Jump to content
Sign in to follow this  
Lask-Jussi

Toni Vastic

Recommended Posts

Kaum beendet der eine Vastic seine Karriere, scharrt der nächste bereits in den Startlöchern.

Die Rede ist von Toni Vastic, der drauf und dran ist, in die großen Fußstapfen seines alten Herrn Ivica zu steigen.

Im zarten Alter von 16 Jahren winkt dem Kicker der Linzer Fußballakademie bereits ein Transfer auf die Insel. Die Blackburn Rovers und Aston Villa sind an ihm dran.

Entscheidung naht

"Am Wochenende werden mich die Scouts noch einmal beobachten", so Vastic Junior gegenüber LAOLA1. Nach dem meisterschaftsentscheidenden Spiel zwischen der Linzer Akademie und jener von Rapid "soll eine Entscheidung fallen."

Der Offensivspieler war bereits auf Lokalaugenschein in England. "Beide Klubs haben mich sehr beeindruckt, kein Vergleich zu Österreich."

Seine persönliche Tendenz geht zu Villa, dem siebenfachen Meister aus Birmingham. "Dort wird unglaublich professionell gearbeitet. Bei Blackburn geht es dagegen etwas familärer zu", verrät der BORG-Schüler.

Geht ganze Familie nach England?

Wer glaubt, dass sein Vater im Hintergrund die Strippen zieht, der irrt. "Er berät mich nur", stellt Toni klar, dass die letztliche Entscheidung über einen Wechsel nur er selbst treffe.

Mit einer neuen Sprache und Schule habe er keine Probleme. Außerdem könnte ihm auch sogar das Wohnen bei einer Gastfamilie erspart bleiben. "Wir haben bereits darüber geredet, dass vielleicht meine ganze Familie mit nach England geht."

Damit würde allerdings ein großes Fragezeichen hinter einer möglichen Funktionärstätigkeit von Vastic Senior bei den Stahlstädtern stehen.

Zu den Zukunftsplänen seines Vaters, der gerade seinen Urlaub in Kroatien genießt, kann auch der Sohnemann nichts sagen: "Darüber haben wir noch nicht gesprochen."

Keine Angst zu scheitern

Dass es noch zu früh für einen Auslandstransfer ist, glaubt der Jungspund, auf den Hans Krankl große Stücke hält, nicht. Im Gegenteil: Seiner Meinung nach sei in England der Sprung vom Nachwuchs zu den Profis sogar leichter.

"Wenn du der Beste der U17 bist, darfst du automatisch öfters bei den Profis mittrainieren und wirst dadurch auch besser."

"In England kommt man viel schneller zum Einsatz als in der Bundesliga", behauptet das Talent.

Vastic trifft im "Doppelpack"

Trotz des so steinigen Wegs für die heimischen Jung-Kicker durfte Toni vor kurzem auch beim LASK Profi-Luft schnuppern.

Bei einem Trainingsmatch kickte er an der Seite von Papa Ivo mit der zweiten gegen die erste Garnitur. "Wir haben 4:3 gewonnen, mein Vater hat zwei und ich ein Tor geschossen."

Der Ausflug zu den Profis hat ihm sichtlich Spaß gemacht. "Es ist viel leichter bei den Profis zu trainieren als im Nachwuchs."

Reinhold Pühringer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...