Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Brucki

[Bilder] UFC Aigen-Schlägl - SV Hellmonsödt 2:4 (0:2)

3 Beiträge in diesem Thema

Bevor am Abend im oberen Mühlviertel in Vorderweißenbach der Schlager in der oberösterreichischen Bezirksliga Nord stattfand, wurde noch ein weiteres Spiel in dieser Liga besucht. Es sollte nach Aigen-Schlägl gehen, das sich ebenfalls im oberen Mühlviertel befindet.

Neben der Besichtigung des örtlichen Stifts wurden auch einige Sorten des Schlägler Stiftsbräus aus dem Sparmarkt probiert. Angenehmerweise wurde an der Ortseinfahrt, gleich neben dem Sparmarkt, auch eine neue Spielankündigungstafel aufgestellt.

Danach ging es aber schon auf den Sportplatz, der mit einer wirklich schönen Holztribüne aufwarten kann. Der Schiedsrichter ist mit der Pünktlichkeit der Gäste aus Hellmonsödt nicht nur nicht zufrieden. Er ist richtiggehend verärgert über deren Verspätung, sodass er alleine mit den Aignern einläuft, wodurch die Gastmannschaft erst ein paar Sekunden später den Mittelkreis erreicht.

Das Zuschauerinteresse ist an diesem Nachmittag mit 150 überschaubar. Das hat den Vorteil, dass zu Spielbeginn kaum jemand am Grill ist und der Bosna für einen erst auf Bestellung frisch zubereitet wird. Dies wird natürlich ausgenutzt und so gibt es endlich meine langersehnte  Bosnapremiere im Jahr 2018. Der köstlich schmeckende Imbiss wird gerade verspeist, als die Gäste in der 18.Minute in Führung gehen. Nicht einmal fünf Minuten später steht es schon 2:0 für Hellmonsödt.

Das Spiel verläuft ganz nach der Papierform, denn der Tabellenfünfte hat die sich im Abstiegskampf befindlichen Gastgeber klar im Griff. Aigen-Schlägl ist derzeit noch auf Rang 12, drei Punkte vor dem UFC Eferding. Verliert man heute, dann muss man zumindest in die Relegation und hoffen, dass man nicht mehr von Eferding überholt wird.

Da niemand gerne fix absteigt, kommt der UFC Aigen-Schlägl wie verwandelt aus der Kabine. Es gelingt in der 54.Minute der Anschlusstreffer. Wenig später brechen wir Richtung Vorderweißenbach auf und verpassen daher den nicht unverdienten Ausgleich in der 65.Minute.

Dass der direkte Klassenerhalt für Aigen aber nicht mehr möglich ist, dafür sorgen die Gäste mit weiteren Toren in der Schlussphase. Somit gewinnt Hellmonsödt in Aigen mit 4:2. Im letzten Heimspiel der regulären Saison kommt Eferding noch nach Aigen. Hier wird es sich entscheiden, ob Aigen direkt in die 1.Klasse muss oder noch eine Chance in der Relegation erhält.

UFC Aigen-Schlägl - SV Hellmonsödt 2:4 (0:2)

DSC05025.JPG

DSC05037.JPG

DSC05055.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.