Austria Vienna

St.Johann - Bregenz

2 Beiträge in diesem Thema

Bregenz fehlt es an Qualität, St. Johann nahm Gastgeschenke dankend an

Innert neun Minuten gelangen St. Johann/Pongau im Topspiel gegen ein stark ersatzgeschwächtes Bregenz drei Tore und verhalf Neocoach Josef Bauer zum geglückten Einstand vor eigenem Publikum. Allerdings profitierten die Pongauer von drei katastrophalen Eigenfehlern der Bodenseestädter.

Ohne Regisseur Reinaldo Ribeiro und Igor Manojlovic hatte Bregenz wesentlich mehr Spielanteile über die gesamte Spielzeit, aber es reichte nur zum Ehrentor des eingewechselten Youngsters Sandro Gotal. Nach der zweiten Auswärtsniederlage hat Bregenz schon fünf Punkte Rückstand und muss im Herbstdurchgang noch dreimal auswärts ran. Laut Schneider war St. Johann nicht besser, aber effizienter. Die Salzburger hatten bis zur Führung nicht eine einzige nennenswerte Torchance. Der Führungstreffer der Bauer-Schützlinge resultierte aus dem Nichts heraus.

Torgarantie Mario Krimbacher traf im Doppelpack, einen Treffer steuerte Ex-Grödig-Kicker Erwin Keil bei. Und sollte St. Johann im „Nachspiel“ gegen Wacker II auch noch drei Punkte auf dem grünen Tisch einfahren, winkt sogar ein absoluter Topplatz nach dem Herbstdurchgang.

www.rlw.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.