Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Spanische Teams im Europacup

11 Beiträge in diesem Thema

CHAMPIONS LEAGUE

FC Valencia

FC Barcelona

Deportivo La Coruna(Qualifikation)

Real Madrid(Qualifikation)

UEFA CUP

Real Saragossa (Cupsieger)

Athletic Bilbao

FC Sevilla

UI - CUP

FC Villarreal

Atletico Madrid

bearbeitet von chinomoreno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UI-CUP - Finale(Hinspiel)

10.08.2004

Villarreal 2 - 0 Atletico Madrid

1-0 Roger 54'

2-0 Gonzalo 76'

CHAMPIONS LEAGUE - Dritte Qualifikationsrunde(Hinspiele)

11.08.2004

_Irland_FC Shelbourne - Deportivo La Coruna

_Polen_Wisla Krakow - Real Madrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

_Irland_FC Shelbourne 0 - 0 Deportivo La Coruna

Deportivo enttäuscht in Shelbourne

Shelbourne FC bot eine überzeugende Leistung und schaffte gegen den regelmäßigen UEFA Champions League-Teilnehmer RC Deportivo La Coruña im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde ein torloses Unentschieden.

Ausverkauftes Stadion

24.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion sahen wie Shelbourne, das letzte Woche HNK Hajduk Split aus dem Rennen warf, ein durchaus ebenbürtiger Gegner der Spanier war. Damit haben die Iren im Rückspiel am 24. August die große Chance, sich für die Gruppenphase zu qualifizieren.

Depor mit erster Chance

Zwar hatten die Gastgeber insgesamt die besseren Chancen, doch keiner der beiden Torhüter war in der Partie je ernsthaft in Gefahr. Wahrscheinlich war es die Nervosität von Shelbourne, die sie am Sieg hinderte. In der 16. Minute hatte Deportivo die erste richtige Möglichkeit der Begegnung, aber der heraneilende Jorge Andrade konnte eine gefährliche Flanke von Víctor Sánchez nicht verwerten.

Houlihan stets gefährlich

Allerdings kamen die Spanier nicht allzu oft zum Zuge, da Shelbourne den Ball gut in den eigenen Reihen hielt und den Gästen kaum Platz zum Kombinieren ließ. Auch wenn der Angriff des irischen Meisters fast das komplette Spiel ausgeschaltet blieb, war Wesley Houlihan eine konstante Gefahr für Depors Abwehr.

Byrne vergibt

In der 39. Minute leitete ein Pass von Houlihan die beste Chance der ersten Halbzeit ein. Nachdem er den Ball unter Kontrolle gebracht hatte, flankte Owen Heary von der rechten Seite in den Strafraum, wo Jason Byrne, Kapitän der Gastgeber, jedoch nicht ganz an die Kugel heran kam.

Deportivo wird stärker

Anfangs der zweiten Hälfte hatte es den Anschein, als wenn Deportivo die Partie langsam in den Griff bekommen würde. Sergio González hatte nach Vorarbeit von Albert Luque eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss verfehlte das Ziel knapp. Anschließend rettete Owen Heary nach Fehler von Jamie Harris mit einem beherzten Zweikampfverhalten vor dem einschussbereiten Walter Pandiani.

Moore verpasst

Als der Druck immer größer wurde, brachte Shelbournes Trainer Patrick Fenlon in der 62. Minute den kamerunischen Nationalspieler Joseph Ndo. Seine Klasse belebte das Spiel der Iren. Vier Minuten später schoss Oliver Cahill nach einem schönen Solo nur knapp am Tor vorbei, und auch die beste Chance von Shelbourne blieb ungenutzt. Eine Viertelstunde vor Schluss flankte Hoolahan präzise auf Moore, dessen Kopfball jedoch von Gustavo Munúa, der zuvor für den verletzten José Molina gekommen war, pariert wurde.

Pandiani ohne Glück

Deportivo wollte in der Schlussphase unbedingt einen wichtigen Auswärtstreffer erzielen. Pandiani scheiterte mehrmals an der guten Defensive der Gastgeber, so dass Shelbourne ein Unentschieden davon tragen konnte. In zwei Wochen wartet auf die Iren das Riazor-Stadion und Stürmerstar Diego Tristán, der für die heutige Partie gesperrt war.

uefa.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

_Polen_Wisla Krakow 0 - 2 Real Madrid

0-1 Morientes 72'

0-2 Morientes 90'

Morientes schießt Madrid zum Sieg

Fernando Morientes machte da weiter, wo er letzte Saison im Trikot des AS Monaco FC aufgehört hatte, und schoss Real Madrid CF mit zwei späten Toren zum Sieg bei Wisla Kraków.

Weiter in Torlaune

Morientes spielte letzte Saison auf Leihbasis für den unterlegenen Finalisten aus Frankreich und wurde mit neun Treffern, darunter jeweils einer in beiden Viertelfinalduellen gegen Madrid, bester Torjäger der UEFA Champions League. Nun geht der Stürmer wieder für die Spanier auf Torejagd. 22 Minuten vor Schluss wurde er beim Stand von 0:0 eingewechselt und sorgte mit seinen Toren dafür, dass die Königlichen dem Rückspiel am 25. August gelassen entgegen sehen können.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Madrid legte furios los, doch auch Wisla hatte in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gute Szenen. Tomasz Frankowski scheiterte zwei Mal, auf der anderen Seite luchste Ronaldo Wislas Torwart Radoslaw Majdan den Ball am Strafraumrand ab, konnte aber von Arkadiusz Glowacki in letzter Sekunde noch entscheidend gestört werden. Mitte der ersten Halbzeit hatte Glowacki Glück, als er eine Flanke von Luís Figo beinahe ins eigene Tor abgefälscht hätte.

Chance für Uche

Nach 32 Minuten lief Kalu Uche auf das Gästetor zu, doch Madrids Schlussmann Iker Casillas konnte parieren. Zur Pause blieb es beim 0:0-Unentschieden, eine Minute nach dem Seitenwechsel verfehlte Mauro Cantoro mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe nur um Zentimeter sein Ziel.

Casillas pariert

Dann scheiterte Maciej Zurawski aus 16 Metern, und nach knapp einer Stunde konnte Casillas einen Freistoß von Miroslaw Szymkowiak gerade noch um den Pfosten drehen. Ein Schuss von Zinedine Zidane wurde abgeblockt, auch Zurawski blieb in der 71. Minute an einem Gegenspieler hängen.

Der Joker sticht

Zu diesem Zeitpunkt war Morientes gerade drei Minuten auf dem Platz, er war für Ronaldo eingewechselt worden. Nur wenige Momente nach der Chance von Zurawski schoss der spanische Nationalstürmer Madrid in Führung. Nach flacher Hereingabe von David Beckham drückte Morientes den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie.

Wieder Morientes

Wisla warf noch einmal alles nach vorne, doch in der Nachspielzeit kassierten die Polen den zweiten Gegentreffer. Dieses Mal war Roberto Carlos der Vorbereiter für Morientes. Anders als in der Saison 2003/04 konnten die Königlichen den Stürmer nach seinen Treffern feiern.

uefa.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Joker sticht

Zu diesem Zeitpunkt war Morientes gerade drei Minuten auf dem Platz, er war für Ronaldo eingewechselt worden. Nur wenige Momente nach der Chance von Zurawski schoss der spanische Nationalstürmer Madrid in Führung. Nach flacher Hereingabe von David Beckham drückte Morientes den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie.

Wieder Morientes

Wisla warf noch einmal alles nach vorne, doch in der Nachspielzeit kassierten die Polen den zweiten Gegentreffer. Dieses Mal war Roberto Carlos der Vorbereiter für Morientes. Anders als in der Saison 2003/04 konnten die Königlichen den Stürmer nach seinen Treffern feiern.

FAT BOY :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Champions League - Dritte Qualifikationsrunde (Rückspiel)

Deportivo La Coruna 3 - 0 FC Shelbourne _Irland_

1-0 Victor 59'

2-0 Victor 66'

3-0 Pandiani 85'

Depor kämpft sich in die Gruppenphase

Die UEFA Champions League-Träume von Shelbourne FC fanden ein jähes Ende, als RC Deportivo La Coruña gegen tapfere Iren in der zweiten Hälfte drei Mal traf und damit in die Gruppenphase des Wettbewerbs vorrückte.

Außenseiter mit Kampfgeist

Die irische Mannschaft machte in der ersten Halbzeit ein großartiges Spiel, und so blieb die Partie über drei Viertel der Spielzeit torlos. Doch zwei Treffer von Víctor Sánchez in der zweiten Hälfte und ein drittes von Walter Pandiani brachen schließlich Shelbournes Widerstand.

Unveränderte Aufstellung

Die Heimmannschaft konnte mit derselben Aufstellung wie im Hinspiel auflaufen, allerdings mussten Kapitän Fran und der spanische Nationalstürmer Diego Tristán noch immer verletzt aussetzen. Shelbournes Trainer Pat Fenlon veränderte sein Team nur auf einer Position: Der rechte Mittelfeldspieler Joseph Ndo kam zu seinem ersten Einsatz im Europapokal.

Überlegenheit in Hälfte eins

Vor einem ungewöhnlich zurückhaltenden Publikum im Riazor lieferte Shelbourne hervorragende erste 45 Minuten ab. Deportivo hingegen zeigte nur wenig von dem Können, das der Mannschaft zu dem sensationellen 4:0-Erfolg über Titelverteidiger AC Milan im Viertelfinale der letzten Saison verholfen hatte. Die Saisonvorbereitung steckte dem galicischen Team offensichtlich in den Knochen, die Spieler wirkten müde und verkrampft. Obwohl sie mit viel Elan begannen, gewannen die Gäste im Verlauf der ersten Hälfte immer mehr an Selbstbewusstsein.

Kopfballchance

Chancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware, die beste hatten die Gäste nach 24 Minuten: Der schnelle Flügelstürmer Ollie Cahill flankte von links auf den freistehenden Jason Byrne, doch der Stürmer vergab per Kopfball.

Deportivos Durchbruch

Deportivo begann die zweite Hälfte mit Entschlossenheit und setzte die Gäste unter Druck. Pandianis Kopfball nach einem Freistoß von Sergio in der 57. Minute verfehlte sein Ziel nur knapp. Zwei Minuten später zahlte sich der erhöhte Druck aus, als die Heimmannschaft ihr erstes Tor erzielte: Wes Houlihan verlor den Ball an Víctor und der Deportivo-Stürmer legte - ohne angegriffen zu werden - ein Solo über 20 Meter hin und schob den Ball flach ins Toreck.

Tolles zweites Tor

Es war jedoch Víctors zweites Tor für die Gastgeber in der 66. Minute, das man noch lange im Gedächtnis behalten wird. Er erhielt den Ball etwa 20 Meter vom Tor entfernt und ließ mit einem atemberaubenden Schuss Torhüter Stephen Williams nicht den Hauch einer Chance.

Knapp daneben

Deportivo machte weiter Druck, obwohl Shelbournes Stürmer Jason Byrne die Iren 15 Minuten vor Schluss beinahe noch einmal zurück ins Spiel gebracht hätte. Sein Lupfer verfehlte das Ziel nur um Zentimeter.

Spätes drittes Tor

Die spanische Mannschaft machte den schwer erkämpften Sieg zwei Minuten später perfekt, als Pandiani das dritte Tor erzielte. Sein schön geschossener Freistoß von der Strafraumgrenze landete im Toreck. Das Spiel endete mit einem weiteren Wermutstropfen für Shelbourne: Alan Moore erhielt für ein Foul an Jorge Andrade die Gelb-Rote Karte.

uefa.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Champions League - Dritte Qualifikationsrunde (Rückspiel)

Real Madrid 3 - 1 Wisla Krakow _Polen_

1-0 Ronaldo 3'

2-0 Ronaldo 31'

3-0 Pavon 85'

3-1 Gorawski 89'

Real startet stilgemäß in die Champions League

Zwei Tore von Ronaldo in der ersten Hälfte und ein spätes Kopfballtor durch Francisco Pavón bescherten Real Madrid CF einen 3:1-Erfolg gegen Wisla Kraków und damit einen Platz in der Gruppenphase der UEFA Champions League.

Keine Mühe

Nach dem 2:0-Sieg in Polen vor zwei Wochen wurde der neunfache Sieger der europäischen Königsklasse seiner Favoritenrolle auch im Rückspiel souverän gerecht und kann nun mit Spannung der Auslosung am Donnerstag in Monaco entgegen sehen.

Nicht einsatzbereit

Real-Trainer José Antonio Camacho musste auf die Neuzugänge Michael Owen und Jonathan Woodgate verzichten, die beide noch nicht spielberechtigt waren, dazu fehlte der verletzte Borja Fernández. Dennoch legten die Madrilenen los wie die Feuerwehr und kamen schon nach drei Minuten zur Führung. Luís Figo setzte sich auf dem rechten Flügel durch und brachte den Ball flach in die Mitte zu Ronaldo, der am langen Pfosten nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte.

Wislas Lebenszeichen

Nachdem die minimalen Hoffnungen auf ein Weiterkommen nun endgültig zerstört waren, igelte sich Wisla hinten ein, brachte Real-Keeper Iker Casillas aber dennoch ab und an in Nöte. Mauro Cantoro hatte nach einer Ecke von Marek Zienczuk die große Gelegenheit zum Ausgleich, jagte den Ball aber volley über die Latte. Bei einem Freistoß von Wislas Kapitän Maciej Zurawski zeigte sich Casillas dann auf dem Posten.

Ronaldos zweites Tor

In der 32. Minute zog Madrid dann das Tempo wieder ein wenig an und kam prompt zum 2:0. Míchel Salgados Flanke kam zu Ronaldo und der ließ sich erneut nicht lange bitten. Anschließend stand Wislas Torhüter Radoslaw Madjdan gleich drei Mal im Brennpunkt, als er mit großartigen Paraden Schlimmeres verhinderte.

Überragender Madjdan

Real hatte die Partie nach Belieben im Griff, scheiterte aber immer wieder am überragenden Madjdan. Auch nach einer guten Stunde glänzte er zunächst mit einem fantastischen Reflex gegen Ronaldo, dann per Fußabwehr gegen Figo.

Ehrentreffer

Roberto Carlos und der eingewechselte José María Guti verfehlten das Tor der Polen, ehe Pavón fünf Minuten vor dem Ende am langen Pfosten eine Ecke einnickte. Wisla kam dann in der Schlussminute durch Damien Gorawski noch zum nicht unverdienten Ehrentreffer. Real aber kann das Unternehmen Champions League in Angriff nehmen.

uefa.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Champions League - Gruppenphase - Auslosung

Gruppe A

_Spanien_Deportivo La Coruña

_England_ FC Liverpool

_Frankreich_ AS Monaco

_Griechenland_ Olympiakos Piräus

Gruppe B

_Spanien_Real Madrid

_Italien_ AS Roma

_Deutschland_ Bayer 04 Leverkusen

_Ukraine_ Dynamo Kyiv

Gruppe F

_Spanien_FC Barcelona

_Italien_ AC Milan

_Schottland_ Celtic Glasgow

_Ukraine_ Shakhtar Donetsk

Gruppe G

_Spanien_FC Valencia

_Italien_ Inter Mailand

_Belgien_ RSC Anderlecht

_Deutschland_ Werder Bremen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CHAMPIONS LEAGUE - 1. Spieltag

Gruppe A

Deportivo La Coruna 0 - 0 Olympiakos Piräus _Griechenland_

Gruppe B

_Deutschland_Bayer Leverkusen 3 - 0 Real Madrid

1-0 Krzynowek 39'

2-0 Franca 50'

3-0 Berbatov 55'

Gruppe F

_Schottland_Celtic Glasgow 1 - 3 FC Barcelona

0-1 Deco 20'

1-1 Sutton 59'

1-2 Giuly 78'

1-3 Larsson 82'

Gruppe G

FC Valencia 2 - 0 RSC Anderlecht _Belgien_

1-0 Vicente 16'

2-0 Baraja 45'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.