Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Arsene Wenger als deutscher Teamchef im Gespräch

4 Beiträge in diesem Thema

Die vom Deutschen Fußballbund zur Suche nach einem Teamchef eingesetzte Findungskommission nahm laut einem Bericht des Hamburger Abendblattes von Dienstag Kontakt mit Arsene Wenger auf. Der Coach des regierenden englischen Meisters Arsenal London zeigte sich zwar überrascht, der 54-Jährige fühlte sich aber durch das Angebot geehrt. Der Vertrag des Franzosen bei den "Gunners" endet erst 2006.

WM-OK-Präsident Franz Beckenbauer, der neben DFB-Präsident Mayer-Vorfelder, Bundesliga-Chef Hackmann und DFB-Generalsekretär Schmidt der Kommission angehört, bestätigte das Interesse an Wenger.

"Warum sollten wir die Möglichkeit eines ausländischen Trainers nicht in Betracht ziehen", so Beckenbauer. Auch der Niederländer Guus Hiddink, der Südkorea 2002 ins WM-Semifinale führte, wird als Nachfolger des zurückgetretenen Rudi Völler gehandelt.

APA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und auch Alberto Zaccheroni ist im Gespräch :D

Alberto Zaccheroni is a contender to be named as the new boss of the German national side.

The German Federation are looking for a new tactician after Rudi Voller’s decision to quit following Euro 2004 failure.

It was believed that Ottmar Hitzfeld and Otto Rehhagel were the leading contenders but Zac is a real possibility.

Former Bayern Munich boss Hitzfeld doesn’t seem interested, while Rehhagel looks set to remain with Greece after leading them to Euro 2004 glory.

Zaccheroni is looking for a new job after he resigned as Inter boss last month following a difficult nine months in charge.

He was strongly linked with a summer move to Fiorentina and Benfica but he didn’t succeed in landing either position.

The Viola decided to confirm their faith in Emiliano Mondonico, while Giovanni Trapattoni was handed the Portuguese club seat.

Zaccheroni made his name at Udinese which saw him earn a move to Milan, where he won the Scudetto in his first term.

Although Zac then had unhappy stints at Lazio and Inter, he could now lead the hosts in the 2006 World Cup Finals.

Football Italia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.