Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Topskorer M'Futi bald Schweizer

7 Beiträge in diesem Thema

20. November 2004, 17:17, NZZ Online

Fussball-Topskorer M'Futi bald Schweizer

1426.jpg

Verstärkung für die Schweizer Auswahl

Der 23-jährige gebürtige Kongolese Mobulu M'Futi wird bald den Schweizer Pass erhalten und wäre somit für die Fussball-Auswahl von Köbi Kuhn verfügbar. Der Xamax-Stürmer wird gemäss seinem Anwalt Freddy Rumo in wenigen Wochen die Aufenthaltsbewilligung B erhalten.

(si) «Beim Gesuch um Einbürgerung von Mobulu M'Futi sind alle Bedingungen erfüllt. Das ist Sache der Kantone», liess sich Rumo im «L'Express» und im «L'Impartial» zitieren. «Ich habe von den zuständigen Behörden die Garantie erhalten, dass M'Futi die Schweiz nicht verlassen muss, wie befürchtet wurde.» Das sogenannte Livret F, das eine Ausschaffung verhindert, wird Xamax' Goalgetter in den nächsten Tagen erhalten, die Aufenthaltsbewilligung B könnte schon als Weihnachtsgeschenk eintreffen.

Mobulu M'Futi kam im Alter von acht Jahren zusammen mit seiner Mutter als Flüchtling in die Westschweiz. Im Sommer 2002 wurde der derzeit zweitbeste Torschütze der Super League (8 Tore in 15 Spielen) von Sitten zu Xamax transferiert. Bei den Neuenburgern steht er bis Juni 2007 unter Vertrag.

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das waere mittlerweile schon der 6 gebuertige auslaender im schweizer team.

mir fallen da Murat Yakin, Hakan Yakin, Yohan Vonlanthen, Ricardo Cabanas usw ein.

wohl weltweit einzigartig.

(ist wertfrei gemeint)

aber hauptsache hierzulande bekriteln leute die einbuergerung von hofmann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das waere mittlerweile schon der 6 gebuertige auslaender im schweizer team.

mir fallen da Murat Yakin, Hakan Yakin, Yohan Vonlanthen, Ricardo Cabanas usw ein.

wohl weltweit einzigartig.

(ist wertfrei gemeint)

aber hauptsache hierzulande bekriteln leute die einbuergerung von hofmann.

man muss aber unterscheiden!

murat yakin, hakan yakin und ricardo cabanas sind alle hier geboren und aufgewachsen. bei vonlanthen bin ich mir nicht sicher denke aber auch.

m'futi kam jedoch erst im alter mit 8 jahren und wird eingebürgert.

wäre übrigens der 3. farbige spieler welcher jemals in der schweizer a-nationalmannschaft gespielt hat (N'Kufo und Lubamba hatte auch schon einsätze).

wenn du die schweizer U-Nationalmannschaften anschaust dann siehst vom namen her auch nur wenige "schweizer", sind aber alle hier geboren. ist eine normale entwicklung bei der multikulturellen schweiz, obwohl die letzten politischen abstimmungen einen deutlichen rechtsrutsch aufzeigten.

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ricardo Cabanas ist meines Wissens in Spanien geboren und kam als Kleinkind nach Zürich. Johan Vonlanthen wurde in Kolumbien geboren.

Ausserdam fällt mir z.B. der in Albanien geborene Milaim Rama ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ricardo Cabanas ist meines Wissens in Spanien geboren und kam als Kleinkind nach Zürich. Johan Vonlanthen wurde in Kolumbien geboren.

Ausserdam fällt mir z.B. der in Albanien geborene Milaim Rama ein.

stimmt hab mich geirrt, cabanas ist tatsächlich in spanien geboren und auch vonlanthen ist in kolumbien geboren jedoch ist sein vater schweizer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.