Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
StopGlazer

[Bilder] Austria Wien Amateure vs. 1. Simmeringer SC, 4:0 (2:0)

6 Beiträge in diesem Thema

dfs_wl_aut_wien_austria.giflogo_cup_11.pngdfs_wl_aut_wien_simmering_sc.gif

zu den bildern austriamas vs. simmering

ein paar bilder als vorschau:

1) im hintergrund die osttribüne, im vordergrund ein denkbar schlechter platz für eine verletzungspause: die austria bank.

2) mehmet sütcü führt simmering in die pause. zu diesem zeitpunkt durfte der ostliga-aufsteiger noch hoffen.

3 und 4) die rasselband auf platz 2 und in der arena.

14_Austriamas-1SSC_20110722.jpg

26_Austriamas-1SSC_20110722.jpg

28_Austriamas-1SSC_20110722.jpg

31_Austriamas-1SSC_20110722.jpg

der matchbericht auf fussballoesterreich.at: http://www.fussballoesterreich.at/netzwerk/spieldetails/379402779304830775_101227-746581020567931397.htm?show=bericht&awVerband=ÖFB_

der spielbericht auf fkaustria.at:

Cup: Austria Amateure bezwingen 1. Simmeringer SC klar!

harrer525x250.jpg

Keine Blöße gaben sich die Jungveilchen im Rahmen der ÖFB-Samsung-Cup-Vorrunde gegen Simmering am Freitagabend. Die Austria Amateure setzten sich im Heimspiel klar mit 4:0 (2:0) durch und steigen damit in die Hauptrunde auf. Martin Harrer war mit seinem Doppelpack in Hälfte eins der Matchwinner, Andreas Strapajevic und Srdan Spiridonovic erhöhten in Hälfte zwei auf 4:0!

Die Austria Amateure begannen schwungvoll und setzten den Bezirksnachbarn aus Simmering immer wieder unter Druck, ohne dabei jedoch klare Torchancen zu erspielen. Nach einer guten Viertelstunde folgte ein Blackout im Strafraum der Veilchen. Der Schiedsrichter entschied nach dem Handspiel zurecht auf Strafstoß für den Aufsteiger. Kapitän Thomas Slawik traf zum Glück aber nur die Stange (16.).

Die „Amas“ setzten ihr Offensivspiel fort, drängten nach vorne und wurden nach 24 Spielminuten belohnt. Nach einem Eckball von Christoph Kosch versenkte Solo-Spitze Martin Harrer per Kopf zum 1:0 für die Hausherren. Abermals war es Martin Harrer der für Gefahr sorgte, diesmal setzte er sich im Strafraum der Gäste durch, doch sein Schuss ging leider nur auf die Stange (30.). Im Gegenzug vergab Kurka für die Simmeringer eine Riesenchance (32.).

Nach einer wunderbaren Kombination zwischen Strapajevic, Pinter und Harrer, traf der Stürmer der Veilchen zum 2:0 (35.). Die Vastic-Elf kam auf dem nassen Terrain deutlich besser zurecht und setzte dem Gegner mit gepflegtem Kombinationsspiel zu. Fünf Minuten vor der Pause waren wieder die Simmeringer am Zug, diesmal setzte Slawik einen Freistoß neben das Gehäuse von Günther Arnberger. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab Andreas Strapajevic nach einem Zuspiel von Christopher Pinter (44.).

Unverändert kehrten die Veilchen zur zweiten Halbzeit auf das Spielfeld zurück. Günther Arnberger zeichnete sich in Minute 50 bei einem Kopfball der Simmeringer aus. In Minute 56 machte Andreas Strapajevic nach einem tollen Solo alles klar und traf zum 3:0. Zehn Minuten später erhöhte der eingewechselte Srdan Spiridonovic auf 4:0 (67.). Den Simmeringern ging die Luft aus, während die Veilchen das Ergebnis verwalteten und den Sieg sicher nach Hause spielten.

Der Aufstieg in die erste Runde des ÖFB-Cups (Auslosung erfolgt am kommenden Montag) und der eindrucksvolle und vor allem deutliche Sieg gegen einen Liga-Konkurrenten machen Hoffnung auf eine tolle Saison. Nächsten Freitag testen die Veilchen daheim gegen die Sturm Amateure (29.7.2011, 18:00 Uhr) und eine Woche später folgt das nächste Cupspiel.

Aufstellung Austria Amateure: Arnberger – Takougnadi, Koblischek, Mally, Vukajlovic – Pinter, Strapajevic, Aydogdu, Dos Santos (62. Serbest), Kosch (58. Spiridonovic) – Harrer (75. Frank).

Aufstellung 1.Simmeringer SC: Hellmann – Kurka, Bartholomay, Prohaska, Djuricic – Osman Ali, Orman (12. Reitbauer), Juric (61. Markovic), Slawik, Pecirep (61. Linshalm) – Sütcü.

Tore: Harrer (24., 35.), Strapajevic (56.), Spiridonovic (67.).

Gelbe Karten: Strapajevic bzw. Kurka, Sütcü, Prohaska, Slawik.

und die simmeringer sicht auf simmeringer-sc.at:

Frühzeitiges Cup-Aus nach der Niederlage gegen die Austria Amateure

Nach der kurzen Sommerpause und dem einwöchigen Regenerationstrainingslager in Kroatien musste Trainer Canadi mit seiner Mannschaft zum schweren Cupspiel in der Generali Arena gegen die Austria Amateure antreten. Das Spiel verlief von Beginn an sehr abwechslungsreich, wobei die Amateure von der Austria ein sehr hohes Tempo vorgelegt haben. Trotzdem konnten wir spielerisch durchaus mithalten und hatten auch unsere Tormöglichkeiten um in Führung zu gehen. Schon in der 12. Minute musste Alen Orman nach einem Schlag ins Gesicht mit einem Nasenbeinbruch schwer verletzt ausscheiden. Für ihn brachte Trainer Canadi Alexander Reitbauer neu ins Spiel. Kurz darauf vergab Kapitän Thomas Slawik nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum den dafür verhängten Elfmeter und in Minute 20 verfehlte Ali Osman mit einem Kopfball aus aussichtsreicher Position nur knapp das Tor.

Dann ist es so gekommen wie es im Fußball so schön heißt: Tore die man nicht schießt die bekommt man. In der 24. Minute gingen die Hausherren nach einem Corner mit einem Kopfballtreffer mit 1:0 in Führung. Pech hatte dann Mario Kurka mit einem Schuss knapp am Kreuzeck vorbei und dabei bekam er einen Faustschlag ins Gesicht ab, der Schiedsrichter hat dieses rot verdächtige Vergehen nicht geahndet. Kurz vor Seitenwechsel setzte Thomas Slawik, der mit einer starken Leistung im Mittelfeld die Fäden zog, einen Freistossball nur knapp neben das Gehäuse.

Auch nach der Pause war es eine sehr flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten und in der 51. Minute hatte Ali Osman eine Riesenchance zum Anschlusstreffer, allerdings köpfte er den Ball aus kurzer Distanz den Tormann in die Hände. In der Folge übernahmen die Hausherren immer mehr das Kommando und erzielten mit zwei weiteren Treffern den sicheren 4:0 Endstand. Zusammenfassend müssen wir feststellen, dass der Sieg für die Austria Amateure verdient war, jedoch vom Ergebnis her aus unserer Sicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Bedauerlich für uns sind die drei verletzungsbedingten Ausfälle von Alen Orman (Nasenbeinbruch) und die von Pecirep und Bartholomay, welche beide mit Rissquetschwunden ausgeschieden sind.

Trainer Canadi zum Spiel und der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben gesehen, dass wir in der Regionalliga in der Lage sind, durchaus mitzuhalten, denn wir waren technisch und fußballerisch nicht schlechter als die Austrianer. Einer Steigerung bedarf es zweifellos noch im Zweikampfverhalten und das werden wir auch noch hinbringen.“

Austria Amateure – 1. Simmeringer Sportclub 4:0 (2:0), 22.7.2011 18 00 Generali Arena (230)

Simmering: Hellmann Markus; Prohaska Alois, Bartholomay Thomas, Djuricic Dalibor, Kurka Mario, Orman Alen (12. Reitbauer Alexander), Sütcü Mehmet, Slawik Thomas, Juric Neven (61. Markovic Ivan), Osman Ali, Pecirep Darijo (61. Linshalm Mario)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du vl. in der zweiten Halbzeit in der ersten Reihe links der Mittellinie auf der überdachten Tribüne gesessen? :D

erste halbzeit waren wir - von der platzrunde abgesehen - direkt unterhalb der "pressetribüne" (gleich am anfang der tribüne, wo die zwei bierbänke für die journalisten standen), die zweite halbzeit stand ich ziemlich ortsfest direkt hinter den buben auf dem dritten vorschaubild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erste halbzeit waren wir - von der platzrunde abgesehen - direkt unterhalb der "pressetribüne" (gleich am anfang der tribüne, wo die zwei bierbänke für die journalisten standen), die zweite halbzeit stand ich ziemlich ortsfest direkt hinter den buben auf dem dritten vorschaubild.

Dann standen wir gegen Ende des Spiels eh nebeneinander ;)

So ab der 88. Minute bin ich auch dort gestanden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann standen wir gegen Ende des Spiels eh nebeneinander ;)

So ab der 88. Minute bin ich auch dort gestanden ;)

dann nehme ich an, dass es ein wiedersehen in der 1. cuprunde gibt. die austriamas haben heimrecht gegen die vienna. vermutlich findet das spiel aber am "hauptplatz" statt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann nehme ich an, dass es ein wiedersehen in der 1. cuprunde gibt. die austriamas haben heimrecht gegen die vienna. vermutlich findet das spiel aber am "hauptplatz" statt :D

Der Nebenplatz könnte eventuell zu klein werden, stimmt :D

Aber ich habe definitiv vor zu unseren Amas zu kommen, gegen Vienna ist es sicher ganz leiwand und auch stimmungstechnisch kann man sich für Pokalverhältnisse sicher ein bissi was erwarten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.