Jump to content
Sign in to follow this  
Dannyo

[EURO 2008 Reverse] So schnell kann's gehen

Recommended Posts

Die Fronten der Fußballwelt sind wieder hergestellt, Italien wirft Frankreich und Rumänien aus dem Turnier. Für Franck Ribery ist nicht nur die Europameisterschaft vorüber, sondern auch ein sicher beträchtlicher Teil der bevorstehenden Bundesligasaison mit dem FC Bayern. Es würde mich nicht wundern, wenn Luca Toni ordentlich trauerte, als Ribery zu Boden ging. Der bekommt zu Beginn der neuen Bundesligasaison sicher fünf, sechs Assists weniger...

Richtig unheimlich war es wie das französische Team im Spiel gegen Italien nach Riberys Verletzung agierte. Schon das Spiel gegen Rumänien war mies. Auch das Spiel gegen Holland war verbesserungswürdig. Aber DAS!? Stars von Manchester United, Barcelona, Lyon und anderen Großklubs spielten zweidimensionalen, langweiligen, komplizierten und absolut nicht ansehnlichen oder zielgerichteten Fußball, für den sie völlig zu Recht bestraft wurden. Schön, dass diese schwache französische Mannschaft weg ist. Auch wenn ich es persönlich schade finde, da ich das rumänische Team sehr gerne habe und das Italienische in seiner aktuellen Konstellation... naja... eher weniger, aber die richtigen Teams sind aufgestiegen. Holland sowieso und Italien jetzt auch, da sich Rumänien nach einem solch schwachen Spiel gegen Hollands B-Team den Aufstieg nicht verdient hätte.

Witzig, wie sich die Fronten bei einem Großereignis ändern können - gestern hätte man für einen EM-Titel Italiens Quote 18 bekommen. Morgen sieht die Sache wieder anders aus, denn wenn wir uns ehrlich sind, ist Italien urplötzlich wieder Favorit auf den Titel. Zumindest ex aequo mit Holland - die einen Weltmeister, die anderen derzeit zweifellos die Besten.

Frankreich - Italien 0:2 (0:1)

Zürich, Letzigrund-Stadion, 30.000 Zuschauer (ausverkauft), SR Lubos Michel (SVK)

Frankreich: Coupet - Clerc, Gallas, Abidal, Evra - Makelele, Toulalan - Govou (66./Anelka), Ribery (10./Nasri, 26./Boumsong) - Benzema, Henry

Italien: Buffon - Zambrotta, Panucci, Chiellini, Grosso - Pirlo (55./Ambrosini), De Rossi, Perrotta (64./Camoranesi), Gattuso (82./Aquilani) - Cassano, Toni

Gelbe Karten: Boumsong, Evra, Govou, Henry bzw. Chiellini, Gattuso (für das Viertelfinale gesperrt), Pirlo (für das Viertelfinale gesperrt)

Rote Karte: Abidal (24.)

Torfolge: 0:1 Pirlo (25./Elfer), 0:2 De Rossi (62.)

Niederlande - Rumänien 2:0 (0:0)

Bern, Stade de Suisse, 30.000 Zuschauer (ausverkauft), SR Massimo Busacca (SUI)

Niederlande: Stekelenburg - Boulahrouz (58./Melchiot), Heitinga, Bouma, De Cler -De Zeeuw, Engelaar - Afellay, Van Persie, Robben (61./Kuyt) - Huntelaar (83./Vennegoor of Hesselink)

Rumänien: Lobont - Contra, Tamas, Ghionea, Rat - Cocis, Chivu, Codrea (72./Dica) - Nicolita (82./Petre), M. Niculae (59./D. Niculae), Mutu

Gelbe Karten: keine bzw. Chivu

Torfolge: 1:0 Huntelaar (54.), 2:0 Van Persie (87.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...