Jump to content
Sign in to follow this  
Leper Messiah TR

Sport: Diverses

Recommended Posts

alles sportbezogene das interessant ist aber keinen eigenen Thread braucht

und zur Eroeffnung:

Arschloch des Tages:

Kuba schickt keine Boxerinnen nach London

zurückKuba wird keine Boxerinnen zu den Olympischen Sommerspielen 2012 in London schicken. Der Boxsport sei nicht geeignet für Frauen, sagte der Vorsitzende des Kubanischen Boxverbandes, Jose Barrientos, am Donnerstag in Havanna.

"Wir haben derzeit nicht die Absicht, an irgendeinem internationalen Wettkampf teilzunehmen, der für Frauen nicht tauglich ist", so Barrientos. Es sei auch nicht beabsichtigt, diese Disziplin für Frauen zu entwickeln. In der vergangenen Woche hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) beschlossen, das Frauenboxen als olympische Disziplin zuzulassen.

:aaarrrggghhh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wintersport

Olympiasieger Nykänen stach Ehefrau nieder

Werbung

HELSINKI. Der finnische Skisprung-Olympiasieger Matti Nykänen soll am Christtag seine Ehefrau Mervi Tapola durch Messerstiche verletzt haben.

Der 46-Jährige und mehrfach wegen Körperverletzung vorbestrafte Finne soll am Montag einem Haftrichter wegen versuchten Totschlags vorgeführt werden.

Ehefrau flüchtete zu Nachbarn

Die Ehefrau flüchtete mit leichten Schnittwunden im Gesicht und an den Händen zu Nachbarn des Paares in Ylöjärvi. Der als Skispringer legendäre Nykänen war zuletzt 2006 wegen Gewaltanwendung gegenüber Tapola zu vier Monaten Haft verurteilt worden. 2005 hatte ein Gericht ihn zu zwei Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt, weil er einem Freund in den Rücken gestochen hatte. Die Strafe war zur Bewährung ausgesetzt worden.

Einst Vorzeigespringer

Bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary war Nykänen der erste Skispringer, der drei Goldmedaillen gewann. Er holte auch vier Weltmeistertitel. Nach seinem Abschied vom Sport machte er nur noch Negativschlagzeilen. Wegen finanzieller Probleme verkaufte er seine Medaillen, versuchte sich als Sänger sowie Stripper und galt als alkoholabhängig.

www.nachrichten.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Depp des Monats: Jana Pittman-Rawlinson

Größere Chance auf Gold?

"Bei jedem Rennen bekam ich Panik."Die australische Leichtathletin Jana Pittman-Rawlinson hat ihren falschen Busen für Olympia geopfert.

Die 27-jährige ließ sich ihre Brustimplantate herausnehmen, um 2012 in London bessere Chancen zu haben. "Bei jedem Rennen bekam ich Panik und fragte mich, ob ich mein Land im Stich lasse - und das alles nur wegen meiner Eitelkeit", erklärte Pittman-Rawlinson der Zeitschrift "Woman's Day".

Keine Medaillen für Schönheit

Die zweifache Weltmeisterin über 400 Meter Hürden (2003 und 2007) hatte sich ihre Brüste erst vor 14 Monaten vergrößern lassen.

"Ich will auf der Laufbahn in London so fit wie möglich sein", betonte die Mutter eines dreijährigen Sohnes. Es gebe schließlich keine Medaillen für Schönheit. "Ich kann mir den Busen ja wieder vergrößern lassen, wenn ich meine Karriere beendet habe", sagte Pittman, die sich erst im April nach drei Jahren Ehe von Chris Rawlinson getrennt hatte.

In Peking nicht am Start gewesen

2009 hatte die Titelverteidigerin ihre Teilnahme an der Leichtathletik-WM in Berlin wegen neurologischer Probleme im Rückenbereich abgesagt.

Nach einer fast einjährigen Pause hatte Pittman-Rawlinson im Juni des Vorjahres ein Comeback gefeiert. Wegen verschiedener anderer hartnäckiger Verletzungen hatte sie bereits die Olympischen Spiele 2008 in Peking verpasst.

"Flach wie ein Pfannkuchen" zum Sieg?

"Ich wollte Australien nicht enttäuschen", meinte die in ihrer Heimat nicht unumstrittene Athletin.

Die "Drama-Queen" war nicht nur wegen ihrer Brustvergrößerung für 13.000 Dollar und der anschließenden Meinungsänderung in die Schlagzeilen gekommen, sondern auch wegen ihrer Partnerschaft. So will sie ihren Ex-Ehemann und Manager trotz Scheidung noch einmal heiraten.

Dann sollsich auch der sportliche Traum vom Glück erfüllen. "Ich bin wieder flach wie ein Pfannkuchen", teilte Pittman-Rawlinson mit, die sich durch die Implantate zuletzt auf der Laufbahn gehandicapt gesehen hatte.

"So athletisch und fit wie möglich"

"Ich wollte zwar unbedingt größere Brüste, aber ich möchte andererseits keinesfalls mein Heimatland enttäuschen", so die australische Olympiahoffnung.

"Ich will mich einfach so athletisch und fit wie möglich fühlen, um 2012 in London die besten Chancen zu haben".

:facepalm::glubsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...