[Bilder] USV Kettlasbrunn - USV Pellendorf 21:0 (9:0)


Heffridge
 Share

Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Nach der torlosen Begegnung am Vormittag waren am Nachmittag einige Treffer garantiert. In der 3.Klasse Region Mistelbach traf der USV Kettlasbrunn auf den USV Pellendorf. Während die Gastgeber amtierender Meister in dieser Spielklasse sind und mit einigen Spielern auflaufen, die in ihrer Karriere höherklassiger gespielt haben - Torwart Jausner war sogar jahrelang Stammspieler in der Regionalliga Ost -, steht bei den Pellendorfern beim Fußball eindeutig die Devise "Spaß vor Können" im Vordergrund.

Schon das von mir besuchte Hinspiel im August war eine klare Angelegenheit für Kettlasbrunn, das aber damals weit mehr mit der brütenden Hitze als mit dem Gegner zu kämpfen hatte und schließlich mit 12:2 gewann.

Bereits beim Einlauf rennt der Schmäh bei Kettlasbrunn. Der Kapitän fordert von seinem Obmann eine Kiste zu seinem Geburtstag. Als dieser bereitwillig Mineralwasser spendieren möchte, meint der Kapitän nur: "Host mi scho amoi sowos trinka gesehn?"
Bei den Pellendorfen geht es nicht so lustig zu. Ein Spieler meint: "I hoff, de panieren uns ned, wei sunst muaß i muagn in Kronknstond gehn!"

Die Befürchtung der Pellendorfer sollten sich aber bewahrheiten, denn nach sieben Minuten ist man bereits in Rückstand und als fünf Minuten später das 2:0 aus abseitsverdächtiger Position fällt, meint ein Pellendorfer Fan: "Unterlegen san ma e scho, oba jetzt wean ma obetrogn a no!"

Pellendorfs Tormann Laporcak muss in weiterer Folge im Schnitt alle vier Minuten das Leder aus dem Netz holen. Fragend blickt er danach immer wieder in meine Richtung, aber ich kann ihm leider auch nur bestätigen, dass Kettlasbrunn einfach schneller und dynamischer spielt, sodass der Klassenunterschied mehr als offensichtlich ist.

So steht es nach 30 Minuten bereits 7:0 und dieser Spielstand hat dann tatsächlich über längere Zeit Bestand. Die Pellendorfer Zuschauer ätzen schon: "Zwöf Minut`n ka Toa, füa wos zoi ma do denn Eintritt!" Dies lassen die Kettlasbrunner nicht auch sich sitzen und treffen kurz vor der Pause noch zwei weitere Male. Beim Stand von 9:0 werden die Seiten gewechselt und ein Pellendorfer Optimist meint: "So, des drah ma no! Die zweite Hoibzeit geheat nämlich uns!"

Kettlasbrunn ist daher vor den Pellendorfern auf der Hut und legt unmittelbar nach dem Wiederbeginn zwei Tore drauf. Als die erwartete Gegenwehr der Pellendorfer dann doch nicht stattfindet, lassen es die Gastgeber wieder zehn Minuten etwas lockerer angehen, ehe sie zwischen Minute 59 und Minute 70 gleich fünf weitere Treffer erzielen.

Beim Stand von 16:0 werden bei den Pellendorfern endlich die beiden Veteranen eingewechselt. Sehr zur Freude der mitgereisten Fans, die frenetisch jubeln und in Richtung der Kettlasbrunner "jetzt kennt`s eich onhoit`n" schreien.

Doch die drohende Niederlage können auch die beiden Veteranen nicht mehr abwenden. Als in der 81.Minute dann der zwanzigste Treffer fiel, steigt die Anzeigetafel aus. 19 Stück kann sie pro Seite anzeigen und die Forderung eines Kettlasbrunner Fans "donn zöhts hoit auf da ondaren Seit`n weida" wird auch nicht als der Weisheit letzter Schluss gesehen.

Irgendwie war dann die Motivation des Toreschießens bei Kettlasbrunn dahin, denn das 21:0 in der 84. Minute war der Schlusspunkt dieses Schützenfestes. Eine Pellendorferin lässt beim Abgang noch ihren Unmut in Richtung der Kettlasbrunner los: "Mocht eich des wiakli an Spaß, doss es do in da 3.Klass mitspüts?!"
Mit dieser Aussage sollte man eher die Herrn des NÖFV in St.Pölten konfrontieren, denn dort sollten aufgrund des hohen "Vereinssterbens" in letzten Jahren bereits die Alarmglocken schrillen.

USV Kettlasbrunn - USV Pellendorf 21:0 (9:0)

DSC03232.JPG

DSC03254.JPG

DSC03293.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Inside everyone there´s a litte nut!"
weisshaar schrieb vor einer Stunde:

Das sind ja Maissau Dimensionen,..

ich habe in Pellendorf 2015 mal ein Normales 1:1 gesehen, dürften seitdem aber abbauen.

bei solchen Ergebnissen ist natürlich immer Auflösungsgefahr.

Wie wahr...

Ich glaube, dass sich die ganze 3.Klasse Mistelbach in Auflösungsgefahr befindet...

Die Hälfte kommt in die 2.Klasse, der Rest hört ganz auf... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Top-Schriftsteller
Heffridge schrieb vor 3 Minuten:

Wie wahr...

Ich glaube, dass sich die ganze 3.Klasse Mistelbach in Auflösungsgefahr befindet...

Die Hälfte kommt in die 2.Klasse, der Rest hört ganz auf... 

ja wird über kurz oder lang wohl so kommen.

1. Nord wird jetzt sowieso wieder aufgestockt, da würds dann auch die nötigen freien Plätze in 2. WV-Süd und 2. WV-Nord geben bzw. die Klassenteilung einfacher machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Inside everyone there´s a litte nut!"
SKSVG schrieb vor 8 Minuten:

ja wird über kurz oder lang wohl so kommen.

1. Nord wird jetzt sowieso wieder aufgestockt, da würds dann auch die nötigen freien Plätze in 2. WV-Süd und 2. WV-Nord geben bzw. die Klassenteilung einfacher machen.

Pellendorf, Schletz und Schrick sich dann eh Kandidaten für die Einstellung...

Aus der Süd gibt es noch ein paar Kandidaten, die in die Donau oder Marchfeld gehen könnten... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.