Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Jesus Gil y Gil verstorben

4 Beiträge in diesem Thema

Jesús Gil has died today at the age of 71. The former president of Atletico de Madrid suffered a stroke on Sunday, which proved to be fatal.

Gil, also owner of Atletico, was at his farmhouse of Valdeolivas in the town of Talavera de la Reina when he suffered the stroke. Directly after that, he was taken to the CEMTRO clinic in the Spanish capital.

The Spanish radio station SER also reported that Gil suffered heart problems, which had seriously affected his condition.

In the past, Jesús Gil has been very important for the club from Madrid, and was also mayor of the southern town of Marbella for a short period of time.

soccerway.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Atletico Madrid trauert um Gil y Gil

--------------------------------------------------------------------------------

Jesus Gil y Gil ist tot! Der Ex-Präsident von Atletico Madrid ist am Freitag im Alter von 71 Jahren in der Zentralklinik von Madrid gestorben.

--------------------------------------------------------------------------------

Sechs Tage vor seinem Tod wurde er in das Krankenhaus eingeliefert, nachdem er einen Gehirnschlag erlitten hatte und halbseitig gelähmt war. Zudem musste er bis zuletzt künstlich beatmet werden.

16 Jahre hatte Jesus Gil y Gil Atletico Madrid als Präsident geführt. 1987 übernahm er den neunfachen spanischen Meister und sorgte bis zu seinem Rücktritt 2003 immer wieder für Schlagzeilen. 26 Trainer verschliss Gil in seiner Amtszeit. 1996 war das erfolgreichste Jahr unter seiner Führung. Der Traditionsverein wurde spanischer Meister und Pokalsieger. Der Absturz folgte 2000, als Atletico erstmals nach 66 Jahren den Gang in die Zweitklassigkeit antreten musste. Zwei Jahre später stand aber der Wiederaufstieg in die Primera División.

"Ich bin jetzt 70 Jahre alt, und es gibt so viele Penner, die mich kritisiert haben. Diesen Stress muss ich mir nicht mehr antun", erklärte Gil bei seinem Rückzug vom Präsidentenamt 2003. Sein Sohn Miguel Angel ist noch immer Generaldirektor von Atletico Madrid, dessen Aktienmehrheit Gil bis zu seinem Tod hielt.

kicker.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.