Jump to content
Dannyo

[Legenden] Mexiko

Recommended Posts

TEIL 14 - MEXIKO

1970 und 1986 veranstaltete Mexiko die Weltmeisterschaft und feierte bei diesen beiden Heimweltmeisterschaften mit dem jeweiligen Einzug ins Viertelfinale die bisher größten WM-Erfolge. Seit 1994 konnte sich Mexiko für jede WM qualifizieren und auch regelmäßig die Vorrunde überstehen. Zwischendurch gelangen Erfolge im Konförderationencup und vier Siege bei sieben Teilnahmen am CONCACAF-Gold-Cup.

In der Weltrangliste steht Mexiko derzeit auf dem fünften Platz, ist daher eine der besten Mannschaften der Welt und geht gemeinsam mit Portugal auch als Favorit in die Gruppe D der Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland. Der höchste Sieg des mexikanischen Teams liegt 19 Jahre zurück: Damals wurden die Bahamas mit 13:0 vom Platz geschossen...

Antonio Carbajal

Der wohl legendärste Spieler, den Mexiko je hervorbrachte war Antonio Carbajal. "La Tota" wurde 1929 in Mexiko City geboren und bestritt für sein Land gleich fünf Weltmeisterschaften zwischen 1950 und 1966. Obwohl er kein einziges Mal über die Vorrunde hinaus kam, ist er damit zusammen mit Lothar Matthäus der Rekordhalter für die Teilnahme an den meisten Weltmeisterschaften.

Torhüter Carbajal spielte in Mexiko für den FC Leon und bestritt ausgerechnet im smybolträchtigen Londoner Wembley-Stadion sein letztes WM-Spiel für Mexiko.

Hugo Sanchez

Stürmerstar Hugo Sanchez war für seinen Salto nach erzielten Toren bekannt - und den konnte er im Laufe seiner glorreichen Karriere sehr oft machen ! Sanchez gilt als der beste mexikanische Fußballer aller Zeiten und erzielte 46 Tore in 75 Spielen für die Nationalmannschaft. Nach sechs Jahren Profifussball in Mexiko und den USA wechselte er zu Atletico Madrid, wo er fast fünf Jahre lang spielte - danach jedoch gleich zum Erzrivalen Real Madrid, wo er weitere sieben Jahre unter Vertrag war. Später pendelte Sanchez als Spieler wieder zwischen Mexiko, Spanien, den USA und auch Österreich, wo er eine Saison lang für den FC Linz spielte. Von 1985 bis 1990 gewann Sanchez gleich fünfmal die spanische Meisterschaft und wurde ebenso oft Torschützenkönig. Sanchez kam bei drei Weltmeisterschaften zum Einsatz, war Mexikos Star bei der Heim-WM 1986, bei der die Mexikaner das Halbfinale erreichten.

Alberto Garcia Aspe

Einige Zeit lang war Alberto Garcia Aspe Rekordnationalspieler seines Landes. Insgesamt bestritt der zentrale Mittelfeldspieler 109 Länderspiele und erzielte dabei 21 Tore - obwohl er auch defensiv eine Bank im mexikanischen Team war. Garcia Aspe nahm an den Weltmeisterschaften 1994, 1998 und 2002 teil und überstand mit seinem Team jeweils die Vorrunde, schied jedoch immer im Achtelfinale aus. Mittlerweile hat er seine Karriere beendet und arbeitet als Fernsehkommentator in seiner Heimat. Garcia Aspe spielte nie in Europa.

Claudio Suárez

Unverwüstlich und im wahrsten Sinne des Wortes nicht vom Ball zu trennen ist Claudio Suárez, der auch heute im Alter von 38 Jahren noch für UANL Tigres spielt, nachdem er zuvor drei Jahre in Guadalajara Station machte. Insgesamt spielte Suárez 15 Jahre für Tigres. Als Suárez 2004 seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärte, war er bereits Rekordnationalspieler mit 172 Länderspielen und zwei WM-Teilnahmen in den 90er-Jahren.

Jorge Campos

Jorge Campos ist zwar nur 175cm groß, war jedoch lange Zeit als einer der besten Torhüter der Welt bekannt - der auch gerne mal sein Gegenüber nervös machte. Campos war ein "offensiver Torhüter", wie man ihn aus Südamerika bestens kennt. Auch seine Stürmerqualitäten waren ausgezeichnet und auf der Linie war Campos, der seine Trikots, die sich meist in den Farben lateinamerikanischer Paradiesvögel oder mit Götterabbildungen zeigten, selbst entwirft, eine Macht. Campos spielte ausschließlich in Mexiko und den USA, ehe er 2003 nach 129 Länderspielen und gar einigen erzielten Toren auf Klubebene seine Karriere beendete und Co-Trainer im Nationalteam wurde.

Cuauhtémoc Blanco

Blanco gilt seit Hugo Sanchez als bester Stürmer Mexikos. In der mexikanischen Liga erzielte der heute 33jährige Angreifer mehr als 100 Tore, für das mexikanische Nationalteam spielte er bei den Weltmeisterschaften 1998 und 2002. Ein kurzes Gastspiel bei Real Valladolid blieb für den Mann mit den weißen Schuhen leider weitgehend erfolglos. Er empfahl sich beim Confed-Cup 1999 für ein Europa-Gastspiel, da Mexiko dieses Turnier durch ein tolles 4:3 im Finale gegen Brasilien gewann und Blanco Torschützenkönig mit sechs Treffern wurde.

Luis Hernández

Der heute 37jährige Luis Hernández war einer der besten Angreifer Mexikos, konnte zudem auch im offensiven Mittelfeld spielen. Hernández spielte in Mexiko, Argentinien und den USA, wagte den Sprung nach Europa wie viele andere Mexikaner nicht. Das Markenzeichen des Offensivspielers war sein für Mexikaner eher untypisches, wallendes, blondes Haar und das dazu obligate Haarband. In Mexiko wird Hernández "El Matador" (der Killer) genannt, da er vor dem Tor eiskalt agiert.

Rafael Márquez

Der 27jährige Rafael Márquez gilt als bester mexikanischer Fußballer der Gegenwart. Soeben gewann der Abwehrspieler, der Hollywood-Schauspieler Antonio Banderas zum Verwechseln ähnelt, mit seinem Klub, dem FC Barcelona, die Champions League. Bisher absolvierte der aktuelle Kapitän des mexikanischen Nationalteams 58 Spiele und erzielte 6 Tore. 2002 nahm er bereits an seiner ersten WM teil, damals noch als Spieler des AS Monaco. Mittlerweile spielt Márquez seit 1999 in Europa, seit 2003 bei Barcelona.

Jared Borghetti

Legende ist Jared Borghetti noch keine, aber der Angreifer, der vorallem beim Confed-Cup 2005 zu überzeugen wusste, ist für einen magischen WM-Moment verantwortlich - er erzielte bei der WM 1998 das wohl schönste Kopfballtor der WM-Geschichte und gilt als einer der besten Kopfballspieler der Welt. In 70 Spielen für das mexikanische Team erzielte Borghetti 36 Tore. Bis 2005 spielte der 32jährige Stürmer in Mexiko, erst dann wagte er den Wechsel nach Europa. Angebote von Eintracht Frankfurt und Hertha BSC wurden ausgeschlagen - so wechselte Jared nach England zu den Bolton Wanderers.

© by austriansoccerboard.at

Share this post


Link to post
Share on other sites



  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...