Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom032

"Einige Spieler haben sich unter Ertugral nicht wo

12 Beiträge in diesem Thema

Wien - Ein Trainerleben kann unfair sein. Alles hat Muhsin Ertugral versucht, um den SV Mattersburg auf die Erfolgsspur zu bringen. Vergeblich. Gerade auswärts.

Kaum ist der Deutsch-Türke Geschichte und Co-Trainer Franz Lederer als Interimslösung am Ruder, klappt es plötzlich. Dem 5:2 gegen Bregenz folgte am Wochenende mit dem 2:1-Sieg in Salzburg die "Auswärtserlösung".

Wie ist so etwas möglich? Einfach ein Trainereffekt? Im Sport1-Interview bezieht Stürmer-Star Rene Wagner zu diesen Fragen offen Stellung.

Der Ex-Rapidler geht mit der Ära Ertugral relativ hart ins Gericht ("Einige Spieler haben sich unter Ertugral nicht sehr wohl gefühlt"), gibt daran aber auch dem Spielermaterial eine Mitschuld. Er spricht sich aber auch gegen einen langfristigen Chefcoach Lederer aus: "Ich glaube, dass wir irgendetwas Neues brauchen."

Seine persönliche Bilanz fällt kritisch aus.

Sport1: Herzliche Gratulation zum ersten Auswärtssieg nach 21 vergeblichen Anläufen. Wie froh bist du, dass du das Wort "Auswärts-Negativserie" nicht mehr hören musst?

Rene Wagner: Sehr froh natürlich. Vor allem, weil es unsere letzte Chance war, heuer auswärts zu siegen. In den letzten zwei Runden haben wir ja Heimspiele gegen den GAK und die Austria. Ich habe schon vor dem Spiel gespürt, dass es klappen kann. Gott sei Dank ist es gelungen.

Sport1: Warum läuft es bei Euch plötzlich? Ist das nur auf den Trainereffekt zurückzuführen?

Wagner: Sicher war das 5:2 gegen Bregenz das entscheidende Spiel. Da haben wir gezeigt, dass wir nicht so schlecht sind, wie wir in Tirol ausgesehen haben. Wir haben dieses positive Gefühl nach Salzburg mitgenommen. Das war unser erstes sehr gutes Auswärtsspiel. Alle haben sehr brav gespielt und gekämpft.

Sport1: Wie hoch schätzt du den Anteil von Interimstrainer Franz Lederer ein?

Wagner: Wie hoch? Schwer zu sagen. Natürlich hat er schon seinen Anteil. Es hat schon etwas damit zu tun, dass Ertugral weggegangen ist. Lederer hat uns vielleicht einen neuen Impuls gegeben. Einige Spieler haben sich vorher nicht sehr wohl gefühlt...

Sport1: Warum?

Wagner: Nicht jeder Trainer kann mit allen Spielern im Kader gleich gut umgehen. Jeder Spieler ist anders. Der eine braucht das, der andere das. Das ist eine psychologische Frage.

Sport1: Was macht Lederer anders als Ertugral?

Wagner: Nicht viel. Im Prinzip ist es beinahe dasselbe. Nur kann er mit den Spielern, die er schon lange Zeit kennt, anders umgehen. Meiner Meinung nach.

Sport1: Ertugral hat sehr viel Wert auf Taktik gelegt. Manchmal zuviel? Ist nun eine Spur mehr Einfachheit das Erfolgsrezept?

Wagner: Das kann sein, ja. Möglicherweise brauchen einige Spieler von uns eher einfacheres Spiel als Taktik.

Sport1: Waren diese Spieler von Ertugrals Ansprüchen überfordert?

Wagner: Schwer zu sagen. Ich fand Ertugrals Taktik richtig. So gesehen war es positiv. Für einige Spieler war die Taktik auch richtig. Aber für die Spieler-Typen, die wir haben, hat es vielleicht nicht gepasst. So schaut es jetzt zumindest aus.

Sport1: Trauerst du persönlich Ertugral nach?

Wagner: So kann man das nicht sagen. Trainer Ertugral ist Vergangenheit. Mir ist relativ egal, welcher Trainer bei uns ist.

Sport1: Die Gegenwart heißt Lederer. Ob die Zukunft auch Lederer heißt, ist trotz dem Erfolgs mehr als fraglich. Könntest du dich mit einem Cheftrainer Lederer anfreunden?

Wagner: Natürlich ist es super, dass wir mit ihm aus zwei Spielen sechs Punkte geholt haben. Ob ich mich freue, wenn er Cheftrainer bleibt, kann ich nicht sagen. Ich sehe es auch von einer anderen Seite. Ich glaube, dass wir auch irgendetwas Neues brauchen.

Sport1: Gregoritsch war ein emotionaler Motivator, Ertugral ein analytischer Taktiker. Welchen Trainertyp braucht Mattersburg eigentlich?

Wagner (lacht): Eine schwere Frage. Ich würde sagen, ein Typ, der von allen ein bisschen hat, der streng ist, der aber auch Taktik macht, der aber auch die Spieler gut versteht. Da könnte ihm Franz Lederer sicher helfen.

Sport1: Abseits von der Trainer-Diskussion: Ihr seid mittlerweile Sechster. Ist Rang fünf als "Best-of-the-Rest" hinter den Top 4 das angestrebte Ziel?

Wagner: Das wäre das Schönste für uns. Nur werden die zwei Spiele gegen GAK und Austria, die wir vor uns haben, ziemlich schwer. Aber es ist möglich, dass wir aus diesen zwei Spielen sechs Punkte machen.

Sport1: Also gegen die schweren Gegner den guten Lauf fortsetzen?

Wagner: Wenn es klappt, wäre es super. Wir haben einen sehr guten Lauf und werden das auch nützen.

Sport1: Dir persönlich ist erst in den letzten Wochen der Knoten aufgegangen. Wie resümierst du persönlich dein erstes halbes Jahr in Mattersburg?

Wagner: Die Stimmung in der Kabine und in Mattersburg ist hervorragend. Das muss ich ehrlich sagen. Nur bin ich ein bisschen unzufrieden. Ich hätte sicher mehr Tore schießen können. Die Möglichkeiten waren da. Was mich stört ist, dass ich kein Auswärtstor geschossen habe. Gerade das hätten wir gebraucht.

sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe der Wagner netzt am Samstag wieder! Ich denke er hat schon recht, wenn er sagt, das 6 Punkte drinnen sind, aber dazu muss man konsequent sein! Hinten sicher und vorne effizient! Etwas das bei uns zuhause oft, aber auch nicht immer geklapt hat! Mal sehen wars am Ende rauschaut!

mfg Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, so klar, wie es sport1 hier darstellen will, spricht sich wagner aber nicht GEGEN einen cheftrainer lederer aus.

"irgendetwas neues" kann auch die mannschaft betreffen...

im übrigen spricht er dinge aus, die ich genau so schon vermutet hab. fühle mich durch dieses interview bestätigt in meiner meinung zu dem ganzen thema und grüsse hiermit jene, die mir vor dem bregenz-spiel unwissenheit, ja dummheit geradezu (zesa :winke: ) nachgesagt haben, jede prognose von mir traf ein.

es gab sehr wohl einen trainereffekt, da der termin der entlassung PERFEKT (sjeg :winke: ) war.

diesgleichen geschieht im fussball tagtäglich und es gibt hunderte beispiele (fussballexperte :winke: im übrigen warte ich noch auf eines der tausend gegenbeispiele, die du ja angeblich kennen wolltest)

es dürfte also DOCH etwas ausmachen, ob man die spieler kennt oder nicht.

es dürfte also DOCH egal sein, ob man vorher nun marz und wiesen oder trabzon und die kaizer chiefs trainiert hat, schliesslich ist fussball nun mal fussball und die regeln für das spiel sind da wie dort die gleichen.

es dürfte also DOCH etwas wert sein, wenn man unter schifferer und gregoritsch "lernen" konnte.

macht nix. immer drauf auf die nörgler! :finger:

und jetzt den meister und den vize schlagen, dann schläft es sich über den winter schon ganz gut...

VORWÄRTS SVM!!!

bearbeitet von herr_obskur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja Herr_Obsukr !!!

Ich kenne zwar nicht deine Zwistigkeiten mit "zesa" und "fussballexperte", aber so einfach ist die Sache ja wieder auch nicht !!

Was hat denn F. Lederer in den letzten beiden Spielen bewegen können ??

Ich behaupte mal, daß unter Ertugral (den ich sehr schätze, aber nicht in den Himmel lobe) auch ein Sieg gegen indiskutable Bregenzer und momentan SEHR SCHWACHE Salzburger drinnen gewesen wären...

Ein Muhsin Ertugral hat die SPIELSTÄRKE unserer Mannschaft gegenüber einem Werner Gregoritsch enorm gehoben (nicht nur wegen Jabu Pule) - ein Franz Lederer wäre dazu behaupte ich mal nicht in der Lage gewesen !!

Die Diskussion ist mittlerweile mühselig - ein neuer Trainer wird kommen (und das ist auch gut so, trotzdem nix gegen Lederer !!) - der SVM hat 9 Punkte Guthaben auf einen Abstiegsplatz und wir werden uns auch im vielzitierten "schweren 2ten Jahr" in der höchsten Klasse halten.

Freuen wir uns einfach auf die kommenden Jahre, benehmts euch im Forum, zu einem UEFA-Cup-Platz oder ähnliches, was hier Leute fordern, sind's sowieso noch Welten!!

euer Dude

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, so klar, wie es sport1 hier darstellen will, spricht sich wagner aber nicht GEGEN einen cheftrainer lederer aus.

"irgendetwas neues" kann auch die mannschaft betreffen...

im übrigen spricht er dinge aus, die ich genau so schon vermutet hab. fühle mich durch dieses interview bestätigt in meiner meinung zu dem ganzen thema und grüsse hiermit jene, die mir vor dem bregenz-spiel unwissenheit, ja dummheit geradezu (zesa :winke: ) nachgesagt haben, jede prognose von mir traf ein.

es gab sehr wohl einen trainereffekt, da der termin der entlassung PERFEKT (sjeg :winke: ) war.

diesgleichen geschieht im fussball tagtäglich und es gibt hunderte beispiele (fussballexperte :winke: im übrigen warte ich noch auf eines der tausend gegenbeispiele, die du ja angeblich kennen wolltest)

es dürfte also DOCH etwas ausmachen, ob man die spieler kennt oder nicht.

es dürfte also DOCH egal sein, ob man vorher nun marz und wiesen oder trabzon und die kaizer chiefs trainiert hat, schliesslich ist fussball nun mal fussball und die regeln für das spiel sind da wie dort die gleichen.

es dürfte also DOCH etwas wert sein, wenn man unter schifferer und gregoritsch "lernen" konnte.

macht nix. immer drauf auf die nörgler! :finger:

und jetzt den meister und den vize schlagen, dann schläft es sich über den winter schon ganz gut...

VORWÄRTS SVM!!!

zustimmung mein herr zustimmung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, so klar, wie es sport1 hier darstellen will, spricht sich wagner aber nicht GEGEN einen cheftrainer lederer aus.

"irgendetwas neues" kann auch die mannschaft betreffen...

im übrigen spricht er dinge aus, die ich genau so schon vermutet hab. fühle mich durch dieses interview bestätigt in meiner meinung zu dem ganzen thema und grüsse hiermit jene, die mir vor dem bregenz-spiel unwissenheit, ja dummheit geradezu (zesa :winke: ) nachgesagt haben, jede prognose von mir traf ein.

es gab sehr wohl einen trainereffekt, da der termin der entlassung PERFEKT (sjeg :winke: ) war.

diesgleichen geschieht im fussball tagtäglich und es gibt hunderte beispiele (fussballexperte :winke: im übrigen warte ich noch auf eines der tausend gegenbeispiele, die du ja angeblich kennen wolltest)

es dürfte also DOCH etwas ausmachen, ob man die spieler kennt oder nicht.

es dürfte also DOCH egal sein, ob man vorher nun marz und wiesen oder trabzon und die kaizer chiefs trainiert hat, schliesslich ist fussball nun mal fussball und die regeln für das spiel sind da wie dort die gleichen.

es dürfte also DOCH etwas wert sein, wenn man unter schifferer und gregoritsch "lernen" konnte.

macht nix. immer drauf auf die nörgler! :finger:

und jetzt den meister und den vize schlagen, dann schläft es sich über den winter schon ganz gut...

VORWÄRTS SVM!!!

na komm, herr_obskur - wir werden doch aufgrund eines spieler-interviews nicht kaffeesud zu lesen beginnen.

denk an deine schulzeit zurück. es gab sicher lehrer, mit denen konntest DU nicht, alle anderen fanden die jedoch toll und umgekehrt. einen everybodys darling gibts halt nicht.

ein anderer spieler hätt ein anderes interview gegeben und dann hätte sich eine andere gruppe in ihrer meinung bestätigt gefühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
im übrigen spricht er dinge aus, die ich genau so schon vermutet hab. fühle mich durch dieses interview bestätigt in meiner meinung zu dem ganzen thema und grüsse hiermit jene, die mir vor dem bregenz-spiel unwissenheit, ja dummheit geradezu (zesa :winke: ) nachgesagt haben, jede prognose von mir traf ein.

es gab sehr wohl einen trainereffekt, da der termin der entlassung PERFEKT (sjeg  :winke: ) war.

diesgleichen geschieht im fussball tagtäglich und es gibt hunderte beispiele (fussballexperte  :winke:  im übrigen warte ich noch auf eines der tausend gegenbeispiele, die du ja angeblich kennen wolltest)

es dürfte also DOCH etwas ausmachen, ob man die spieler kennt oder nicht.

es dürfte also DOCH egal sein, ob man vorher nun marz und wiesen oder trabzon und die kaizer chiefs trainiert hat, schliesslich ist fussball nun mal fussball und die regeln für das spiel sind da wie dort die gleichen.

es dürfte also DOCH etwas wert sein, wenn man unter schifferer und gregoritsch "lernen" konnte.

macht nix. immer drauf auf die nörgler!  :finger:

und jetzt den meister und den vize schlagen, dann schläft es sich über den winter schon ganz gut...

VORWÄRTS SVM!!!

lieber reini vielleicht solltest ja deinen namen in nostradamus ändern - mit solch geschärftem und sicherem weitblick, mit dem du prognosen aufstellst! den gegenbeweis, dass wir auch mit ertugral die 6 punkte einfahren hätten können, kann ja nun keiner mehr antreten. einen trainereffekt gibts natürlich, aber ich seh das ganze etwas differenzierter - fakt war, dass einige spieler mit dem trainer nicht konnten, was rene wagner im interview ja eigentlich ganz offen zugibt, deswegen auch die trainerentlassung, für mich zwar nicht wirklich nachvollziehbar, aber trotzdem die wahrscheinlich einfachste konsequenz. stellt sich mir nur die grundsätzliche frage, was ist der bessere weg: ständige trainerwechsel, bis ich den mann gefunden habe, der sich an die mannschaft anpassen kann (und mit irgendeinem gibts immer brösl), oder schön langsam das team zusammenbauen, das die fachliche kompetenz (und die hat ertugral ganz sicher) des trainers umsetzen kann? spitzenteams, glaube ich, setzen eher auf die zweite variante, denn die erstere bringt wahrscheinlich nichts als stagnation.

was ertugral betrifft, so war die vereinsführung am anfang sicherlich begeistert davon, welche perspektiven sich unter ihm als chefcoach auftun könnten. wahrscheinlich kam man dann aber schnell drauf, dass diese bühne doch ein wenig zu groß für den svm wahr. mit spielern, die ertugral zum svm lotsen wollte, wurde zwar verhandelt, aber leute die in italien, england oder frankreich spielen, sind halt andere sachen gewöhnt als den "kleinen" svm. so mußte ertugral eben mit jenen spielern auskommen, die man ihm vorsetzte, und glaubt man den gerüchten, hatte er nicht einmal bei diesen freie hand punkto aufstellung und kaderbesetzung. also egal wer nun der nächste trainer sein wird, er wird sich damit abfinden müssen, dass er wahrscheinlich nicht die alleinige entscheidungsfreiheit in sachen mannschaft hat, und dass man gewisse leute beim svm einfach nicht kritisieren sollte, sonst ist man bald geschichte. so gesehen wäre franz lederer wirklich der beste mann für den job, denn der weiß nach jahrzehnten beim verein, wirklich wie und wo der hase läuft. sogeshen hast recht reini "es ist wurscht ob du marz, wiesen oder trabzonsor betreut hast", denn hier sind scheinbar andere grundvoraussetzungen für einen erfoglreichen job gefordert. ich find die sitiution als solches aber nicht zufriedenstellend, und behaupte: "irgendwo ist da der wurm drinnen"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
o mußte ertugral eben mit jenen spielern auskommen, die man ihm vorsetzte, und glaubt man den gerüchten, hatte er nicht einmal bei diesen freie hand punkto aufstellung und kaderbesetzung

Und woher hast du diese Gerüchte? IMHO ist das Blödsinn!

mfg Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist Blödsinn, das hat sich aufgehört seit der Gregerl bei uns war, das war vielleicht früher so aber nun bestimmt das alleine der Trainer!

Das weiß ich aus sicherer Qelle! :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und warum glaubt ihr, kam der zatek nicht mehr zum zug? ertugral spach jedenfalls in höchsten tönen von ihm. ich hab diese gerüchte, und deswegen sinds ja auch gerüchte, ebenfalls nur über ein zwei ecken aufgeschnappt. hätte ichs persönlich vom trainer gehört, hätte ich es auch so geschrieben. habs aber unter anderem auch von jemandem gehört, der sich ein wenig mit dem trainer hier in mattersburg angefreundet hat. sollten diese leute mir käse erzählt haben, dann hab ich diesen käse halt hier weiterverbreitet. bleib aber bei meiner persönlichen meinung: der trainer hatte ab einem gewissen zeitpunkt nicht mehr die alleinige handhabe betreffend der aufstellung. und wenns nur in einer position ist, ist es schon eine wesentliche beschränkung seines arbeitsbereiches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und warum glaubt ihr, kam der zatek nicht mehr zum zug?

Du hast schon recht, da steckt sicher mehr dahinter! Normalerweise sind mir Gerüchte meist sehr egal, aber da deine Post meist sehr vom Fach sind intressiert es mich jetzt doch über welche 2 Ecken du es erfahren hast und wie diese zu diversen Führungspersonen im beim SVM stehen - auch pm ist erlaubt... :shy:

Oder sind deine Quellen geheim...

mfg Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geh, zesario, lass mir halt meine 15 minuten! :betrunken:

und dass ich zu extremen formulierungen neige, wird dir schon aufgefallen sein, im übrigen hab ich bei meinen behauptungen den konjunktiv benutzt.

wie auch immer, du bist immer recht gut informiert (ich gehe davon aus, dass zesario gleich zesa ist) und deswegen glaub ich dir das auch. da ich eben nicht diese informationen hab, muss ich mir das zusammenreimen, das sich mit der zeit angesammelt hat und diese "prophezeiungen" (um mal zu meinen 15 minuten zurückzukommen) kamen aus dem bauch und waren weniger hirngesteuert (jaja, ich weiss, was der erste teil dieses wortes jetzt an reaktionen bei dir/euch auslöst, glaub mir, damit kann ich leben :D ).

das mit dem lederer...

mit "egal, ob marz und wiesen oder usw usf" (siehe, oben => konjunktiv) meinte ich jetzt eher, dass fussball unten genauso fussball ist wie oben und wenn du das spiel verstehst, ist es letztlich reichlich egal, welche mannschaften du trainiert hast (geht man davon aus, dass der trainer sich voll und ganz auf die sportlichen belange konzentrieren kann und ihm auch nicht hineingeredet wird (ob das in mattersburg so ist, kann ich leider nicht sagen, da übernimmst dann wieder du))

so. jetzt weiss ich nicht mehr, worauf ich hinaus wollte. wurscht.

d´ehre!

bearbeitet von herr_obskur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.