Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Martinovic

Schlägerei zwischen Abrüster und Schweizer England

6 Beiträge in diesem Thema

Wien - Wirbel im Vorfeld des Fußballspieles zwischen Österreich und England: In der Nacht auf Samstag, ist es in der Wiener Innenstadt, im so genannten Bermuda-Dreieck, zu Prügeleien gekommen.

Die Polizei nahm sechs Personen fest. Erste Meldungen, wonach sich österreichische und englische Fußball-Fans am Abend vor dem WM-Qualifikationsspiel im Ernst Happel-Stadion in die Haare geraten waren, bezeichnete Polizei-Sprecher Christian Liedl als "falsch".

Vielmehr seien rund 70 bis 80 Bundesheer-"Abrüster" auf eine Gruppe Schweizer geprallt, die sich als England-"Fans" ausgegeben hatten.

Polizei verhaftet sechs Personen

Die Abrüster hätten sich gegen Mitternacht zunächst auf dem Stephansplatz versammelt und gefeiert, in der alkoholträchtigen Stimmung sei es dann im Bereich der Seitenstettengasse, so Liedl, zu Raufereien gekommen. "Hooligans aus England waren aber keine verwickelt", betonte er.

Von den sechs Verhafteten waren vier Österreicher, darunter auch ein Mädchen, das ihren Freund vor der Verhaftung bewahren wollte, und ein Jugendlicher unter 18 Jahre. Die übrigen zwei Inhaftierten sind Schweizer Staatsbürger.

Keine schweren Verletzungen

In der weiteren Folge musste die Polizei immer wieder kleinere Scharmützel in der Wiener Innenstadt auflösen. Schwerer verletzt wurde aber auch dabei niemand.

Wegen des bevorstehenden Fußballspiels seien in dieser Nacht mehr Menschen unterwegs gewesen als sonst, die Vorfälle hätten aber ansonsten nichts mit dem bevorstehenden Spiel zwischen Österreich und England am Samstag zu tun gehabt.

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen vor dem Spiel

Für das Match am Samstagabend im Wiener Ernst-Happel-Stadion wurdens seitens der Exekutive hohe Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Rund 1.000 Sicherheitskräfte - von Gendarmerie bis zur Spezialeinheit WEGA - sollen im und um das Prateroval sowie in der Stadt für einen ruhigen Ablauf sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Zwischenfälle vor Ländermatch

In der Innenstadt ist es heute Nacht zu Schlägereien zwischen England-Fans aus der Schweiz und österreichischen Jugendlichen gekommen. Ein Mann wurde schwer verletzt. Sieben Schläger wurden verhaftet.

Ein Schwerverletzter nach Prügelei

Gegen 1.30 Uhr kam es im Bermudadreieck in der Seitenstettengasse zu den Zusammenstößen. Beteiligt waren einige Dutzend England-Fans aus der Schweiz und andererseits österreichische Jugendliche.

Bei den Österreichern handelte es sich nach Auskunft der Polizei um Abrüster, die das Ende des Wehrdienstes in dem Vergnügungsviertel feuchtfröhlich ausklingen lassen wollten.

Zwischen den Gruppen kam es zu Schlägereien. Dabei wurde ein Beteiligter schwer verletzt, so die Wiener Rettung.

Der Jugendliche musste mit einer Schädelprellung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Sieben Männer verhaftet

Der Polizei gelang es bis circa 3.00 Uhr die beiden Gruppen zu trennen. Sieben Männer, drei Schweizer und vier Österreicher, wurden verhaftet.

1.000 Beamte im Einsatz

Beim Qualifikationsspiel wird die Polizei in ganz Wien mit rund 1.000 Beamten im Einsatz sein. Auch 13 Hooligan-Spezialisten der englischen Polizei unterstützen die österreichischen Kräfte

bearbeitet von Colognia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erste Zwischenfälle vor Ländermatch

klar, immer die bösen fußballfans. solche zusammenstöße gibt es öfter, aber jetzt wo ländermatch ist muss man natürlich gleich den fußball ins spiel bringen, um ja die bösen hools anzuschwärzen :nein:

im ersten bericht (vielleicht sollte man die quelle auch angeben) wird wenigstens erwähnt, dass es nichts mit fußball zu tun hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Von den sechs Verhafteten waren vier Österreicher, darunter auch ein Mädchen, das ihren Freund vor der Verhaftung bewahren wollte, und ein Jugendlicher unter 18 Jahre. Die übrigen zwei Inhaftierten sind Schweizer Staatsbürger.

Lange steht die Welt nicht mehr ...! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.