Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Xaverl Nick

Padel EM

28 posts in this topic

Recommended Posts

Da mich diese Sportart seit rund 4 Jahren in den Bann gezogen hat, möchte ich auch hier im ASB mein Wissen über diese grandiose Sportart teilen.

Was ist Padel?

Eine Racketsportart, die dem Tennis sehr ähnlich ist. Gespielt wird ausschließlich im Doppel, wie beim Tennis über ein Netz und mit einem Ball der dem Tennisball sehr ähnlich ist. Die größten Unterschiede zum großen Bruder Tennis sind die deutlich kleineren Rackets ohne Saiten und die Glas- oder Betonwände die den Platz umgeben und ins Spiel miteinbezogen werden. Der Court ist zudem etwas kleiner und der Aufschlag wird von unten ausgeführt.

Wer spielt Padel?

Padel wurde dem Vernehmen nach in Mexiko erfunden und ist historisch bedingt vor allem in spanischsprachigen Ländern (Spanien, Südamerika) sehr populär. In diesen Ländern ist die Sportart auch keine Randsportart mehr, sondern es gibt Profis die mit Padel ihr Geld verdienen. Diese Profis spielen auf der World Padel Tour (WPT), einer internationalen privat organisierten Turnierserie vergleichbar mit der ATP. Die Welt- und Europameisterschaften werden vom internationalen Weltverband (FIP) und dem europäischen Verband (EPA) veranstaltet und organisiert. (Vergleichbar mit der ITF im Tennis)

Padel in Österreich?

In Österreich gibt es seit 1993 einen Padelplatz in Graz. Seit dieser Zeit nimmt Österreich auch (teilweise sogar recht erfolgreich) an Welt- und Europameisterschaften teil. Es dauerte über 20 Jahre, bis im Prater ein zweiter Padel-Standort in Österreich gebaut wurde. Seither wachsen die Padel-Plätze aber wie Schwammerln aus dem Boden. Mittlerweile gibt es in ganz Österreich 15 Standorte auf denen dieser Trendsport ausgeübt werden kann.

Auch mehr oder weniger prominente Österreicher haben Padel schon ausprobiert, oder sogar das österreichische Nationalteam vertreten: Daniel Köllerer (Ex-Tennis-Profi), Christoph Krenn (Ex-Racketlon-Weltmeister), Andreas Fasching (österreichischer Meister 2000) haben das Nationalteam beispielsweise vertreten. Walter Treu (langjähriger Spitzen-Tennisspieler im Amateurbereich) ist meines Wissens sogar Vizepräsident des Padel-Verbands.

Aber auch Marc Janko, Conny Wilczynski, Clemens Doppler, Viktor Gernot, Babsi Schett, Herwig Straka und viele mehr sind dem Sport bereits verfallen und spielen gewissermaßen regelmäßig.

PS: Alle Angaben ohne Gewähr, habe die meisten Infos nur aus zweiter Hand oder im Internet recherchiert.

Hier noch ein paar interessante Links:

World Padel Tour: https://www.worldpadeltour.com/
ÖPV (Österreichischer Padel Verband): http://padel.at/
FIP: https://www.padelfip.com/
EPA: https://padel-europe.org/
Austrian Padel Circuit: https://www.padeltennis.at/locations

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun noch ein Wort zur Padel Europameisterschaft: In der Vergangenheit wurde die EM immer von der FIP (Federacion Internacional de Padel) ausgetragen. Vor rund einem Jahr wurde die EPA (European Padel Association) von zahlreichen (16) europäischen Ländern gegründet. Hintergrund war meines Wissens, dass man 3 Kontinentalverbände benötigt um an Olympischen Spielen teilnehmen zu dürfen. Geplant war, dass die EPA künftig die Europameisterschaften und die FIP die Weltmeisterschaften organisiert. Nun kam es vor geraumer Zeit (Ende 2018) aber zu einem Wechsel an der Spitze der FIP. Der Italiener Luigi Carraro wurde zum Präsidenten und hat mit der FIP seither andere Pläne. 

Deshalb trägt die FIP nun selbst Europameisterschaften in Rom aus, die parallel zu der EM in Lissabon stattfinden.

Die EM in Rom wird sogar von Sky übertragen (in welchem Ausmaß kann ich allerdings nicht sagen), allerdings haben die meisten europäischen Nationen (darunter die wichtigste Nation Spanien, sowie Österreich) angekündigt bei der EM in Lissabon anzutreten.

Österreich tritt diesmal mit einem stark veränderten Team an. Das "beste" Padel-Duo des Landes (Christoph Krenn/David Alten #143 der WPT Weltrangliste) verzichtet freiwillig (hätten allerdings kurioserweise in Rom mitgespielt). Ebenfalls nicht dabei sind Kristopher Sotiriu und Matthias Ederer (#344 der Welt), wobei ich bei denen die Gründe nicht kenne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Österreich bei den Herren in einer Gruppe mit Spanien und Dänemark :love:

Bin gespannt ob für Polen wieder Jerzy Janowicz spielen wird. 

Screenshot_20191014_182930.jpg

Gruppe A: Spanien, Österreich, Dänemark 

Gruppe B: Portugal, Finnland, Schweiz, Irland 

Gruppe C: Schweden, Niederlande, Tschechien, Kroatien

Gruppe D: Belgien, Deutschland, Polen, Norwegen 

Screenshot_20191103_003908.jpg

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Österreichs 8-Mann Kader:

Gustavo Schödlbauer

Kurt Breitfellner

Hannes Pilser

David Granzer

Patrick Wagner 

Thomas Knapp

Maximilian Motsch

Christian Salek

 

Schödlbauer und Breitfellner haben schon Teamerfahrung. Pilser lebt in Schweden und gehört dort zu den besten 20 Spielern (Schweden selbst ist nach Spanien und Portugal die führende Padel-Nation). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Xaverl Nick schrieb vor 2 Minuten:

 

Schödlbauer und Breitfellner haben schon Teamerfahrung. Pilser lebt in Schweden und gehört dort zu den besten 20 Spielern (Schweden selbst ist nach Spanien und Portugal die führende Padel-Nation). 

Ich nehme an du meinst: in Europa?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier die Auslosung für den Open Bewerb der EM in Rom:

Auch zwei Österreicher (Christian Finck und Giulio Casavecchia) sind dabei, spielen aber offenbar mit italienischer Lizenz. 

Der Open Bewerb der EM in Rom ist ziemlich schwach besetzt, Nieto (#25 der Welt) der beste Spieler. 

 

Screenshot_20191101_145044.jpg

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die FIP macht sich endgültig lächerlich und nennt Österreich als Teilnehmer bei der EM in Rom. Screenshot_20191103_010727.jpg

Dabei stellt Österreich gar kein Team sondern mit Christian Finck und Giulio Casavecchia (von denen einer sogar Doppelstaatsbürger ist) nur 2 Spieler, die auf eigene Faust und ohne österreichischer Lizenz nach Rom gefahren sind. Russland hat offenbar nicht mal einen richtigen Padel-Verband. 

Mit San Marino und Monaco sind die Weltnationen im Padel ebenfalls in Rom und nicht in Lissabon :feier:

Also ich glaube die Sachlage ist recht eindeutig, die sportlich wertvollere EM findet in Lissabon statt. Ein paar Nationen wie Deutschland und Niederlande haben auf Druck und aus Angst vor Konsequenzen halt 2 Teams entsandt. Das sportlich stärkere spielt aber ebenfalls in Lissabon meines Wissens. Werde trotzdem weiterhin von beiden EMs berichten - mit Hauptaugenmerk aber auf Lissabon. 

Kurioses Detail am Rande: Giulio Casavecchia ist eigentlich so etwas wie der Stammpartner von Thomas Knapp (der in Lissabon dabei ist), hat sich aber verständlicherweise für die EM in seinem "Mutterland" entschieden.

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites
El Footballero schrieb vor 5 Stunden:

Cool, dass du uns hier mit geilen Infos verfolgst ;)

Hast du vielleicht Links zu Videos oder überhaupt Ergebnissen zu beiden EM's?

Schade jedenfalls, dass Krenn/Alten nicht spielen...

See you on the court,
LG

Die EM in Rom soll ja auf Sky übertragen werden. 

Bei der EM in Lissabon werden angeblich zwei Courts gestreamt. Sollte ich etwas darüber erfahren, werde ich die Links zu den Streams hier rein stellen. 

Die Spieler in Lissabon posten regelmäßig Fotos auf Facebook:

https://m.facebook.com/oesterreichischerpadelverband/?tsid=0.7857257820644867&source=result

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Paarungen im Open Bewerb von Lissabon:

Breitfellner/Knapp vs. Władysław Średniawa/Bartosz Roslonski [POL/12] 

(Średniawa vs. Breitfellner gab es schon mal bei der letzten WM Quali [6:1/6:3]. Beide haben damals aber mit einem anderen Partner gespielt. Breitfellner spielte damals mit Robert Neuwirth, der ganz anders spielt als Thomas Knapp) 

Motsch/Salek vs Olle Anderson/Gustav Ericsson [SWE] 

Granzer/Wagner vs. Bernardo Bastos/João Magalhães [POR] 

Schödlbauer/Pilser verzichten auf den Open Bewerb und steigen erst am Dienstag in den Mannschaftsbewerb ein. 

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

IMG-20191104-WA0003.jpg

Von links nach rechts: Motsch, Knapp, Granzer, Wagner, Salek, Head-Coach Octavio, Breitfellner. 

Ergebnisse:

Breitfellner/Knapp vs. Władysław Średniawa/Bartosz Roslonski [POL/12] 1:6/1:6

Motsch/Salek vs Olle Anderson/Gustav Ericsson [SWE] 0:6/1:6

Granzer/Wagner vs. Bernardo Bastos/João Magalhães [POR] 0:6/0:6

Die Teams haben viel Lehrgeld bezahlt, aber man muss halt schon auch sagen, dass alle starke Gegner hatten. Man darf gespannt sein wie sie sich im Mannschaftsbewerb gegen Dänemark schlagen werden. 

Edited by Xaverl Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...