Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Obsolet

Kartnig überlegt Osim Rückkehr

15 Beiträge in diesem Thema

NEWS: Kartnig will Osim zurückholen und sich "nicht mehr anpatzen lassen" 

Sturm-Zampano krempelt seinen Verein total um 

Wortgewaltiger Präsident bereitet auch Nachfolge vor 

In einem Interview mit dem aktuellen NEWS tritt Sturm Graz-Boss Hannes Kartnig wieder einmal wortgewaltig auf. Einerseits beklagt er sich über die Qualität der heimischen Fußballer, andererseits kündigt er an, im Klub reinen Tisch zu machen.

Kartnig: "Unsere Kicker werden im Ausland allesamt nichts, weil sie zu schwach sind. Kollmann war in Holland und hat nie gespielt. Oder der Schopp. Was will er? Der war in Hamburg und ist winseln gegangen, dass er wieder zurückkann." Kartnig kündigt im Interview weitere Gagenkürzungen für seine Spieler an und denkt erstmals auch laut über seinen eigenen Abschied nach: "Ich will mich nicht mehr länger anpatzen lassen. Diese Unausgewogenheit, oft nicht zu wissen, wie’s weitergeht. Das ist schlimm. Ich fresse aus Frust und wiege 110 Kilo. Hoffentlich werde ich nicht krank."

Wie NEWS weiter berichtet, könnte sich der gewichtige Sturm-Boss sogar eine Rückkehr des von ihm vertriebenen Trainer-Professors Ivica Osim vorstellen. Kartnig: "Osim hat vieles gut gemacht, aber ohne gute Spieler ist auch er nichts. Aber er ist immer willkommen. Wir haben uns einmal in Graz gesehen und sind einander nicht böse."

http://www.networld.at/index.html?/article.../20/92758.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Osim wäre mir in der derzeitigen Situation gar nicht mal unrecht. Er müsste ähnlich wie 1994 die jungen Spieler einsetzen, da es schlichtweg keine Alternativen gibt. Allerdings klingt das Zitat von Kartnig nicht wirklich nach einem konkreten Gespräch mit Osim. Das hat News wohl in gewohnter Art und Weise hochgespielt.Von dieser Zeitung halte ich noch weniger als von der Krone.

Also wird es wohl nichts werden mit Osim. :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Osim wird sicher nicht zurückkommen so lange der Präsident bei Sturm Hannes K. ist.

und denkt erstmals auch laut über seinen eigenen Abschied nach: "Ich will mich nicht mehr länger anpatzen lassen. Diese Unausgewogenheit, oft nicht zu wissen, wie’s weitergeht. Das ist schlimm. Ich fresse aus Frust und wiege 110 Kilo. Hoffentlich werde ich nicht krank."

Immer die gleichen "Versprechungen". Er soll endlich gehen, wenn Sturm ihm nur schadet, obwohl ich bezweifle, dass Sturm ihm mehr schadet, als er Sturm. :clever:

bearbeitet von Dominator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Hoffentlich werde ich nicht krank"

Herr Kartnig, sie sind krank und wie! Will den Osim zurueck, fuer wie bloed haelt der die anderen. Der G'fuellte sollte nicht von sich auf andere schliessen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch im heutigen Grazer poltert "unser" Präsident:

"Was hier von einigen so genannten Fan-Gruppen veranstaltet wird, ist Menschenverfolgung. Ich bin nicht mehr bereit , mir das anzutun. Möglich, dass ich bei der nächsten Hauptversammlung im September 2005 überhaupt nicht mehr kandidiere. Ich verbringe schlaflose Nächte, meine Gesundheit leidet - dabei bin ich der einzige, der privat haftet und bezahlt. Und außerdem noch Sponsoren bringe."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier das ganze News-Interview:

News: Wie groß ist ihre Wehmut, wenn sie auf die glorreichen Sturm-Tage zurückblicken?

Kartnig: Für mich ist es eine Genugtuung, wenn ich mich erinnere, wie Sturm gespielt hat. Derzeit sehe ich keine Mannschaft in Österreich, die nur annähernd so eine Klasse hat wie wir damals. Außerdem ist alles, was die so nebenbei fabrizieren, von mir abgekupfert. Der GAK mit seiner Europacup-Arie, alles schon da gewesen. Und ich war der Vordenker für die ganzen VIP-Sachen im Stadion und so weiter. Alles machen sie mir nach. Sogar die Idee mit dem Mannschaftsbus ist von mir, weil die waren noch alle mit Holzbussen unterwegs.

News: Haben Sie noch Ziele?

Kartnig: Ich will mit Sturm noch einmal Meister werden, dann hör ich auf! Mit viel Geduld sollte das auch möglich sein. Vorausgesetzt, wir halten Spieler, und die Jungen werden zu Stammspielern. Deshalb hab ich den Frank Verlaat geholt. Das ist ein Spieler, der zusammen mit Silvestre die Jungen viel lehren kann. Denn beim Mario Haas brauchen sie nicht zuschauen, da verlernen sie womöglich noch das Schießen.

News: Wie hat ihnen die Leistung der Nationalmannschaft gefallen?

Kartnig: Der Krankl muss doch froh sein, dass die Engländer so schwach waren. Und Aserbaidschan war eine bessere Wirtshausmannschaft, die mit einem brasilianischen Trainer kurz davor das Gaberln gelernt hat. Normalerweise hätten wir 7:0 gewinnen müssen, das 2:0 war in Wahrheit eine Schande.

News: Sieg bleibt Sieg.

Kartnig: Kollmann und Haas waren eine Gemeinheit, alle nur Mittelklassekicker. Warum werden sie im Ausland nichts? Ja weil sie zu schwach sind! Kollmann war in Holland und hat nie gespielt. Oder der Schopp. Was will er? Der war in Hamburg und ist winseln gegangen, dass er wieder zurückkann. Oder der Mandl. Völlig überschätzt, ein Fliegenfänger. Er war nicht gut, darum hab ich ihn weggeschickt. Ein Tormann muss auch Unmögliches halten, dann ist er für mich ein Tormann. Bei Basel darf er sich jetzt die Spiele als zahlender Zuschauer anschauen.

News: Zurück zu Sturm. Viele behaupten, der Klub sei am Ende. Was sagen sie dazu?

Kartnig: Die Leute reden so viel, die hören alle das GRas wachsen. Wir haben einen Engpass, das stimmt, und es ist richtig, dass die goldenen Zeiten vorbei sind. Die "Kronen Zeitung" hat als Sponsor zum Beispiel eine gewaltige Summe gekürzt. Der Vertrag ist noch nicht einmal abgeschlossen, weil sie so einen minimalen Betrag zahlen wollen. Ich muss knapp kalkulieren, aber wer muss das nicht, außer vielleicht Austria.

News: Stimmt es, dass Sie noch immer mit privatem Vermögen für das Sturm-Budget haften?

Kartnig: Ja, sicher. Ich wäre froh, wenn jemande kommen würde, um mich auszulösen. Es ist wahr, dass ich auch schon meinen Nachfolger suche, aber bis jetzt war kein einzioger seriöser Anwärter dabei. Die wollen alle nur in der Zeitung stehen. Ich brauche keine Profilierungsneurotiker.

News: Wie sehr geht ihnen die Krise bei Sturm ans Herz?

Kartnig: Sehr. Ich hoffe nur, dass ich durch diese ganzen Geschichten nicht krank werde. Diese Unausgewogenheit, oft nicht zu wissen, wie's weitergeht. Das ist sehr schlimm. Durch den Ärger kriegst du ganz leicht innere Krankheiten. Mittlerweile fresse ich schon aus Frust. Ich wiege 110 Kilo. Du merkst es gar nicht, und plötzlich bist schon krank. Vor dem hab hab ich am meisten Angst. Darum mach ich auch den Informationsabend für ordentliche Mitgliedder. Weil immer die Frage auftaucht, wo das viele Geld hin ist. Wir haben kein Geld in andere Kanäle verschoben. Ich will mich nicht mehr länger anpatzen lassen, nur weil ich einmal ein Vorstandsmitglied gefeuert hab.

News: Sie meinen doch nich Exvorstandsmitglied Erichs Fuchs?

Kartnig: Ja, den mein ich. Selbst hat er nie irgendwas zusammengebracht. Null. AUßer dass er sich den Anzug abgeholt und Gratisfahrten kassiert hat. Er hat nie Geld aufgetrieben, noch ist er für Geld geradegestanden. Ganz im Gegenteil: Er hat uns sogar Spieler vertrieben.

News: Gerüchte besagen, Sie spekulieren sogar mit einer Rückkehr von Ivica Osim zu Sturm. Wie realistisch ist das?

Kartnig: Osim hat vieles gut gemacht, aber ohne gute Spieler ist auch er nichts. Aber er ist immer willkommen. Wir haben uns einmal in Graz gesehen und sind einander nicht böse. Nur ist Osim ein Ehrenmann und würde Trainer Petrovic von seinem Platz nie verdrängen wollen. SO etwas macht ein Ivica Osim gan eifnach nicht.

News: Wäre Osim nicht in einer anderen Funktion denkbar?

Kartnig: Das ist eine andere Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sogar die Idee mit dem Mannschaftsbus ist von mir, weil die waren noch alle mit Holzbussen unterwegs.

er macht sich und andere schon gerne lächerlich :wos?:

...und die Jungen werden zu Stammspielern. Deshalb hab ich den Frank Verlaat geholt.

allein dieser satzteil ist weltklasse :D:laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sogar die Idee mit dem Mannschaftsbus ist von mir, weil die waren noch alle mit Holzbussen unterwegs.

er macht sich und andere schon gerne lächerlich :wos?:

...und die Jungen werden zu Stammspielern. Deshalb hab ich den Frank Verlaat geholt.

allein dieser satzteil ist weltklasse :D:laugh:

er is echt net ganz dicht ... aber eien komplett richtigen satz hat er wieder mal drinnen

"Denn beim Mario Haas brauchen sie nicht zuschauen, da verlernen sie womöglich noch das Schießen."

:laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.