Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

EM 2004 - Gruppe A

4 Beiträge in diesem Thema

Die Gruppe A:

Portugal: _Portugal_

110.jpg

Tor:

Nachdem langezeit Vitor Baia den Kasten Portugals hütete, werden die Portugiesen diesmal eher nicht auf den oftmals als Fliegenfänger abgetanen Keeper des FC Porto zurückgreifen. Vielmehr könnten Joaquim Manuel Sampaio Silva "QUIM" (SC Braga) und RICARDO Alexandre Martins Soares Pereira (Sporting) ihre Chance erhalten. Trotzdem ist diese Position nicht unbedingt großartig besetzt!

:super::super:

Abwehr:

Mit Rui Jorge und Fernando Couto stehen derzeit zwei recht erfahrenen Verteidiger im Kader. Trotzdem gilt die Abwehr Portugals nicht gerade als bombensicher und so wird sich die frage stellen wie gut die em-unerfahrenen spieler den druck einer heim-em standhalten können.

:super::super:

Mittelfeld:

Das Mittelfeld ist wohl das Prunkstück portugals. Immerhin können sie mit klingendnen Namen a la Rui Costa, Luis Figo, Costinha oder Deco auffahren. wenn es zwischen der jungen generation und den alten hasen gut klappt, kann man sich wohl ein Offensivspektakel erwarten.

:super::super::super::super:

Angriff:

Der Angriffsbereich der Portugiesen ist nicht minder schlechter als das Mittelfeld mit dem einzigen unterschied dass vorne fast ausschließlich blutjunge wilde auf torejagd gehen. Boa Morte, Nuno Gomes, Ronaldo und Simao sind die bekanntesten, der em erfahrene Pauleta kompletiert das Angriffszentrum.

:super::super::super::super:

Insgesamt:

In der Gruppenphase sind die Portugiesen neben Spanien wohl der Favorit - gegessen ist aber noch nichts. wenn alles passt ist ihnen durchaus das halbfinale zuzutrauen.

:super::super::super:

Griechenland: _Griechenland_

49.jpg

Tor:

Antonios Nikopolidis gilt als wichtiger Bestandteil des teams. Dank seiner Erfahrung in internationalen Spielen für Panathinaikos ist er besonders wichtig für die stabilität der abwehr.

:super::super::super:

Abwehr:

Otto Rehagel hat es geschafft, die abwehr so einzustellen dass aus einem 5-4-1 System im Ballbesitz automatisch auf ein 3-4-3 umgestellt wird. die bekanntesten verteidiger sind wohl dabizas und dellas...insgesamt gesehen ist die abwehr aber nicht 100% sicher.

:super::super:

Mittelfeld:

Die wichtigsten spieler im mittelfeld sind die torgefährlichen flügelstürmer Giannakopoulos (rechts) und Lakis (links). unter rehagel spielt auch meist der gelernte Stürmer Vryzas eine tragende Rolle im Mittelfeld.

:super::super:

Angriff:

Meist spielt Griechenland mit nur einer Spitze: entweder mit Charisteas oder mit Nikolaidis. Klingt nach Defensivtaktik, ist es aber nicht, da im falle des ballbesitzes die außenstürmer Giannakopoulos und Lakis nach vorne rücken.

:super::super:

Insgesamt:

Aufgrund ihrer flexiblen Spielweise sind die Griechen verdammt schwer auszurechnen. Allerdings werden sie es schwer haben gegen Portugal und Spanien zu bestehen!

:super::super:

Spanien: _Spanien_

122.jpg

Tor:

Im Tor haben die Spanier zwei grundsätzlich starke Männer, die aber trotzdem immerwieder gerne zu kleineren Patzern neigen. Da die guten Tage von Canizarez und Cassilas allerdings überwiegen, verstärken die Keeper die Abwehr doch ordentlich.

:super::super::super:

Abwehr:

In der Abwehr hat Sáez mehrere Varianten ausprobiert. Puyol und Iván Helguera scheinen sich am besten zu ergänzen, auch Carlos Marchena bietet sich als Lösung an. Mit seiner Zweikampfstärke und seinen schnellen Vorstößen ist Salgado auf der rechten Abwehrseite gesetzt, genauso wie bei Real Madrid CF. Sein Klubkollege Raúl Bravo wird von vielen Experten auf der linken Seite favorisiert, wobei sich für diese Position auch Juanito anbietet, nachdem Puyol in die Innenverteidigung gerückt ist.

(Quelle: uefa.com)

:super::super::super:

Mittelfeld:

Im Mittelfeld finden sich einige junge Talente wieder die nicht nur bei ihren verein sondern auch schon im Team überzeugten. wie Rodriguez auf rechts oder Sanchez auf links. Im Zentrum sticht vor allem Baraja heraus, aber auch Albelda und Spielmacher Alonso sind wichtige Bestandteile des Teams.

:super::super::super: :super:

Angriff:

Vorne ist wohl alles auf den Fußballgott Raul zugeschnitten. Egal was er macht, es hat Hand und Fuss. Fällt er aus, ist das Team stark geschwächt. Und das trotz anderer Hochkaräter wie Guti, Luque, Torres, Tristan oder Morientes.

:super::super::super: :super:

Insgesamt:

Ich gehe davon aus dass Spanien die Gruppe gewinnen wird. Sie sind noch ein bisschen über die Portugiesen zu stellen, möglicherweise sind sie um einen Raul besser.

:super::super::super: :super:

Russland: _Russland_

57451.jpg

Tor:

Im Tor hat der Teamchef die Qual der Wahl: Die momentane klare nummer eins allerdings ist nicht wie eerwartet Nigmattulin sondern Sergei Ovchinnikov. Allerdings gibt es mit Vyacheslav Malafeev noch einen talentierten dritten.

:super::super:

Abwehr:

In der Abwehr spielen die Russen mit einer klar besetzten 4er Abwehrkette: Innen der erfahrene Kapitän Onopko und der 24jährige Ignashevitch und auf den aussen Senikov und Evseev.

:super::super:

Mittelfeld:

Im Mittelfeld sind die Russen am besten besetzt: Dreh und Angelpunkt ist der Chelsea Legionär Smertin, der ehemalige Kapitän Yegor Titov, Aleksandr Mostovoi, Dmitri Loskov und Vladislav Radimov konkurrieren um die Spielmacherrolle. Dmitri Alenichev kann sowohl zentral, als auch auf dem flügel eingesetzt werden. und dann wären da noch die Aussenstürmer Izmailov und Gusev die immer für druck nach vorne Sorgen.

:super::super::super::super:

Angriff:

Dmitri Bulykin ist im Angriff meistens gesetzt, denn seine Körpergröße macht ihn für jede Abwehr zu einem unangenehmen Gegner. Unterstützung erhält er entweder von Aleksandr Kerzhakov oder von Dmitri Sytchev. Beide sind schnell, kreativ und harmonieren so gut mit der Kopfballstärke von Bulykin.

(Quelle: uefa.com)

:super::super:

Insgesamt:

Die Russen werden wohl diese Gruppe auf Platz 3 beenden - so schaut es zumindest am Papier aus. Allerdings könnte die Mischtruppe aus jungen und erfahren Spielern durchaus für Furore sorgen.

:super::super::super:

Der Spielplan:

Portugal - 12/06/04 - Greece

Spain - 12/06/04 - Russia

Greece - 16/06/04 - Spain

Russia - 16/06/04 - Portugal

Spain - 20/06/04 - Portugal

Russia - 20/06/04 - Greece

© Funkmaster

(Quelle für diverse Informationen: uefa.com)

bearbeitet von Funkmaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Portugiesen sind, mit dem Heimvorteil im Rücken, wohl die GRO?E UNBEKANNTE des Turniers. Wenn sie sich "Namenstechnisch" im Gegensatz zur letzten Euro nicht verbessert haben so ist ihnen wohl bis zum Halbfinale fast alles zuzutrauen.

Ich presönlich hoffe jedoch dass den Spaniern endlich mal bei einem Großereignis der Knopf aufgeht - immer kann man ja net Pech haben. (So wie die Deutschen auch nicht immer Glück haben werden :finger: )

E viva Espana!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weiß nicht warum, aber ich hab das gefühl dass wir noch einige überraschungen von den russen erleben werden...bei spanien is für mich die frage wie gut die abwehr wirklich steht, portugal hats sehr schwer, da sie den druck haben werden die jungen nuicht so unbekümmert aufspielen...die griechen sind wohl das fragezeichen schlechthin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wird sicher spannend!

Griechenland hat heuer schon 2x in der EM-Qualifikation gegen Spanien gespielt, zuhasue gabs ein 0-2, aber auswärts gewann man sensationell mit 1-0! Gegen Portugal gabs ein 1-1 in einem Freundschaftsspiel!

Griechenland gegen Russland gabs zuletzt 1995 bei der EM-Qualifikation: 1-2 auswärts, 0-3 daheim!

(ich weiß aber nicht obs nach 1995 Freundschaftsspiele zwischen Griechenland und Russland gab ... werd mich aber noch weiter umsehen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.