Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Raeym

Ebsfleet United FC

Recommended Posts

Internet-Community kauft englischen Fünftligisten

Ebbsfleet United will nun den Aufstieg in den Profibereich schaffen - Fans können auch Mannschaftsaufstellung mitbestimmen

London - Eine im Internet organisierte Gruppe von Fußballfans hat am Dienstag eine maßgebliche Beteiligung am englischen Fußballklub Ebbsfleet United erworben. Die Mitglieder von MyFootballClub können damit künftig in fast allen Bereichen des Vereins mitbestimmen, von der Mannschaftsaufstellung bis zu geplanten Transfers. Der Verein selbst äußerte sich überglücklich und sprach vom Beginn eines neuen Zeitalters.

"Das ist ein völlig neues Konzept, ein riesiges Vertrauen", sagte Roland Edwards von Ebbsfleet United in Kent im Süden Englands. "Diese Einzelpersonen haben eine Mannschaft gekauft. Sie werden helfen, sie zu führen, sie werden ein Teil davon sein", sagte Edwards.

Ebbsfleet United spielt derzeit in der fünften englischen Liga, eine Stufe unter den vier Profiligen. Edwards erklärte, er hoffe mit Hilfe der neuen Eigentümer auf einen Aufstieg in League Two. Was MyFootballClub für die 51-prozentige Beteiligung gezahlt hat, wollte Edwards nicht sagen. Das Geschäft werde erst in einigen Wochen abgeschlossen sein.

MyFootballClub hat rund 20.000 Mitglieder, die jährlich 35 Pfund (rund 50 Euro) Beitrag zahlen. Inzwischen sollen mehr als 700.000 Pfund (993.000 Euro) in der Kasse sein. Edwards hofft, mit dem Geld auch neue Spieler verpflichten zu können. Auf das Spiel auf dem Platz hätten die neuen Eigner keinen Einfluss, erklärte Edwards. Aber während der Woche könnte sie ihre Ansichten per E-Mail mitteilen. Dabei könnten sie auch sagen, wer am Wochenende spielen solle. "Es wird viel Dialog geben und der Trainer wird darauf eingehen", sagte Edwards. Die Fans könnten die Spiele auch live im Internet verfolgen.

MyFootballClub geht auf eine Idee des früheren Sportjournalisten Will Brooks zurück, der seine Initiative im April startete. Brooks erklärte: "Neun Vereine sind an uns herangetreten, und wir glauben, dass Ebbsfleet die richtige Entscheidung ist." (APA/AP)

Quelle: derstandard.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle Macht den Fans

Trainer-Entlassung per Knopfdruck, Transfers via Internet-Voting: Wovon viele Fans schon immer geträumt haben, ist in England jetzt wahr geworden. Beim fünftklassigen Klub Ebbsfleet United entscheiden die Fans über Aufstellung und Taktik. Ziel ist die Premier League.

Die Idee ("Own your club and pick the team") ist geradezu revolutionär wie einmalig und funktioniert in etwa so wie bei den diversen Fußball-Manager-Spielen auf dem PC. Für 35 Pfund pro Jahr - umgerechnet 46 Euro - kann sich jeder Fan in den Klub einkaufen und erhält dafür genau eine Stimme. Die Abstimmungen finden dabei über die Internetseite www.myfootballclub.co.uk (MyFC). Die letzte Hürde zum "eigenen Klub" wurde in dieser Woche genommen.

Fußballfans kaufen ihren Lieblingsclub

Für 625.000 Pfund erwarb MyFC insgesamt 75 Prozent der Anteile am Klub und hat damit die Kontrolle übernommen. "Das ist ein großer Tag für uns. In nur zehn Monaten haben wir es aus der Bedeutungslosigkeit zu einer Gemeinschaft von 28.000 Klub-Besitzern geschafft", kommentierte MyFC-Sprecher Will Brooks den Meilenstein in diesem ehrgeizigen Projekt. Der ehemalige BBC-Journalist war einst Mit-Initiator dieser Idee.

Fans aus 72 Ländern

"Es geht uns um die Meinung der Fans. Wir wollen den Fußball zur Basis zurückbringen. Jeder Fan ist wichtig und hat eine Stimme. Das ist keine Rebellion gegen das bisherige Fußball-System, sondern eine Möglichkeit ein Stück weit Anteil am Geschehen zu haben", beschreibt Brooks seine Intentionen. Brooks' Meinung teilten offenbar zigtausend Fans weltweit. Über 28.000 Anhänger aus 72 Ländern sind inzwischen Mitglied bei MyFC - Tendenz steigend.

Das Ziel ist, in absehbarer Zeit die 50.000-Mitglieder-Marke zu übertreffen. Auf diese Weise sind schon über eine Million Pfund zusammengekommen. Neben dem Preis für die Übernahme muss schließlich auch der laufende Spielbetrieb sichergestellt werden. Dabei ist MyFC genauso wie andere Klubs auch auf TV-Gelder und Sponsoren angewiesen. Erst jüngst wurde ein Deal mit dem Sportartikel-Hersteller Nike abgeschlossen - abgesegnet natürlich via Internetabstimmung.

Ziel: Premier League

Brooks unterstreicht dabei, dass MyFC keine Stiftung ist: "Es gibt keine Rendite. Mögliche Gewinne kommen allein Ebbsfleet zugute". So soll der bislang unbekannte Klub mit dem maroden Stadion zum Höhenflug im englischen Fußball ansetzen. Ziel ist die Premier League. Bleibt zu hoffen, dass die Klub-Besitzer bei Taktik, Aufstellung und Transfers auch ein gutes Händchen beweisen.

Quelle: Stern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...