2.Divison Süd


UdoH
 Share

Recommended Posts

ASB-Süchtige(r)

1.Runde:

SC Unterpremstätten - 1.DFC Leoben 0:4 (0:3)

SCU: Schusteritsch, Gleixner, Zorec, Stanzenberger, Schwar, Knor, Strohriegel, Hofer (66.Rottensteiner), Jena, Stampler (27.Korman), Ritz

Leoben: Zörner, Führer (59.Kerschbaumer), Troger, Barthofer, Ochsenberger, Wachter, Safratmüller, Glatz, Kerschbaumer (80.Gsaxner), Mocivnik, Reiter (66. Burger),

Der Absteiger aus der ÖFB Frauenliga hatte es bei seinem ersten Auftritt in der neuen Liga mit dem SC Unterpremstätten zu tun und wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht. Lediglich in den ersten Minuten hatten die Obersteirerinnen einige Anpassungsprobleme. Es dauerte jedoch nicht lange, bis sie das Spiel im Griff hatten und die Gegnerinnen kontrollierten.

Die Gastgeberinnen versuchten sich mit einer sehr hoch stehenden Viererkette und dem Instrument der Abseitsfalle gegen eine Niederlage zu stemmen. Die Leobnerinnen hatten mit der Abseitsfalle auch sehr zu kämpfen und es gelang ihnen lange nicht, sich darauf einzustellen. Immer wieder wurden die Angriffe des Absteigers durch einen Pfiff des Unparteiischen im Keim erstickt.

Allerdings konnte das taktische Mittel die Zweikampfschwäche der Heimischen nicht kaschieren und so kam Leoben dennoch zu zahlreichen Torchancen. Symptomatisch für das Abwehrverhalten von Unterpremstätten war ein völlig unnötiges Foul an der linken Strafraumgrenze, das in der 10. Minute zu einem Strafstoß für Leoben führte. Glatz übernahm die Verantwortung und scheiterte im Duell mit Schusteritsch, die den Elfmeter parierte. Allerdings klatschte sie den Ball genau vor die Beine der Schützin, welche im Nachsetzen den Führungstreffer erzielen konnte.

Mit dem Selbstvertrauen des Führungstreffers im Rücken, ließen die Gäste keinen Zweifel mehr aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Zum Ausbau der Führung kam es erst nach einer halben Stunde, als es den Leobnerinnen gelang mit kurzem Zuwarten die Abseitsfalle auszuhebeln. Nach einem langen Pass auf Safratmüller verwertete Kerschbaumer einen Stanglpass zum 2:0 (31.) und sechs Minuten später sorgte Safratmüller mit dem 3:0 selbst für die endgültige Entscheidung im Spiel.

In der zweiten Halbzeit fiel die Begegnung mit seltenen Höhepunkten noch weiter ab. Das Spiel der Gäste lief ausschließlich über Glatz und Safratmüller, welche mit teilweise schönen Spielzügen die Unterpremstättner-Abwehr überspielten. Weitere Tore sollten aber Ausbleiben, da der Absteiger oftmals am eigenen Unvermögen, an Torfrau Schusteritsch oder am Aluminium scheiterten. Lediglich durch ein Eigentor nach Gestocher im Strafraum sollte sich die Führung der Gäste weiter erhöhen.

Nach dem 4:0 stellte der Leoben-Trainer seine Mannschaft etwas um. Safratmüller vom Sturmzentrum auf den rechten Flügel zu stellen erwies sich dabei als keine besonders gute Idee, da das Angriffsspiel der Leobner damit auch seine letzte Schlagkraft verlor.

Chancen von Unterpremstätten? Lediglich in den ersten 5 Minuten gelang es den Mädels des SCU in den Strafraum des Gegners einzudringen, eine zwingende Torchance gab es dabei nicht. Die einzigen Schüsse auf das Tor von Zörner waren Verzweiflungsschüsse von Strohrigl aus 30 bis 50 Metern, die allerdings keine Gefahr erzeugten. Erst in der 94. Minute herrschte erstmals Alarmzustand, als die Gastgeberinnen eine Freistoßmöglichkeit aus 20 Meter Entfernung vorfanden. Die eingewechselte Rottensteiner zog das Leder allerdings über das Gehäuse und so blieb es beim 0:4.

Alles in allem ein verdienter Pflichtsieg des Absteigers in einem Spiel das den großen Unterschied zwischen der 2. Division Süd und der Frauenliga eindeutig aufzeigte.

Weitere Ergebnisse der 1. Runde:

Mariatrost - St. Ruprecht 1:3 (0:1)

FC Südburgenland 1b - Gössendorf verschoben auf 1.11.08

Ligist - Stattegg abgesagt*

1. DFC Leoben 1 1-0-0 4:0 3

2. St. Ruprecht/R. 1 1-0-0 3:1 3

3. DFC Ligist* 0 0-0-0 0:0 0

4. FC Südbgld 0 0-0-0 0:0 0

5. Gössendorf 0 0-0-0 0:0 0

6. FC Stattegg 0 0-0-0 0:0 0

7. Mariatrost 1 0-0-1 1:3 0

8. U'premstätten 1 0-0-1 0:4 0

Termine 2.Runde:

FC Stattegg - Mariatrost 30.08.08, 15 Uhr

St. Ruprecht - Unterpremstätten 31.08.08, 17 Uhr

Gössendorf - 1. DFC Leoben 31.08.08, 17 Uhr

FC Südburgenland 1b - Ligist abgesagt*

*= Die Mannschaft von DFC Ligist hat ihre Teilnahme an der 2.Division Süd zurückgezogen. Die Spiele werden vom Verband derzeit aber nur als abgesagt geführt.

Edited by UdoH

Share this post


Link to post
Share on other sites

ASB-Süchtige(r)

2.Runde:

FC Stattegg - JSV Mariatrost 7:0 (0:0)

Stattegg: Hermann, Peintinger (67.Schachner), Fischler (74.Balazsova), Ehgartner, Alter, Höller, Koren (46.Brandner), Altenbacher, Weissensteiner, Seitz (78.Seitz), Gietler

Mariatrost: Preiss, Klammler, Ertl, Horvath, Flitsch, Hofer, Hammer, Hirschmugl, Klug, Felber (81.Brunner), Prügger

In der 2.Runde bestritt der FC Stattegg, selbsternannter Titelfavorit, sein allererstes Meisterschaftsspiel der Geschichte. Gegner auf eigener Anlage war Aufsteiger Mariatrost, der sich im ersten Spiel gegen St. Ruprecht durchaus gut verkaufen konnte. Bei guter Atmosphäre verfolgten die etwas mehr als 300 Zuschauer die erste Darbietung der neuformierten Mannschaft von Arnold Freiberger. Trotz spielerischer Überlegenheit der Heimischen sollten die Tore erst in der 2. Halbzeit fallen, womit das Spiel in der ersten Halbzeit, zumindest vom Ergebnis her, offen blieb.

Es war von Anpfiff weg ein Spiel auf schiefer Ebene und der Ball rollte nur in eine Richtung - auf das Tor von Alexandra Preiss. Doch trotz massiver optischer Überlegenheit (mit ca. 90% Ballbesitz für Stattegg) schien es so, als wäre ein Kantersieg an diesem Tag ausgeschlossen. Bis zum Strafraum lief das Spiel der Gastgeber einwandfrei, danach hatten sie aber ein Problem das Abwehrbollwerk der Gäste zu durchbrechen. Bei nahezu jeder Flanke und jedem Schussversuch war ein Mariatroster Bein oder Oberkörper dazwischen und beförderte den Ball über die Toroutlinie, wodurch es alleine in der ersten Halbzeit zu 14 Eckbällen für Stattegg kam. Sollte der Ball zur Abwechslung einmal nicht abgefälscht worden sein, so verfehlten die Stattegger Mädels das Gehäuse oder scheiterten an Torfrau Preiss.

Beinahe wäre die "Schlampigkeit" im Abschluss auch bestraft worden, denn in der 42. Minute gewann Hammer einen Zweikampf gegen Alter und hätte unbedrängt auf das Tor von Hermann laufen können. Allerdings ließ sie sich dabei so viel Zeit, dass Alter sie noch einholen und die Situation bereinigen konnte, bevor es überhaupt gefährlich wurde. Allen war klar, dass es nur eine Frage der Zeit sein würde bis sich der Knoten lösen und Stattegg das erste Tor erzielen würde. Dennoch gab es einige enttäuschte Gesichter als es mit 0:0 in die Kabinen ging.

Kurz nach Wiederanpfiff (49.) war es dann allerdings soweit, als ausgerechnet die Innenverteidigern Gietler einen Stanglpass ausnützte und den Führungstreffer für die Freiberger-Schützlinge erzielt. Damit war der Bann gebrochen und von nun an fielen die Tore im 5-Minuten Takt. Höller überspielte in Minute 54 zwei Abwehrspielerinnen und schob den Ball eiskalt an Preiss vorbei in die Maschen, bevor es zum großen Auftritt von Altenbacher kam, die mit einen Triple-Pack (62.,70.,80.) die Führung kontinuierlich ausbaute. Den lupenreinen Hattrick verhinderte nur Schachner die in der Zwischenzeit (77.) den Treffer zum 5:0 erzielte. Ihr war es dann auch vorbehalten mit dem 7:0 in der 87. Minute den Schlusspunkt zu setzen. Alles in allem gesehen, war es ein, auch in dieser Höhe, verdienter Premierenerfolg des FC Stattegg. Offen bleibt allerdings ob man es sich auch in den künftigen Spielen (vor allem gegen St. Ruprecht und Leoben) erlauben kann so fahrlässig mit den Chancen umzugehen.

Fotos vom Spiel auf: http://www.fcstattegg.at

Weitere Ergebnisse der 2.Runde:

St. Ruprecht - Unterpremstätten 5:0 (1;0)

Gössendorf - DFC Leoben 0:19 (0:12)

FC Südburgenland 1b - Ligist* abgesagt

tabelle.gif

Termine 3.Runde:

Sa., 06.09.08, 16.00 Mariatrost - FC Südburgenland 1b

Sa., 06.09.08, 17.00 Unterpremstätten - FC Stattegg

So., 07.09.08, 14.00 DFC Leoben - St.Ruprecht/R.

abgesagt DFC Ligist* - Gössendorf

*= Die Mannschaft von DFC Ligist hat ihre Teilnahme an der 2.Division Süd zurückgezogen. Die Spiele werden vom Verband derzeit aber nur als abgesagt geführt.

Edited by UdoH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.