Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Bilder vom Ausbauprojekt des St.Jakob Park

9 Beiträge in diesem Thema

St.-Jakob-Park soll auf 41'500 Plätze erweitert werden

BaZ 11.06.2003

--------------------------------------------------------------------------------

(Quelle BaZ)

Der Basler St.-Jakob-Park soll auf eine Zuschauerkapazität von 41.500 Plätzen erweitert werden. Das Baudepartement erarbeitet nun laut einer Medienmitteilung vom Mittwoch gemeinsam mit den Projektverfassern Herzog & de Meuron die Grundlagen, um das Projekt bis zum Start der EM 2008 realisieren zu können.

Das Baudepartement unterstütze die Bestrebungen der Genossenschaft Fussballstadion St.-Jakob-Park, dass das "Joggeli" die Anforderungen des europäischen Fussballverbandes UEFA erfüllen kann. Diese erfordern eine Mindestgrösse von 40.000 Sitzplätzen, damit wie angestrebt das Eröffnungsspiel und ein Halbfinal an der EM 2008 durchgeführt werden können.

Baubeginn 2005 angestrebt

In der ersten Hälfte des kommenden Jahres soll der Grosse Rat die rechtlichen Grundlagen beschliessen können, die für eine Baubewilligung notwendig sind. Ein Baubeginn Anfang 2005 erscheint aus Sicht des Baudepartements als möglich.

Das Architekturbüro Herzog & de Meuron hat die Projektstudie dem Baudepartement und den bereits beim Stadionneubau mitwirkenden Kantons- und Bundesbehörden vergangene Woche vorgestellt. Dabei wurden laut Baudepartement einige Problemfelder identifiziert, die im laufenden Planungsverfahren eingehend partnerschaftlich bearbeitet werden müssen.

Die Voraussetzung für die Realisierung der Stadionerweiterung bedingt gemäss Baudepartement ein planungsrechtliches Verfahren, das heisst, der heute gültige Bebauungsplan vom 20. September 1995 muss angepasst und das Projekt einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen werden. Die zu prüfenden Umweltaspekte beinhalten demnach insbesondere den Naturschutz im Bereich des Bahndamms und die Luftbelastung infolge der Zunahme des Verkehraufkommens. Der Druck in Bezug auf die Parkraumproblematik, vor allem in den angrenzenden Nachbargemeinden werde zunehmen, dieser soll durch kooperative Lösungen auch innerhalb des Kantons Basel-Stadt reduziert werden.

Gefahrenpotenzial

Nicht zu unterschätzen sei das Gefahrenpotenzial durch die direkt hinter dem Stadion verlaufenden Eisenbahnanlage, auf der regelmässig gefährliche Güter transportiert werden. Dort gelte es, die vorsorglichen baulichen und infrastrukturellen Massnahmen im Sinne der eidgenössischen Störfallverordnung aufzuzeigen. In diesem Zusammenhang sind laut Baudepartement auch die feuerpolizeilichen Bedingungen, einerseits die Organisation der Fluchtwege und andererseits der Schutz des Stadions vor äusseren Einflüssen zu berücksichtigen.

Das Baudepartement teilt mit, dass es die Dringlichkeit des Ausbau-Vorhabens erkannt und das Hochbau- und Planungsamt damit beauftragt habe, die verwaltungsinterne Koordination zu leiten. Die ersten Voraussetzungen für den positiven Entscheid des Schweizerischen Fussballverbandes SFV zu Gunsten des St.-Jakob-Parks wurden laut Mitteilung in gemeinsamen Absprachen zwischen den Projektbeteiligten und dem Hochbau- und Planungsamt bereits geschaffen und stimmen zuversichtlich.

Ansicht von innen (Ecke Muttenzerkurve/Haupttribüne)

Eingefügtes Bild

Ansicht von hinten (von der Autobahn aus)

Eingefügtes Bild

hmmm komischer turm...

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes Bild

1- Ausbau des Bahndamms (10`000 Plätze zusätzlich)

2- 110 Meter hoher Turm (mit Wohnungen, Hotel usw)

3- Mercedes Garage (Mit Showrooms)

4- Erweitrung des Shoppingcenters und des Parkings (unterirdisch)

5-Passarelle

6- Campus "Verwaltungs und Info Gebäude"

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könntest vielleicht auch mal ein Bild vom derzeitigen Stadion zeigen?

also hier siehst du das auch jetzt schon die aussenwand des stadion beleuchtet werden kann. beim ausbau wird das ganze halt einfach noch grösser und man sieht das stadion dann auch von der autobahn aus (wie auf dem bild oben zu sehen ist).

Eingefügtes Bild

hier siehst du das derzeitige stadion von innen, aus der gleichen siecht wie bei der fotomontage oben mit dem 3. rang

Eingefügtes Bild

und hier noch ein bild von aussen. das ganze ist von hinten her gesehen. das gebäude das man hier sieht, kann man auch auf den modellen oben erkennen. die tribüne gleich bei den bahngleisen wird augestockt

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:eek:  :eek: Absolut geil, erinnert mich an das Projekt in München

weisst du wieso?

weil das die gleichen architekten sind, es sind die basler herzog&demeuron :D

Na bin ich gut!? :D

Wirklich unglaublich, dass Stadion muß ich auch mal sehen, das schaut gigantisch geil aus! :love::super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.