Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Steffo

[Spielerinfo] - Andreas Isaksson

Recommended Posts

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

SPORT-06s33-isak-83.jpg

Andreas Isaksson

Nationalität:Schweden

Geburtsort: Trelleborg

Geburtsdatum: 03.10.1981

Position: Tormann

Größe: 1.96m

Gewicht: 77kg

Aktueller Verein: Djurgarden (Vertrag bis 31.12.2004)

Rückennummer beim Verein:15

Bisherige Vereine:Trelleborg, Juventus Turin

Länderspiele: 17

Junge Torhüter

Viele Experten meinen, dass ein Tormann erst ab ca. 30 Jahren wirklich reif für größere Aufgaben sein kann, da ihm vorher die Erfahrung und die Persönlichkeit fehlt. Ausnahmen bestätigen aber bekanntlich die Regel und so gibt es immer wieder Tormänner, die zeigen, dass im modernen Fußball diese Regel nicht durchgängig Geltung besitzt. Bekanntestes Beispiel ist wohl Iker Casillas (22) der mit Real Madrid schon alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt. Auch Petr Cech (21) der nächstes Jahr für Chelsea das Tor hüten wird, ist den meisten Fußballfans bereits ein Begriff. Andreas Isaksson kennen vielleicht noch nicht so viele Leute, aber das wird sich in näherer Zukunft wohl bald ändern, denn dem jungen Mann im schwedischen Tor wird eine große Zukunft vorausgesagt.

1999-2001

Begonnen hat Andreas Isaksson seine Karriere bei Trelleborgs Fotbollsförening. Bereits mit 17 Jahren hütete er das Tor des schwedischen Erstligisten. Trotz seiner Jugend war er schon damals Dank seiner Größe von 1.96 eine imposante Erscheinung und wirkte bei seinen Einsätzen kein wenig nervös. Das imponierte auch den Juventus Scouts die ihn beobachteten und so bekam er die Chance bereits mit 17 Jahren in die erste italienische Liga zu wechseln. Ob dieser Transfer sehr sinnvoll war, bleibt wohl dahingestellt, da er natürlich Klasseleute vor sich hatte, bei denen es kein vorbeikommen gab. In seinem ersten Jahr bei Juventus hatte er den Niederländischen Teamtormann van der Sar vor sich, der übrigens der erste ausländische Torwart bei Juventus war und somit die Tradition der starken italienischen Keeper bei der „alten Dame“ durchbrach. Im zweiten Jahr kam Buffon, der zweifelsohne zu den besten Tormännern der Welt gehört. Isaksson sieht im Nachhinein diese Zeit wie die eines Praktikums. Er kam zwar in zwei Jahren zu keinem einzigen Match, konnte aber mit den Spitzenspielern mittrainieren und sich sehr viel von den Stammtorleuten abschauen. Nach zwei Jahren war er es aber leid auf der Ersatzbank zu versauern und er ging wieder zurück in seine Heimat Schweden. Nebenbei sei noch erwähnt, dass der junge Schwede dank seines Aussehens in Italien einen Haufen an weiblichen Fans hatte.

Djurgarden

Angekommen in Schweden konnte er es nicht erwarten wieder ein Bewerbsspiel zu absolvieren. Er kam hochmotiviert in seine Heimat zurück und er ließ keine Zweifel aufkommen, dass er die Klasse hatte, um sofort Stammtormann bei seinem Verein zu werden. Er absolvierte in seiner ersten Saison 22 Einsätze, nur eine rote Karte, hinderte ihn daran, dass er alle Meisterschaftsspiele mitmachte. Bis dato war dies aber sein einziger Platzverweis und auch gelbe Karten hat der Schwede bislang erst zwei Stück in seiner Laufbahn gesehen. Isaksson ist bis heute die unumstrittene Nummer eins im Klub und es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis er wieder ins Ausland wechselt. Es gab Gerüchte, dass er der Nachfolger von Cech bei Rennes werden wird, der ab nächster Saison zu Chelsea geht. Jedenfalls läuft Isakssons Vertrag im Sommer 2004 aus und es ist unwahrscheinlich, dass er nach der Europameisterschaft noch ein Spiel für Djurgarden bestreiten wird.

Isaksson im Nationalteam

Isaksson hatte schon einige Spiele in diversen Jugendnationalmannschaften absolviert und wurde bereits zur WM 2002 als dritter Keeper hinter Magnus Hedman (Coventry City), Magnus Kilhstedt (FC Kopenhagen) mitgenommen. Seinen Durchbruch als Nummer eins im Team schaffte er im Spiel gegen Ungarn, nachdem eben diese beiden Keeper verletzungsbedingt ausfielen. Nun ist der junge Schwede die Nummer eins im Tor und wird es wohl auch, wenn er sich in den nächsten Jahren nicht verletzt, weiter bleiben. Isaksson ist zwar schon ein sehr starker Tormann, hat aber noch riesiges Potential und kann sich sicherlich noch weiter verbessern. In einigen Länderspielen, das letzte Mal in der ersten Halbzeit gegen England, hat er seine Klasse bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen können und bekam auch in diversen Medien nur Bestnoten. Nicht ganz glücklich mit der Situation ist hingegen der U21 Teamtrainer, der seit einiger Zeit auf viele gute Spieler verzichten musste, da diese im A-Team gesetzt waren. Neben Isaksson spielen auch Mikael Dorsin, Kim Källström und natürlich Zlatan Ibrahimovich schon lange nicht mehr in den Jugendauswahlen mit. Sie alle sind bei der EM in Portugal gesetzt und wir werden dann auch sehen, ob sich Isaksson bei diesem Bewerb auch endlich ins internationale Rampenlicht spielen können wird.

Edited by Steffo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...