soll sich aus unserem verein schleichen. :nope: es gibt sowieso keine chance, dass der antrag bei einer gv, die überfällig ist, angenommen wird. :nein:

bei diesem spiel zählt nur der widerstand. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wäre auch nicht schlecht, wenn die Mannschaft auch (durch sportliche Leistungen) zeigt, dass die Südstadt ihre Heimat ist....

Angesichts der sportlichen Situation (Bjelica, Janko, Kafkas) nicht dabei.... 0:0 oder 0:1.... ein bissl pessimistisch, aber im moment sind wir spielerisch ned so auf der Höhe :ratlos:

bearbeitet von Admira-Patriots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir haben trotz vieler verletzungen und sperren erst eine niederlage im frühjahr!

zur erinnerung diese niederlage erlitten wir gegen den tabellenführer nach einer skandalösen schiebung durch den schiri.

trotzdem wurden gegen sturm die eigenen spieler von manchen schnell beschimpft und zum teil ausgepfiffen.

und hier wird auch noch behauptet wir spielen schlecht. hallo, wir sind die admira, nicht real madrid.

habt ihr den herbst und die letzten jahre schon vergessen? wir spielen jetzt ungleich besser, und vor allem auch erfolgreicher!

feuert gefälligst unsere mannschaft an. auch wenns mal nicht so läuft.

wer mit niederlagen nicht leben kann, der soll austriaanhänger werden.

100% admira, 100% südstadt, 100% unterstützung für unser team.

widerstand gegen mosheni.

und zumindest ein punkt gegen die tiroler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittelfeld-Duell in der Südstadt

BISHERIGE SAISONDUELLE:

In der 9. Runde besiegten die Tiroler die Admira in der Südstadt mit 2:0. Die Treffer für den Aufsteiger erzielten Brzeczek (64.) und Aigner (90.). Nach diesem Spiel endete die Ära von Bernd Krauss als Trainer der Niederösterreicher.

An seiner Stelle übernahm Dominik Thalhammer das Zepter in Maria Enzersdorf. Zum Einstand schenkten ihm seine Spieler in Runde 10 einen 2:0-Auswärtserfolg gegen Wacker. Beide Tore gingen auf die Kappe von Oravec (42., 81).

Im letzten Duell feierten die Tiroler am Tivoli Neu einen 4:0 Kantersieg. Zwei Mal Koejoe, Eder sowie Kovacevic aus einem Eigentor sorgten für die Treffer.

HINTERGRUND:

Trotz der 0:3-Niederlage gegen die Austria gibt es bei Wacker keinen Grund zur Unruhe - noch nicht. Gegen die Wiener haben sich Mair und Co. in der Taktik vertan. Mit einer offensiv eingestellten Mannschaft wollte Trainer Tschertschessow den Goliath in die Knie zwingen. Dieses Vorhaben ging in die Hose.

Nun müssen gegen Admira Punkte und Tore her, denn Tirol liegt mit sieben Punkten in der Rückrunden-Tabelle am vorvorletzten Platz. Nur Bregenz (2) und Salzburg (4) liegen hinter Wacker. Gesamt liegen die Tiroler bei einem Spiel mit drei Punkten Vorsprung auf die Admira auf Rang sechs.

Für Punkte sind auch Tore notwendig und da schaut es im "heiligen Land" traurig aus. Niemand hat in den letzten sechs Bundesliga-Stunden so wenig Tore erzielen können, wie die Tiroler: Seit 359 Minuten hat es im gegnerischen Kasten nicht mehr geklingelt.

Sammy Koejoe, nach Freiburg gewechselte Torgarantie des Aufsteigers im Herbst, nahm seinen bisher erfolglosen Nachfolger Benny Akwuegbu bei einem Kurzbesuch am Tivoli jedoch in Schutz: "Man darf Akwuegbu nicht schon an mir messen. Jeder braucht etwas Zeit, um sich einzufinden. Ich bin überzeugt, dass Benny noch kommt."

Die Admira denkt unter der Führung der iranischen Group32 an einen Auszug aus der Südstadt. "Es kann irgendeine Stadt in Niederösterreich sein. Hauptsache, sie ist weiter weg von Wien als Mödling", wird Sportmanager Khashayar Mohseni zitiert. Präsident Hans-Werner Weiss will von solchen Plänen jedoch nichts wissen.

Mit der Verlängerung der im Sommer auslaufenden elf Verträge hat es die Admira laut Mohseni nicht eilig. Erst will man den endgültigen Klassenerhalt abwarten - obwohl prominente Leistungsträger wie Gregorz Szamotulski, Tomasz Iwan und Adam Ledwon noch keinen Kontrakt für die kommende Saison haben.

PERSONELLES:

Der spielende Sportdirektor Alfred Hörtnagl kehrt nach seiner Sperre im Austria-Spiel wieder in die Mannschaft des FC Wacker zurück, dafür müssen die Tiroler auf Stürmer Wolfgang Mair wegen einer Gelbsperre verzichten.

Abwehrchef Ned Zelic erlitt am Mittwoch im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und muss rund drei Wochen pausieren.

Auf Seiten der Admira fehlen die für zwei Spiele gesperrten Gelb-Rot-Sünder Tolunay Kafkas und Nenad Bjelica ein letztes Mal.

MÖGLICHE AUFSTELLUNGEN:

Admira: Szamotulski - Osoinik, Pashazadeh, Matyus, Lederer - Thonhofer, E. Kulovits, Ledwon, Wolf - Iwan, Peraica

Ersatz: Kral - Zingler, St. Kogler, Suchard, Pürk, Ortner, Brajkovic, Oravec

Es fehlen: Bjelica, Kafkas (beide gesperrt), Hatz, Janko, Razzaghi, Labant (alle verletzt)

Tirol: Pavlovic - Schroll, H. Eder, Schrott - Mimm, Grüner, Alfred Hörtnagl, Brzeczek, Mader, Schreter - Akwuegbu

Ersatz: De Vora - Wazinger, Windisch, Hölzl, H. Aigner, Aganun

Es fehlen: Mair (gesperrt), Zelic, Mühlbauer, Planer (alle verletzt), Alexander Hörtnagl (im Aufbautraining)

sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[MÖGLICHE AUFSTELLUNGEN:

Admira: Szamotulski - Osoinik, Pashazadeh, Matyus, Lederer - Thonhofer, E. Kulovits, Ledwon, Wolf - Iwan, Peraica

Ersatz: Kral - Zingler, St. Kogler, Suchard, Pürk, Ortner, Brajkovic, Oravec

Es fehlen: Bjelica, Kafkas (beide gesperrt), Hatz, Janko, Razzaghi, Labant (alle verletzt)

1. Warum spielt (angeblich) schon wieder der Peraica von Anfang an? Das gibts ja ned! Ortner soll beginnen!! Oravec wird wohl noch nicht ganz fit sein.

2. Sehr gut finde ich das Wolf dabei ist!

3. Pürk auf der Bank?!? Ist der körperlich schon wieder fit und könnte der schon wieder spielen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.