Jump to content
goleador2000

A Tribute to Alan Shearer !

Recommended Posts

Aus besonderem Anlaß poste ich nochmal mein Alan Shearer-Porträt das sich unser ASB-User Patzi einmal von mir gewünscht hat und ich vor ca. 2 Jahren geschrieben und auch im ASB gepostet habe - (Man findet es wie viele andere sehr lesenswerte Spielerporträts übrigens auch in der ASB-Spielerdatenbank :)

Das folgende Porträt hat sich einer unserer Jüngsten ASB-User gewünscht, nämlich unser Patrick, den alle unter seinem ASB-Namen „ Patzi“ kennen. Er ist ein großer Fan von Newcastle United und ihm widme ich das Porträt eines der „größten Söhne“ der Stadt Newcastle !!!

:support: Für alle Alan Shearer-Fans:

goleador2000 proudly presents:

Mr. Alan Shearer – „The Angel of the North“ !!! :)

Name: Alan Shearer

Nickname: Smoky

Geburtstag: 13.8.1970

Nationalität: _England_

Größe: 1,83m

Gewicht: 79kg

Lieblingsposition: Mittelstürmer

Rückennummer: 9

Bisherige Vereine: FC Southampton, Blackburn Rovers, Newcastle United

story.Alan.shearer.jpg~1039598491310776200.jpg

Alan Shearer - "The Angel of the North"

Owen.TheySay.01.gif

Alan in jungen Jahren – im Dress der Saints

shearer.gif

Alan Shearer im Dress seiner Magpies

_39451987_shearer300.jpg

Sein Markenzeichen – sein uwiderstehlicher, kraftvoller Antritt

_39451987_shearer300.jpg

Im Europacupspiel gegen Partizan Belgrad

shearer_alan_waving.jpg

Sein einzigartiger Torjubel

Alan Shearer wurde am 13. August 1970 in Gosforth, Newcastle geboren. Seine Familie war seit Generationen Anhänger des bekanntesten Vereines der Umgebung: Newcastle United, ob ihrer schwarzweiß-gestreiften Dressen auch die Magpies(=Elstern) genannt. Alan war natürlich auch begeisterter Fußballanhänger und supportete die Magpies wo er konnte. Das große Idol seiner Kindheit war Kevin Keegan, der damalige Starspieler der Magpies. Der junge Alan harrte stundenlang aus um ein Autogramm seines Lieblingsspielers zu bekommen….als er es endlich schaffte, Keegan’s Autogramm zu erhaschen war er der glücklichste Junge der Welt und er hatte einen Traum – ebenfalls Profifußballer zu werden, Keegan nachzueifern und später einmal mit stolz geschwellter Brust das schwarz-weiße Trikot von Newcastle United zu tragen…

Alan spielte natürlich seit seiner frühesten Kindheit Fußball. Seine Altersgenossen verpassten ihm wegen seiner Vorliebe für „smoky bacon crisps“ den Spitznamen Smoky und er war bereits mit 12 Jahren Kapitän seiner Schulauswahl. Der Trainer der Schulmannschaft erkannte bereits das große Talent und die großen Fähigkeiten des jungen Alan. Wenn Alan mal krankheitsbedingt oder aus anderen Gründen fehlte, sagte er ob der Abwesenheit seines wichtigsten Spielers einfach das Match ab !!! Daran sieht man welch große Stücke er auf ihn hielt. In einem einzigen Spiel erzielte Alan mal unglaubliche 13 Tore. Das Toreschießen wurde ihm quasi in die Wiege gelegt…nach wenigen Monaten bekam er die Chance probeweise für Newcastle zu spielen….doch dort erkannte man seine Torjäger- und Stürmerqualitäten nicht und stellte ihn ins Tor !!! Unfassbar !!! Unglaublich !!! Dieser große Fehler sollte dem Verein später 15 Mio. Pfund kosten….

Joe Hixon, der Chefscout von Southampton, erkannte das Riesentalent des jungen Shearer und verpflichtete ihn als sogenannten „Trainee“(=auszubildender Jungprofi mit geringem Gehalt) für seinen Club. Im Alter von 15 Jahren verließ Shearer Newcastle. Die Schule hatte er mit Ach und Krach abgeschlossen, doch seine Profession und sein Ziel wäre es nicht gewesen Abiturent zu werden, sondern Profifußballer, wie er später selbst schmunzelnd sagte. Im Alter von 17 Jahren machte er sein Ligadebüt für die Saints und er trug sich gleich in die Geschichtsbücher der Premier League ein, war er doch der jüngste Spieler aller Zeiten, der einen Hattrick in Englands höchster Spielklasse erzielen konnte. Dieser Rekord ist bis heute unerreicht. In seiner ersten Saison für die Saints durfte er 5 mal spielen und er konnte 3 Treffer verbuchen.

Doch so richtig schaffte er den Durchbrach „On The Dell“, der legendären Heimstätte der Saints nicht. Den Vereinsmanagern blieb einzig und allein in Erinnerung, daß Alan Shearer unermüdlich und hart an sich arbeitete, er legte nach dem Training noch Extraschichten ein und absolvierte lange, kraftvolle Läufe die seinen Körper stählten und ihn zum Topathleten werden ließen. Obwohl er es auf dem Platz noch nicht umsetzen konnte, legte er mit seiner profihaften, nimmermüden, vorbildlichen Einstellung und absoluten Willenskraft und seinem Eigensinn und Durchsetzungsvermögen damals den Grundstein für seine unnachahmlichen Qualitäten und Fähigkeiten, die ihn nur ein paar Jahre später zum besten Stürmer Englands aller Zeiten werden ließen. Alan Shearer wusste immer was er wollte. Er arbeitete immer hart an sich und sollte später darfür belohnt werden…

Bei den Saints blieb er dennoch 5 Jahre. Sein Bilanz war gut, aber noch nicht überragend. Er absolvierte 158 Pflichtspiele für Southampton und war in allen Spielen von Beginn an dabei. Alan Shearer konnte 43 Tore für die Saints erzielen. Sein sportlicher Erfolg mit den Saints war also nicht gerade berauschend, dafür hatte Shearer im Privatbereich mehr Glück. In einem Southamptoner Pub lernte er seine spätere Frau Lainya kennen und lieben. Sie hasste Fußball und verstand nur schwer Alans Geordie-Akzent, doch sie war seine große Liebe. Mit 20 Jahren heiratete Shearer Lainya und sie schenkte ihm später 2 Töchter mit den Namen Chloe und Hollie.

Im Jahre 1992 ging Alan Shearer für die damalige britische Rekordsumme von 3,6 Mio. Pfund Sterling zu den Blackburn Rovers und der steile Aufstieg des Sturmtanks sollte damit seinen Anfang nehmen. Sein erstes Jahr bei den Rovers verlief schon sehr vielversprechend, er konnte sich gegen die mächtige Stürmerkonkurrenz gleich behaupten und in 21 Pflichtspielen, 16 Treffer markieren. In den 3 folgenden Spielzeiten für die Blackburn Rovers konnte Alan Shearer etwas vollbringen, was bisher in der englischen Fußballhistorie noch nie dagewesen war – er erzielte 3 Jahre hintereinander mehr als 30 Tore für seinen Club in sämtlichen Bewerben. Als bisher absoluten Karrierehöhepunkt führte er die Blackburn Rovers in der Saison 1994/95 nach 81 Jahren wieder zum Gewinn der englischen Meisterschaft und wurde im selben Jahr mit 34 Toren Torschützenkönig, obwohl er in einigen Saisonspielen wegen Verletzung passen mußte. Ein phantastisches Jahr für den damals 24jährigen Alan Shearer. Es passte einfach alles. Er war hochmotiviert, hatte noch ein Jahr Vertrag bei den Rovers, wollte an seine Leistungen anschließen und sein großes Ziel, die EM’96 im eigenen Land rückte immer näher…

Alan Shearer war im englischen Nationalteam seit Jahren gesetzt, die EM 1992 in Schweden verlief eher glücklos und enttäuschend. Arrivierte englische Größen beendeten ihre Karriere. Ein Umbau begann und es kamen Alans große Jahre im Nationalteam und er wurde zu Englands heißester Sturmaktie. Alan Shearer ging topgestärkt und mit viel Selbstvertrauen in die Heim-EM. Seine Saisonbilanz 1995/96 konnte sich abermals sehen lassen – in 35 Spielen für Blackburn traf er nicht weniger als 31 mal ins Schwarze. Seine unglaubliche Bilanz bei den Blackburn Rovers: in 169 Pflichtspielen(davon 163 von Beginn an !!!) konnte Alan Shearer nicht weniger als 130 Tore erzielen. In den Vorbereitungsspielen für die EM’96 war er ebenfalls treffsicherster Stürmer Englands. Er blieb verletzungsfrei und war topfit – die EM konnte nun kommen und Alan Shearer fasste abermals ein großes Ziel ins Auge: er wollte mit England Europameister werden !!!

Im Juni 1996 begann also dieses Großereignis und die Engländer hatten nur ein Ziel vor Augen – nämlich endlich Europameister zu werden. Große Stücke setzten sie dabei auf ihren Traumsturm Alan Shearer und Teddy Sheringam und beide enttäuschten nicht bzw. wurden spielbestimmende Größen des Turniers. In der Vorrunde hatte es England mit der Schweiz, Schottland und Holland zu tun. Das „Three-Lions-Team“ und die „Oranjes“ waren die großen Gruppenfavoriten und beide setzten sich auch souverän durch. Gegen die Schweiz(1:1) traf Alan Shearer gleich im Auftaktmatch, dann kam der Prestigekampf gegen die „Tartan Army“, wie die Schotten genannt werden. England siegte durch Tore von Gascoigne und Shearer 2:0. Im letzten Gruppenspiel machten die Engländer eines der besten Länderspiele ihrer Fußballhistorie: die spielstarken Holländer wurden an die Wand gespielt und England gewann nach einer glanzvollen Performance hochverdient mit 4:1, wobei das überragende Sturmduo Shearer-Sheringham mit je 2 Treffern dem Match den Stempel aufdrückte. England wurde Gruppensieger und Alan Shearer war mit 4 Treffern der absolute „Hero“ der Engländer. Im Viertelfinale kam Spanien, nach einem glanzlosen 0:0, gewannen die Engländer per Elfmeterschießen und Alan Shearer verwandelte standesgemäß seinen Penalty. Nun wartete der große Angstgegner der Engländer: Deutschland. England ging durch – na wen schon – natürlich Alan Shearer 1:0 in Führung, die Deutschen konnten aber nach der Pause ausgleichen, in der Verlängerung war England klar besser und traf durch Anderton nur den Pfosten, doch es blieb beim 1:1 und es folgte ein dramatisches Finale - ein Elfmeterschießen, das in die Geschichte eingehen sollte… – Shearer verwandelte seinen Elfmeter abermals bombensicher, alle Schützen hatten getroffen und Gareth Southgate trat für England an, verschoß aber, England unterlag 5:6 und eine Nation versank in einem Tränenmeer. Shearers und Englands Traum nahm ein abruptes Ende, dennoch wurde der großartige Stürmer mit 5 Toren Torschützenkönig der EM und als bester Stürmer ausgezeichnet, doch das konnte ihn für das verpasste Finale nicht entschädigen…

Die tolle Performance Alan Shearers bei der EM und der auslaufende Vertrag bei Blackburn führten dazu, daß Alan Shearer mit tollen Angeboten überhäuft wurde, Großklubs aus England und Europa wollten sich die Dienste des vielleicht komplettesten Stürmers, den die Insel je sah, unter allen Umständen sichern, doch Alan Shearer hatte nur einen Traum – endlich das schwarz-weiße Trikot von Newcastle United tragen zu dürfen…Shearer damals im Originalton: „Ich wollte immer für Newcastle United spielen. Ich stand auf der Terrasse meines Wohnhauses und träumte jeden Tag von dem Tag, an dem es soweit sein würde und ich endlich den heiligen Rasen des St. James’ Park als Spieler betreten werden würde!“ und dieser sehensüchtig erwartete Tag kam am 6. August 1996 – Alan Shearer, der Geordie schlechthin, wechselte für die stolze Rekordtransfersumme von 15 Mio. Pfund von den Blackburn Rovers zu Newcastle United.

Obwohl andere Vereine noch mehr boten als die Magpies - Manchester United und einige europäische Topklubs wollten ihn mit Geld zuschütten wie er in späteren Jahren zugab - entschied er sich gegen das große Geld für den Club an der Tyneside, an dem seit seiner Jugend sein Herz hing und wo sein großes Jugendidol, Kevin Keegan, das Trainerzepter schwang. Ein Jugendtraum ging damit in Erfüllung und eine ganze Region, ganz Nordengland jubelte und war stolz und ergriffen, das Alan Shearer, der verlorene Sohn, der lokale Geordie-Hero endlich zu seinen Wurzeln zurückkehrte und das schwarzweiß-gestreifte Dress der Magpies überzog. Seine Präsentation im St. James’s Park hielt ganz England in seinem Bann – 15.000 Geordies standen unter tosenden Applaus im strömenden Regen und warteten auf den Augenblick auf den sie so sehnsüchtig warteten – Alan Shearer wurde das Dress mit der Nummer 9 übergeben und er war endlich Spieler von Newcastle United…

Die Zeit bei Newcastle begann aber nicht so, wie er es sich vorstellte. Der Topstürmer musste viele Verletzungen einstecken und bald nach seiner Ankunft wurde sein grosses Idol, Keegan entlassen. Im Jahre 1997 war er mit einer schweren Verletzung, die fast seine Karriere gefährdete, lange außer Gefecht gesetzt und Newcastle United fand sich ohne seinen Starstürmer überraschend im Abstiegskampf. Shearer tat alles um ein schnelles Comeback voranzutreiben und erst als er zurückkehrte, konnte der Abstieg nicht zuletzt dank ihm vermieden werden. Im Jahre 1998 wurde Alan Shearer für seinen Meistertitel mit den Blackburn Rovers im Jahr 1994/95 in die Hall of Fame der FA aufgenommen und er erhielt für seine Dienste im englischen Nationalteam die Ehrenkapitänswürde – 2 große Auszeichnungen, die ihn zur lebenden Legende werden ließen. Bei der WM 98 war er ebenfalls Kapitän der englischen Nationalelf und die Newcastle-Fans präsentierten anlässlich des Einzuges ins FA Cup-Finale im selben Jahr ein überdimsionales Shearer Dress mit der Nummer 9 und mit der Aufschrift: Alan Shearer – Angel of the North !!! Ein Riesensache für Alan, die ihn sehr stolz machte.

Mit Newcastle erlebte der Mann Höhen und Tiefen. Erst die Rückkehr von Sir Bobby Robson, der Trainerlegende, brachte den Club wieder so richtig in die Erfolgsspur. Shearer war trotz seiner vielen Verletzungen, die ihn zurückwarfen, immer gesetzt und kam immer wieder. Bei der Euro 2000 in Holland und Belgien stand Alan Shearer abermals im Rampenlicht, er konnte mit 2 Treffern zwar erneut seine Klasse unter Beweis stellen, doch die Engländer mussten Portugal und Rumänien, gegen die sie bittere Niederlagen einstecken mussten, den Vortritt lassen und vorzeitig die Heimreise antreten. Gegen den Erzrivalen Deutschland gewann man wenigstens mit 1:0 und Alan Shearer war natürlich der Torschütze… Eine Meldung schockte aber ganz Fußballengland: Alan Shearer beendete nach der EM 2000 seine Karriere im Nationalteam und das im Alter von 30 Jahren, also im besten Fußballalter. Er wolle der Jugend Platz machen und sich ganz und gar seinem Klub Newcastle United widmen, sagte er damals. Bis heute konnte er zum Leidwesen Englands nie mehr zu einem Comeback überredet werden, obwohl er nach wie vor der Mannschaft treue Dienste erweisen könnte…

Sein Entschluß die Nationalmannschaftskarriere zu beenden stand felsenfest. Sir Bobby Robson setzte auf Alan Shearer und mit dem jungen Waliser Craig Bellamy bekam er einen kongenialen Sturmpartner. Newcastle etablierte sich im Spitzenfeld, schaffte als Krönung den Einzug in die Champions League und Alan Shearer traf wie in seinen besten Zeiten. Newcastle United wurde wieder ein Spitzenteam und spielt nicht zuletzt dank Shearers Treffer ja für ja um die internationalen Plätze mit. Er ist der absolute Stürmerstar in Robsons Elf und konnte bis zum heutigen Tage von keinem Angreifer verdrängt werden. Sein väterlicher Freund Robson weiß um die großen Qualitäten dieses Mannes und für ihn ist er nicht zu ersetzen. Bis dato machte Alan Shearer für die Magpies über 300 Pflichtspiele in denen er über 160 Treffer erzielen konnte – eine phantastische Bilanz.

Alan Shearer wird als eine lebende Legende als einer der grössten Stürmerstars im englischen Fußball gefeiert, gehuldigt und von seinen vielen Fans verehrt wie kein anderer Geordie vor ihm. Er blieb immer auf dem Boden und ist stolz auf das, was aus ihm, einem Sohn der Arbeiterklasse wurde, er pflegt ein großartiges, enges Verhältnis zu seinen Eltern und zu seinem Entdecker, und väterlichen Freund Joe Hixon, mit dem er permanent in Kontakt steht und von dem er sich auch heute noch wichtige Ratschläge holt. Er führt kein übermäßig luxuriöses Leben geht gerne mit Freunden aus seiner Jugendzeit auf ein Bier, spielt leidenschaftlich Golf, besitzt 2 Jaguars und lebt sehr sportlich und gesund – er ist ein Musterprofi auf und außerhalb des Platzes und wird als einer der sympathischsten besten Stürmer und Persönlichkeiten Englands und im weltweiten Fußball in die Geschichte dieses phantastischen Spieles eingehen und einem Fußballlfan ob seiner großartigen Qualitäten auf immer und ewig in Erinnerung bleiben….England hatte immer viele gute Stürmer, aber ich wage zu behaupten Alan Shearer war und ist einer der Größten !!! :super::yes:

:support: Tja. Eine große Fußball-Karriere geht zu Ende...Shearer ist für mich einer der besten, ehrlichsten und größten Fußballer Englands - ein Riesenfußballer, den man hoffentlich in ganz England noch lange in Erinnerung behalten wird - thank you & good bye, Alan Shearer !!! :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...