Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Dannyo

mySQL: Die Queries san deppat !

30 posts in this topic

Recommended Posts

Hab eine Frage bezüglich mySQL:

Der Serverumbau von WinXP auf Linux verlief gut, jetzt gehe ich in die Testphase über und zwar indem ich ein Backup des ASB auf den neuen Linux-Server rüberkopiere.

Aaaalso: Das Board an sich ist ok, die PHPs funzen einwandfrei, aber die mySQL-Datenbank macht ein paar Problemchen. Zuerst ließen sie mich aufgrund einiger Querverweise zwischen PHPs mit requiries überhaupt nicht auf die Scripts zugreifen.

Habe dieses Problem mit gezieltem CHMODen gelöst.

Jetzt aber kommt schon das nächste Problem: Ich bekomme mySQL-Fehlermeldungen wegen irgendwelchen Query-Errors, von denen ich sehr stark vermute, dass sie z.B. den Tables ibf_members, ibf_sessions, ibf_posts etc. entspringen.

Ist ja auch nicht weiter ein Problem... wäre ja durch analysieren, reparieren und optimieren der Tables zu lösen, ABER: Obwohl jede der MYIs und MYDs und auch die dazugehörigen FRM-Dateien als CHMOD 0777 gesetzt hat, behauptet er von gewissen Tables z.B.: "ibf_sessions is read only. Cannot repair..." oder so ein Schrott.

Was um alles in der Welt will mir meine Datenbank damit sagen ??? Gibt es da irgendeine EInstellung, die ich nicht kenne, oder bin ich einfach zu deppert ?

Und außerdem: Kann es sein, dass die Dateinamenendungen bei Linux RedHat 9.0 case sensitive sind ??? Kommt mir beim Umbenennen so manches SQL-Tables nämlich so vor...

Bitte um schnelle Hilfe !!!

Dannyo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würd prinzipiell nicht mit den Dateien rumscheissen sondern einen Dump machen.

Allerdings nicht mit dem mysqladmin sondern direkt mit dem DOS-Tool, da der IE (und auch jeder sonstige Browser) diese Datenmengen wohl nicht dazaht...

Mit den Dateien hatte ich auch schon einige Schwierigkeiten deshalb würd ich die jetzt generell nicht mehr anrührn...

Share this post


Link to post
Share on other sites

du kannst keine mysql-table-datein von windows auf linux kopiern und dann glauben es geht. was mich wundert is dass es überhaupt soweit funkt :eek::eek:

in linux sind die tablenamen (hingegen jeglichn sql standart) case sensitive. dateinamen sowiso (bei mysql ist ja database/table = datei im filesystem). darum is das "leider" so.

mach ein mysqldump und dann das script in der linux db wieder einspielen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allerdings nicht mit dem mysqladmin sondern direkt mit dem DOS-Tool, da der IE (und auch jeder sonstige Browser) diese Datenmengen wohl nicht dazaht...

Mit welchem DOS-Tool ?

mysqldump ? aha ?  :wos?:

DOS-Fensterl Starten, ins mysql/bin verzeichnis wechseln, mysqldump datenbankname eingeben und Füsse hochlegen ;)
Mit diesem :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen herzlichen Dank, Mister Kanne ! :D

Kannst du ca. abschätzen wie lange dieser Dump pro 100MB dauert ? Ich mache das nämlich gerade übern VNC und will nicht dauernd davorsitzen ;)

Und wo finde ich das Backup nach Beendigung des Dumps und in welchem Format ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen herzlichen Dank, Mister Kanne ! :D

Kannst du ca. abschätzen wie lange dieser Dump pro 100MB dauert ? Ich mache das nämlich gerade übern VNC und will nicht dauernd davorsitzen ;)

Und wo finde ich das Backup nach Beendigung des Dumps und in welchem Format ?

Format: pures SQL

Wo du´s findest bestimmst du.

Hatte vorhin vergessen zu schreiben dass du das ganze umleiten solltest also mysqldump datenbankname > dateiwodueshinhabenwillst

Mit so grossen Datenbanken hatte ich leider(oder zum Glück :D) bis jetzt noch nicht zu tun, daher kann ichs dir leider nicht sagen wie lang´s dauert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder aber doch nicht... :wos?:

Ich habe jetzt die Datei "asb.sql" im phpmyadmin einlesen lassen (in eine leere, neue Datenbank). Er sagt mir zum einen: "Kein SQL-Befehl" und zum anderen "Keine Tabellen in der Datenbank"...

Was geht da nicht und was könnte/sollte/müsste ich anders machen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...