Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
elend

DSV Leoben vs. Ried

8 Beiträge in diesem Thema

am freitag um 13.05 beschlossen stehplatz, gotty und ich die reise in die steiermark anzutreten um unsere mannschaft zu unterstützen. treffpunkt: halb fünf in sattledt und dann die restlichen 156 km weiter nach leoben zusammen. das sollte in zweieinhalb stunden zu schaffen sein. dass in kirchdorf ständig stau ist, weiß man und war einkalkuliert...

dass der stau in kirchdorf uns dann schon gleich auch 1 stunde aufhält, damit haben wir nicht gerechnet. um ca. 17.52 erreichten wir das ortsende von kirchdorf und das ende des staus... "knapp wird's" haben wir uns gedacht, aber den gedanken an eine umkehr oder einkehr in ein wettbüro gleich wieder verworfen. mein gott... bis zum anpfiff schaffen wir es jetzt schon. kurze pinkelpause und dann mit 150 sachen richtung leoben...

verdammte steiermark - tausend tunnels durch die man fahren muss, nach jedem tunnel wurde es finsterer und je südlicher wir kamen desto dunkler ward es. dieses schrecklichste aller bundesländer hüllt sich also in dunkelheit oder verbirgt sich hinter tunnelwänden. und dafür zahlt man dann auch noch 4,50 euro. eine richtung. aber: gut am weg waren wir schon. der anpfiff geht sich aus. der anpfiff geht sich aus. der anpfiff geht sich - AUS! wieder stau. warum? erstmal ewig lang stehen, dann nach einer halben stunde erblicken wir den grund: ein Wels-Landler hat sich unmittelbar nach einem tunnel (rottenmann, oder wie heißt der?) über die leitschiene gelehnt. wie immer man das zusammenbringt - er hat's geschafft und uns die anreise weiter erschwert. anpfiff erste halbzeit? vergiss es... schaut eher nach schlusspfiff erste halbzeit aus.

am unfall vorbeigekämpft erfuhren wir dann per telefon vom 0:1 und vom 0:2, was die anreise zu einem auswärtsspiel schon etwas bizarr gestaltete. ich reise für eine halbzeit zu einem spiel an, das wir schon mit 0:2 hinten sind - wir, die wir sowieso kein spiel mehr umdrehen können.

aber da waren wir ohnehin noch nicht - erst meldete sich mein motor/getriebe/was weiß ich und ließ unsere herzen (meines länger als das der anderen) mal kurz stehen bleiben. lautmalerisches vibrieren des gesamten autos im gegenverkehrsbereich - motor abgestellt, neu gestartet. ruhe. naja, vorsichtig weiterfahren und hoffen. schlussendlich ankunft in leoben und genau zum anpfiff der zweiten halbzeit nahmen wir unsere plätze auf der gnadenlos überdimensionierten nicht überdachten gegentribüne ein. ohne eintritt zu bezahlen. es wurde also doch noch alles halbwegs gut.

zum spiel: schlechtklassig mit ein paar chancechen hier und dort, dann das tor von lasnik. 1:0 für ried. dieser stand konnte auch gehalten werden bis zum schluss. ausnahmsweise blies der schiri schon nach 45 minuten zur heimfahrt. kurz noch zugeschaut, wie die leobener-fans sich mit der eigenen security prügelten und auf der haupttribüne der ca. 12jährige fannachwuchs den oberkörper freimachte. kurz was essen gegangen und heimfahrt...

erst kurz verfahren. umgedreht, richtung autobahn - blaulicht im rückspiegel. die polizei bat um eine kurze verkehrskontrolle. es hat zwar nix gefehlt, keiner hat gegen verkehrsregeln verstoßen, das auto war nicht gestohlen, warnweste, autoapotheke und warndreieck vorhanden - trotzdem ca. 10 minütiger aufenthalt. abrufen meiner EKIS-daten per funk. vorstrafenregister was weiß ich. es dauerte. schließlich doch freie fahrt. und ab nach hause - IN DEN NEBEL. flächendeckenden nebel von der tiefen steiermark bis nach hause nach ried. da macht autofahren spaß. eigentlich wollten wir ja schauen, wie schnell man ohne stau die strecke abfahren kann. aber bei 70 oder 80 km/h auf der autobahn geht auch nix weiter. in kirchdorf wieder blaulicht - einen motorradfahrer hat's zerlegt. und irgendwann um halb eins war ich dann daheim in ried.

wenn einen wenigstens die auswärtsleistungen von ried für sowas entschädigen würden. aber ob lask, untersiebenbrunn oder leoben - wo ich hinfahre, da ist nichts zu holen. aber ich klammere mich einfach an unseren 1:0-sieg in einer 45minutenpartie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na also, da ist er, der bericht unserer schriftführers! das ganze wochenende hab ich mich stillgehalten, weil ich noch auf den elendschen erguss warten wollte. tja leute, so ist es gewesen. stellt man die positiven den negativen punkten gegenüber, gibt es eine eindeutige wertung:

negativ:

* stau in kirchdorf

*stau beim tunnel rottenmann

* autoschreckminuten

* unsere mannschaft schon bei der anreise zum spiel 0:2 hinten

* eine komplette halbzeit zu spät zum spiel

* im stadion gibt es nur gösser

* ein spiel, das absolut nicht gut anzusehen war

* polizeikontrolle, als ob rieder gesucht würden, die gerade leoben-fans verklöppelt hatten

* nebel wie nur was (von leoben bis mondsee, ab dann hat mich wundersamerweise eine freie fahrstrecke erfreut)

* mit maut und benzinkosten einen halben rausch verfahren

positiv:

* dadurch, dass wir ziemlich selbstsicher beim vip-eingang reinmarschierten, sparten wir uns 7 bzw. 9 euro eintritt.

und trotzdem: die ganze reise war so legendär, dass ich ihr schon fast wieder nachtrauere. irgendwie bizarr. wenn ich bedenke, wie wir während der staus im auto geschimpft, geflucht und supportet haben, kommt mir meine sehnsucht nach diesem "abenteuer" fast abstrus vor.

eh wurscht, nach gratkorn fährt eh niemand (mehr) und zu meinem nächsten auswärtsmatch gegen den lask gehe ich ohnehin zu fuß, da sollte ein stau ausgeschlossen sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähem, irgendwie gibts schon einen Nachbesprechungsfred, des würd eher in den 'i weiß sonst ned' reinpassen ;)

Aber danke für den Reisebericht, mehr Glück beim nächsten Mal ;)

bearbeitet von tmNh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ähem, irgendwie gibts schon einen Nachbesprechungsfred, des würd eher in den 'i weiß sonst ned' reinpassen ;)

Aber danke für den Reisebericht, mehr Glück beim nächsten Mal ;)

na, i red jo von an andern match - 1:0 - des wir gewonnen hobn. i bin gezeichnet von ana anreise, de irreregulär woa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

i glaub, de schaut - dem namen entsprechend - goa net guat aus... und nachm lask-auswärtsspiel (meinem nächsten ausritt in die 1,5 kilometer entfernte fremde auf der gugl) wird's nu schlimmer :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
i glaub, de schaut - dem namen entsprechend - goa net guat aus... und nachm lask-auswärtsspiel (meinem nächsten ausritt in die 1,5 kilometer entfernte fremde auf der gugl) wird's nu schlimmer :)

huch, do foit ma jo auf - des hob i jo revidiern miassn *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.