Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hutz

Niebaum tritt zurück

5 Beiträge in diesem Thema

Gerd Niebaum tritt am 14. November als Präsident des börsennotierten deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurück. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Sitzung der wichtigsten Vereinsgremien am Sonntag in Dortmund.

Der 55-jährige Jurist, der den Klub seit 1986 führte, schlug selbst seinen Vorgänger Reinhard Rauball als Nachfolger vor.

Niebaum zieht mit seinem Rücktritt die Konsequenz aus einem Schuldenstand von mehr als 118 Millionen Euro und vielen Vorwürfen gegen seine Amtsführung.

Quelle: sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Rücktritt kommt um einige Jahre zu spät und Meier hätte er am besten gleich mitnehmen sollen.

kann ihn und den bvb eigentlich nicht leiden, jedoch hätte der bvb ohne niebaum nie das erreicht was sie erreicht haben in den letzten 10 jahren!!! das sollte man auch nicht vergessen :smoke: der rücktritt war jedenfalls logische konsequenz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann ihn und den bvb eigentlich nicht leiden, jedoch hätte der bvb ohne niebaum nie das erreicht was sie erreicht haben in den letzten 10 jahren!!! das sollte man auch nicht vergessen :smoke:

Ja, aber schon damals stand beim BVB Misswirtschaft ohne Ende auf der Tagesordnung. So viel Erfolg konnte man gar nicht haben um die unglaublichen Ausgaben für Neuverpflichtungen wieder einzuspielen. Auch in den Erfolgszeiten hat man sehr oft für Spieler das zwei- bis dreifache von dem gezahlt, als sie tatsächlich wert waren, von den Gehältern gar nicht zu sprechen. Da hätte man schon vor Jahren die Notleine ziehen müssen, tat es aber nicht, sondern warf weiterhin das Geld fröhlich aus dem Fenster, ohne an die Zukunft zu denken. Und dafür sind nur Niebaum/Meier verantwortlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.