Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Doug Heffernan

Es rauscht ein Sturm durchs Team

34 Beiträge in diesem Thema

aus Sport1:

Zehn kleine Negerlein - Wer auf Kartnigs schwarzer Liste steht

Wien - "Wir werden zu 1000 Prozent Zweiter, schließlich haben wir ja Fußballer in der Mannschaft". So tönte Hannes Kartnig noch vorm Frühjahrs-Auftakt.

Dann folgte die große Ernüchterung im Derby und die verbale Ohrfeige für Manager Schilcher. Zudem stellte er den Spielern die Rute ins Fenster um nach dem 0:1 bei Rapid endgültig die Fassung zu verlieren. "Einige trainieren zu wenig. Aber das war ja schon unter Osim so."

Im Sommer soll es wieder einmal den großen Schnitt geben. "Wir können uns diese Gehälter einfach nicht mehr leisten", fallen dem Sturm-Zampano jetzt die hochdotierten Verträge aus den fetten Champions-League-Jahren auf den Kopf.

Welchen zehn im Sommer die Stunde schlagen könnte:

Daniel Hoffmann: "Kartnigs Liebling" ist Dauergast am Schleudersitz. Mehrmals verwünschte der Präsident den zumindest optisch nicht fitten Schlussmann, wollte ihn "nie mehr" im Sturm-Dress sehen. Im Cup-Achtelfinale gegen den Sportklub stand er auf dem Spielbericht, lehnte aber in der Pause locker an der Bar des Presse-Foyers und fröhnte bei einem Plauscherl mit Doc Panzenböck seinem Hobby: Kaffee trinken.

Heinz Weber: Im UEFA-Cup gefeierter Elfer-Held von Sofia. Bei ihm wechseln gute Partien mit haarsträubenden Fehlern ab. "Die Niederlage geht auf seine Kappe", tobte Kartnig nach dem 0:5 gegen den Erzrivalen. Strahlt keine Sicherheit auf die Vorderleute aus.

Eddy Bosnar: Der junge Australo-Kroate (22 Jahre) patzt teilweise nach Noten, ist nur an sehr guten Tagen kein Unsicherheitsfaktor. Wird's hektisch, ist er einer der Ersten, dem die Nerven flattern.

Robert Golemac: Vom Bodensee an die Mur gelotste Abwehr-Hoffnung. Konnte nie Fuß fassen und brachte auf jeder Position Verwirrung in die Abwehr. Jüngstes Glanzlicht: Nach seiner Einberufung zum Bundesheer war er mehrere Wochen verschollen, ehe er eines Tages wieder beim Training auftauchte.

Günther Neukirchner: Der Kapitän ist ein Sturm-Urgestein, wird im Winter 32. Für Sentimentalitäten hat Kartnig aber nichts übrig. Nach dem Patzer im Derby hat "Güsch" schlechte Karten. Gegen Rapid ließ er sich von Youngster Kienast einwickeln wie ein Landbrot. Hat seinen Zenit schon überschritten.

David Badia: Der spanische Verteidiger kam in den zwei Jahren bei den "Blackies" über Kurzeinsätze nie hinaus. Ist zwar erst 28 Jahre, und nimmt auch auf der Gehalts-Liste keinen Top-Platz ein, mit solchen Ergänzungs-Spielern vergrault man aber nur den eigenen Nachwuchs.

Martin Pregelj: Vor knapp zwei Jahren wurde dem gebürtigen Slowenen nahegelegt, eine Österreicherin zu heiraten. Das sicherte seinen Platz in der Mannschaft, weil er damit keinen Legionärsplatz besetzte. Vergangenen Winter durfte er sich aber schon einen neuen Verein suchen. Belastet nur mehr das Gehalts-Schema.

Jerzy Brzeczek: Egal ob Tirol, LASK oder Haifa - überall war der Pole einer der Besten. Nur bei Sturm will und will es nicht laufen. Keine groben Schnitzer aber auch keine Glanzlichter. Für einen Mann seines Kalibers deutlich zu wenig. Und mit 32 schon aus dem besten Alter draußen.

Charles Amoah: In St. Gallen der Star, bei Sturm nicht einmal ein "Sternchen". Der teuerste Flop der Vereinsgeschichte. Wollte Sturm eigentlich als Sprungbrett nach England nutzen. Wirkt auch nach zwei Jahren immer noch wie ein Fremdkörper in der Mannschaft.

Anto Petrovic: siehe Bosnar, nur fünf Jahre älter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nicht schlecht der artikel. sollte dies aber eintreffen, wer würde dann spielen bei unserem geliebten sk sturm. der dicke selber??? :D

Vielleicht, aber nur im Tor, und Schilcher im Sturm?

Spaß beiseite, erstens ist der Kader bei Sturm net so klein (die Qualität ist halt eine andere Frage) und zweitens werdens sicher nach neuen Leuten Ausschau halten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja und mit welcher kohle wird wer geholt?

oder lauter leute, deren verträge auslaufen.....

ich denke, da wird am ehesten bei luv, deren satelitenklub, nach kickern geschaut.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also einer der auf jedem Fall weg muss ist Badia. Nach Aussage eines Sturmspielers ist er mit Abstand der schwächste Mann im Kader.

Von Brzeczek halte ich immer noch sehr viel. Ich glaube er könnte zu einer wichtigen Integrationsfigur werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also einer der auf jedem Fall weg muss ist Badia. Nach Aussage eines Sturmspielers ist er mit Abstand der schwächste Mann im Kader.

Von Brzeczek halte ich immer noch sehr viel. Ich glaube er könnte zu einer wichtigen Integrationsfigur werden!

Da wäre interessant zu erfahren, WELCHER Sturm-Spieler seinen Kameraden vernadert *G*

zu Brzeczek: wenn er's bis jetzt noch nicht geschafft hat, sich zu integrieren, wann dann bzw. was muß eintreten, daß er aufblüht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na, der schafft nie mehr den durchbruch bei sturm..........die können nur hoffen, dass der ivo zrückkommt und der breczek entlastet wird.

ein fataler fehler den heldt herzugeben, denn wer is noch stark im mittelfeld von sturm???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daniel Hoffmann: "Kartnigs Liebling" ist Dauergast am Schleudersitz. Mehrmals verwünschte der Präsident den zumindest optisch nicht fitten Schlussmann, wollte ihn "nie mehr" im Sturm-Dress sehen. Im Cup-Achtelfinale gegen den Sportklub stand er auf dem Spielbericht, lehnte aber in der Pause locker an der Bar des Presse-Foyers und fröhnte bei einem Plauscherl mit Doc Panzenböck seinem Hobby: Kaffee trinken.

Heinz Weber: Im UEFA-Cup gefeierter Elfer-Held von Sofia. Bei ihm wechseln gute Partien mit haarsträubenden Fehlern ab. "Die Niederlage geht auf seine Kappe", tobte Kartnig nach dem 0:5 gegen den Erzrivalen. Strahlt keine Sicherheit auf die Vorderleute aus.

Eddy Bosnar: Der junge Australo-Kroate (22 Jahre) patzt teilweise nach Noten, ist nur an sehr guten Tagen kein Unsicherheitsfaktor. Wird's hektisch, ist er einer der Ersten, dem die Nerven flattern.

Robert Golemac: Vom Bodensee an die Mur gelotste Abwehr-Hoffnung. Konnte nie Fuß fassen und brachte auf jeder Position Verwirrung in die Abwehr. Jüngstes Glanzlicht: Nach seiner Einberufung zum Bundesheer war er mehrere Wochen verschollen, ehe er eines Tages wieder beim Training auftauchte.

Günther Neukirchner: Der Kapitän ist ein Sturm-Urgestein, wird im Winter 32. Für Sentimentalitäten hat Kartnig aber nichts übrig. Nach dem Patzer im Derby hat "Güsch" schlechte Karten. Gegen Rapid ließ er sich von Youngster Kienast einwickeln wie ein Landbrot. Hat seinen Zenit schon überschritten.

David Badia: Der spanische Verteidiger kam in den zwei Jahren bei den "Blackies" über Kurzeinsätze nie hinaus. Ist zwar erst 28 Jahre, und nimmt auch auf der Gehalts-Liste keinen Top-Platz ein, mit solchen Ergänzungs-Spielern vergrault man aber nur den eigenen Nachwuchs.

Martin Pregelj: Vor knapp zwei Jahren wurde dem gebürtigen Slowenen nahegelegt, eine Österreicherin zu heiraten. Das sicherte seinen Platz in der Mannschaft, weil er damit keinen Legionärsplatz besetzte. Vergangenen Winter durfte er sich aber schon einen neuen Verein suchen. Belastet nur mehr das Gehalts-Schema.

Jerzy Brzeczek: Egal ob Tirol, LASK oder Haifa - überall war der Pole einer der Besten. Nur bei Sturm will und will es nicht laufen. Keine groben Schnitzer aber auch keine Glanzlichter. Für einen Mann seines Kalibers deutlich zu wenig. Und mit 32 schon aus dem besten Alter draußen.

Charles Amoah: In St. Gallen der Star, bei Sturm nicht einmal ein "Sternchen". Der teuerste Flop der Vereinsgeschichte. Wollte Sturm eigentlich als Sprungbrett nach England nutzen. Wirkt auch nach zwei Jahren immer noch wie ein Fremdkörper in der Mannschaft.

Anto Petrovic: siehe Bosnar, nur fünf Jahre älter.

Hoffmann: tschüss

Weber: bleibt

Bosnar: tschüss

Golemac: baba

Neukirchner: darf nicht gehen

Badia: :D

Pregelj: bleibt

Brzeczek: bleibt

Amoah: bleibt

Petrovic: :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.