Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Christian S. II

Die Regionalliga Ost auf Hermanns Prüfstand

Recommended Posts

Die Regionalliga Ost auf Hermanns Prüfstand

Schwarz-Weisse Tradition ist wieder da!

Eingefügtes BildWIENER SPORTKLUB

Platzierung in der Vorsaison Platz 10, Zweite Bundcesliga

Trainer Peter Webora 

Zugänge: Thomas Haretter (SV Horn)

Stefan Gogg (Rapid Amateure)

Willi Ruiss (Rapid Amateure)

Michael Binder (FAC)

Sertan Günes (Post)

Thomas Milcic (FavAC)

Rene Glatzer (LASK)

Patrik Barbic (Ankerbrot)

Elvedin Dzindo (WSK U19)

Patrick Silbitzer (WSK U19)

Oliver Graf (SC Interwetten.com)

Abgänge: Christian Tamandl (FC Lustenau)

Mario Handl (Vienna)

Lukas Habeler (SV Schwechat)

Salmin Cehajic (SC Interwetten.com)

Arminas Narbekovas (White Star)

Christian Prosenik Karriereende

Willy Schmidt (FC OMV Stadlau)

Robert Micheu (LASK)

Amir Bradaric (Austria Lustenau)

Damir Ozegovic (ASK Kottingbrunn)

Christian Stumpf (Austria Lustenau)

Mario Feurer (SKN St, Pölten)

Andreas Gradinger (SKN St, Pölten)

André Rathammer (Post SV)

Muhamed Trabelsi (?)

Marcus Eder (?)

Mathias Wolfahrt (?)

Tor

Hier steht mit Gerhard Taschwer, der Ostliga-Torhüter des Jahres 2002 im Tor. Leider konnte er diese Form in die Red-Zac-Liga nicht mitnehmen und hatte großen Anteil am Abstieg der Schwarz-Weißen. Einige Tore waren sicher zu verhindern. Im Cupspiel gegen den FAC setzte sich diese Linie weiter fort. Vielleicht findet er aber bald wieder zu den alten Stärken zurück.

Abwehr

Haretter wurde vom SV Horn zurück geholt, er ist -- mit Michael Binder -- eine Alternative für den Liberoposten. Studirach und Stanic sind für die Ostliga sehr gute Verteidiger, bei letzterem gibt es aber seit er seinen Präsenzdienst ableistet große Probleme mit der Abstellung. Ruiss und Gogg von den Rapid Amateuren sind als Ergänzung zu sehen.

Mittelfeld

Peter Neidhard konnte gehalten werden -- er war für mich in der letzten Saison eindeutig der Sportklub-Spieler des Jahres -- ein Spieler für absolut höhere Aufgaben. Auf den Seiten ist der WSK mit Radaj und Fading sehr gut besetzt. Glatzer soll im zentralen Bereich für Ideen sorgen und Graf bringt Bundesligaerfahrung mit. Holcmann wird nach überstandener Knieverletzung auch bald wieder dabei sein.

Angriff

Robert Tippmann kehrt nach einem Jahr Absenz nun wieder in der Ostliga zurück. Er ist der absolute Star der Mannschaft und gibt im Team die Linie vor. Er übernimmt auch außerhalb des Platzes viel Verantwortung. Neben Ihm wird Markus Buchinger stürmen, für den der Weg nun endlich frei ist. Buchinger hat schon seinerzeit, beim Erreichen des Meistertitels in der Ostliga, sein Können aufblitzen lassen. Damit gaben die Dornbacher eines der stärksten Stürmerduos der Liga.

Trainer

Peter Webora ist weiterhin Trainer in Hernals. Nachdem man sich eigentlich schon getrennt hatte, kam Wochen später doch noch ein neuer Vertrag. Webora soll den Neuaufbau des Teams durchführen. Letzte Saison hatte er allerdings nicht die glücklichste Hand beim Finden der richtigen Mischung -- vielleicht klappt's diesmal besser. Das Spielermaterial dazu wäre jedenfalls auch diesmal vorhanden.

Management

Hier wurden letzte Saison wohl die größten Fehler gemacht. Unverständlicherweise wurde die Meistermannschaft auf 28 (!) Spieler unverständlicherweise aufgebläht. Darunter waren viele Flops. Präsident Fuchs traf mit seinen Entscheidungen oft nicht die beste Wahl. Nun zieht Co- Trainer und Sportclub-Urgestein Walter Müllner die Fäden. Unterstützt wird er weiterhin von Günther Loran, der nun aber mehr im Verborgenen agiert.

Fazit

Der WSK hat vom Potenzial der Mannschaft das Zeug oben mit zu spielen. Spieler wie Stanic, Neidhard, Fading, Radaj, Tippmann und Holcmann bürgen für Top-Qualität in der Ostliga. Auch von Torhüter Taschwer ist diese zu erwarten wenn er aus seinem Tief findet. Der WSK wird die Ostliga sicher beleben und man kann sich auf die Derbys gegen die Vienna ebenso wieder freuen wie auf die tollen Fans der Friedhofstribüne. Prognose: Ein Platz unter den ersten 5.

 

Bewertung: 21 Punkte

Tor Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Abwehr Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Mittelfeld Eingefügtes BildEingefügtes Bild  Eingefügtes BildEingefügtes Bild

Angriff Eingefügtes Bild  Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild  Eingefügtes Bild

Trainer Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild 

Management Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Quelle: www.ostliga.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...