Jump to content
Ronian

Earthlings - Die Dokumentation überhaupt!

19 posts in this topic

Recommended Posts

Bin gerade bei 21 Minuten und bin einfach entsetzt. Manche Szenen haben sogar mich schockiert. Wie es dann nur den Fleischessern gehen wird?

http://video.google.com/videoplay?docid=36...47625&hl=de

(aktualisiert 1.6 23:46 - jetzt mit deutschen Untertiteln!)

Edited by Ronian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaut bis jetzt (10 Min) sehr gut gemacht aus. Dürfte wirklich heftig sein.

Vorallem das über Haustiere ist echt heftig. Bei den Bildern von den geistig völlig kranken Hunden in den Käfigen und der Euthnasie blutet mir das Herz...

Edited by Admira-Patriots

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, dann warst noch nicht beim streunenden Hund +Müllabfuhr :(

Hab heute nur bis Minute 38 geschaut, der Film ist wohl der Schlimmste den ich kenne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, dann warst noch nicht beim streunenden Hund +Müllabfuhr :(

Hab heute nur bis Minute 38 geschaut, der Film ist wohl der Schlimmste den ich kenne.

Doch den habe ich gesehen... ich war beim zweiten Edit schon weiter als Minute 10. Einfach nur traurig, schlimm und beschämend, wozu Menschen in der Lage sind. Holocaust der Tiere finde ich sehr treffend. Vorallem der Vergleich der Lager in Auschwitz und dann das Bild dieser riesigen Tierfarm treffen es wohl genau.

Wie bei jedem solcher Dokus bekommt man währenddessen eine starke Mordlust, wenn man sieht, was die Leute da teilweise machen. Und ich rede da nicht von dem Arbeiter im Schlachthof...

Achja, ich habe den Film mal im Forum von DeviantArt gepostet. Da trifft er auf ein noch sehr viel größeres und großteils amerikanisches Publikum. Er hat es sich verdient, gesehen zu werden.

Edited by Admira-Patriots

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt eh auch eine Kauf-DVD. Wird aber glaub ich nur übers Internet vertrieben. Die Stimme im Film ist von Joaquin Phoenix (Bösewicht aus Gladiator)

Hier noch ein PETA Video über Hühnerhaltung in Deutschland... noch erschreckender! Gut das ich sowas nicht konsumiere:

http://www.peta-tv.de/video_show.php?xp=55

Edited by Ronian

Share this post


Link to post
Share on other sites

14min haben mir gereict..

menschlicher abschaum-meine meinung

Sie führen die Anweisungen durch. Wir leben im Kapitalismus mit extremer Ausprägung - der Konsument will sein Fleisch so günstig wie möglich... Deshalb müssen die Kosten niedrig sein.

Trotzdem muss man für solche Arbeit ein sehr gefühlsloser Mensch sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie führen die Anweisungen durch. Wir leben im Kapitalismus mit extremer Ausprägung - der Konsument will sein Fleisch so günstig wie möglich... Deshalb müssen die Kosten niedrig sein.

Trotzdem muss man für solche Arbeit ein sehr gefühlsloser Mensch sein...

gegen nutztiere essen hab ich nichts.

ich,mit meinem geflügel fetisch,würde selber gerne im laufe meines lebens,alle vogelarten der welt probieren wie sie schmecken.

egal ob tauben,adler,bussard,tukan oder sonst was.

aber ich finde man sollte tiere mit respekt behandeln, wenn man sie schon tötet.

wenn ich mir denk-weil du grad den kapitalismus anschneidest-atlantik krabben werden von norwegen nach südafrika verschifft, dort geschält,wieder schockgefroren und zurück...

es ist verrückt.

wie billig muss es sein, wenn man solche wege in kauf nimmt,wie hoch ist trotzdem der gewinn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich mir denk-weil du grad den kapitalismus anschneidest-atlantik krabben werden von norwegen nach südafrika verschifft, dort geschält,wieder schockgefroren und zurück...

es ist verrückt.

wie billig muss es sein, wenn man solche wege in kauf nimmt,wie hoch ist trotzdem der gewinn?

Anderes Beispiel: Geh mal zum Metro und vergleiche einmal brasilianisches, argentinisches und österreichisches Rindfleisch. Das österreichische kostet mit 29 Euro/Kilo fast doppelt so viel wie das brasilianische oder das argentinische. Fleisch aus Südamerika, das um die halbe Welt transportiert wird, kostet im Vergleich zum österreichischen einen Schmarrn. Man überlege sich die Transportwege. Doch der Transport, trotz hoher Treibstoffpreise, kostet nichts.

Ich kauf auch im Geschäft keine chilenischen Äpfel oder indische Trauben. Warum Lebensmittel kaufen, die quer um die ganze Welt geführt werden?

Thunfisch rühre ich sicher keinen an, maximal Bachforellen vom Forellenzüchter in Graz-Umgebung.

Ontopic:

Ich weiß, es geht eigentlich um den Film Earthlings, den ich noch nicht gesehen habe, werde ihn mir wohl geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anderes Beispiel: Geh mal zum Metro und vergleiche einmal brasilianisches, argentinisches und österreichisches Rindfleisch. Das österreichische kostet mit 29 Euro/Kilo fast doppelt so viel wie das brasilianische oder das argentinische. Fleisch aus Südamerika, das um die halbe Welt transportiert wird, kostet im Vergleich zum österreichischen einen Schmarrn. Man überlege sich die Transportwege. Doch der Transport, trotz hoher Treibstoffpreise, kostet nichts.

Ich kauf auch im Geschäft keine chilenischen Äpfel oder indische Trauben. Warum Lebensmittel kaufen, die quer um die ganze Welt geführt werden?

Thunfisch rühre ich sicher keinen an, maximal Bachforellen vom Forellenzüchter in Graz-Umgebung.

Ontopic:

Ich weiß, es geht eigentlich um den Film Earthlings, den ich noch nicht gesehen habe, werde ihn mir wohl geben.

hab die preise beim metro nicht so beachtet bis jetzt-was die verschiedenen flweischsorten angeht..

hab aber grade gesehen vom 31.5-13.6 hat ein kg rindfleisch aus ö 9 euro gekostet..

@chilenische äpfel/trauben:da geb ich idir ja sowieso die hand, es für mich absolut unnötig sowas zu kaufen.was den fisch angeht, a gibts beim metro auch sehr guten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab die preise beim metro nicht so beachtet bis jetzt-was die verschiedenen flweischsorten angeht..

hab aber grade gesehen vom 31.5-13.6 hat ein kg rindfleisch aus ö 9 euro gekostet..

@chilenische äpfel/trauben:da geb ich idir ja sowieso die hand, es für mich absolut unnötig sowas zu kaufen.was den fisch angeht, a gibts beim metro auch sehr guten.

Das Thema "Thunfisch" ist eher allgemein gemeint gewesen, war jetzt nicht speziell auf den Metro bezogen :).

Die von mir genannten Fleisch-Preise hat mir der Vater meiner Freundin genannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Film "Earthlings" sieht man die Antwort auf das billige Import-Fleisch. Da gibts Szenen mit Weideflächen so groß wie Fussballfelder und das x-mal nebeneinander!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema "Thunfisch" ist eher allgemein gemeint gewesen, war jetzt nicht speziell auf den Metro bezogen :).

Die von mir genannten Fleisch-Preise hat mir der Vater meiner Freundin genannt.

weiß ich weiß ich.. :) .wollts nur mal allgemein anschneiden,hab dort letztens wieder goldbrasse gekauft und saibling...am griller is das wirklich was feines!

@ronian: kennst du "we feed the world"?

das ist auch hart...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ziemlich leivander film, hba ihn im gartenbau vor 2 jahren gesehen.

da gings zt auch über den nestle konzern und wieviel tonnen getreide sie-anstatt nach afrika zu bringen-einfach verbrennen.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...