Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] SC Groß-Enzersdorf - FC Neudorf 2:5 (1:1)

3 Beiträge in diesem Thema

Der Sportplatz in Groß-Enzersdorf lässt sich am besten mit einer Textzeile eines EAV-Liedes beschreiben: „So nah und doch so weit!“ Anreisen kann man sogar mit den Wiener Linien, aber sportlich war man lange in der 2.Klasse und hatte keine Abendspiele, weshalb dieser Verein eigentlich nie auf meinem Radar stand.

„Eben noch in der 2.Klasse, jetzt in der Gebietsliga!“ Diese Abwandlung des aus der Rudi-Carrell-Show stammenden Zitates trifft vollends auf den Durchmarsch der Groß-Enzersdorfer zu.

Beim heutigen Spiel gegen Neudorf sind auch Martin und Alex dabei. Martin versteht nach dem Betreten des Platzes auch, warum ich diesen so lange vor mir hergeschoben habe. Der neuerrichtete Eingangsbereich sowie der Kantinen- und Kabinentrakt sind schon die Höhepunkte auf diesem Sportplatz, wobei auch noch erwähnenswert ist, dass der Verein den ehemaligen Trainingsplatz, jetzt zum Hauptfeld umfunktioniert hat. Daher steht die Anzeigetafel beim heutigen Spiel auch etwas indisponiert in der Gegend herum.

Das Spiel beginnt mit einer ziemlichen Verspätung, weil der Schiedsrichter die ganze Mannschaft der Groß-Enzersdorfer zum Dressenwechsel bzw. zum Holen eines Überziehers für den Gästetormann zurück in die Kabine schickt. Die Heimelf entscheidet sich übrigens für das Holen eines blauen Überziehleiberls.

Da kaum Zuschauerinteresse herrscht - die offizielle Besucherzahl ist 135, ich bin handgezählt nur auf etwas mehr als die Hälfte der angegeben Leute gekommen -, suchen wir bei der Fotorunde die von einem Kollegen eines Tages im November gesichteten Karotten. Wir sind bei der Karottensuche nicht sehr erfolgreich, sehen dafür aber auf beiden Seiten je einen Treffer.

In der Pause begeben wir uns in die Kantine, die wir auch so bald nicht mehr verlassen sollten. Wir haben einen guten Blick aufs Tor der Groß-Enzersdorfer, wo es viermal einschlagen sollte. Am Nebentisch verpasst man hingegen das eine oder andere Tor. Dies wird aber mit einem „Eh scho wuascht!“ kommentiert. Man beschäftigt sich dort eher damit, ob man morgen ein Cordon Bleu oder eine Rostbraten essen soll. Alex meint dazu nur, dass ihm eine Stelze am liebsten wäre.

In der Schlussphase zieht es uns doch noch an die frische Luft und wir sehen somit auch den zweiten Treffer der Groß-Enzersdorfer zum Endstand von 2:5.
Ein mitgereister Neudorfer findet beim Abgang mit den Worten „Wos bewegt an dazua, dos ea hia Fußboi spüt? Des intaressiat do nämlich genau niemanden!“ wohl das passende Schlußfazit für diesen Sportplatz. Das mangelnde Publikusinteresse in Groß-Enzeresdorf könnte durchaus ein Mitgrund gewesen sein, warum man nach dieser Saison in eine Spielgemeinschaft mit dem Regionalligsten aus Mannsdorf geht.

SC Groß-Enzersdorf - FC Neudorf 2:5 (1:1)

DSC03442.JPG

DSC03450.JPG

DSC03470.JPG

bearbeitet von Heffridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Verein in einer niederösterreichischen Klasse hat wirklich niemals funktioniert. Jährlich wechselnder Kader mit 0815-Wienern ohne Bezug zum Verein, keine gewachsenen Rivalitäten mit Nachbarvereinen, für die 1.Nord bzw. Gebietsliga NNW ewig weite Anfahrtswege, Zuschauer gleich null...wir waren immer froh, wenn wir die nicht in der Klasse hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.