Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
quaiz

Schwächere Leitungskapazität nach Störung?

4 Beiträge in diesem Thema

Vor 3 Jahren hatte ich massive Probleme mit dem VDSL Paket von UPC. Als ich 2012 wieder zurück auf ADSL2+ gewechselt bin, hatte ich eine stabile Leitung mit ca. 12-14 Mbit. Bis vor ein paar Tagen gab es nie eine Störung, es lief auch echt extrem stabil. Bei der fritz.box wurde mir vor der Störung 3 Jahre lang bei der Leitungskapazität ca. kBit/s 16000 angezeigt. In Wirklichkeit hatte ich dann eben die besagten 12-14 Mbit, diese aber wie gesagt stabil. Jetzt hatte ich nach 3 Jahren wieder eine Störung und nach einem Neustart des Servers von der Telekom (laut UPC) sehe ich bei der Leitungskapazität plötzlich nur mehr kBit/s 11192 in Wirklichkeit habe ich jetzt aber nur mehr knappe 8 Mbit. Als ich bei UPC angerufen habe, haben wir ein bisschen herumprobiert er hat sie auf 20Mbit raufgedreht was aber immer nach ein paar Sekunden zu Abbrüchen geführt hat. Ich bin leider ein Laie aber ziemlich verärgert. Sie sagen die Leitung gibt nicht mehr her. Als ich die 3 stabilen 13Mbit Jahre erwähnt habe wurde nichts dazu gesagt. Von Glasfaser ist bei uns noch lange keine Rede und auch die Alternativen sind begrenzt weil man im Prinzip eh immer die Leitung von A1 hat.

Wie soll ich vorgehen oder was soll ich sagen damit ich meine stabilen zumindest 10-12 Mbit wieder habe. Warum hänge ich jetzt plötzlich an einer schwächeren Leitung? Kann mir irgendwer helfen? Danke schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor 3 Jahren hatte ich massive Probleme mit dem VDSL Paket von UPC. Als ich 2012 wieder zurück auf ADSL2+ gewechselt bin, hatte ich eine stabile Leitung mit ca. 12-14 Mbit. Bis vor ein paar Tagen gab es nie eine Störung, es lief auch echt extrem stabil. Bei der fritz.box wurde mir vor der Störung 3 Jahre lang bei der Leitungskapazität ca. kBit/s 16000 angezeigt. In Wirklichkeit hatte ich dann eben die besagten 12-14 Mbit, diese aber wie gesagt stabil. Jetzt hatte ich nach 3 Jahren wieder eine Störung und nach einem Neustart des Servers von der Telekom (laut UPC) sehe ich bei der Leitungskapazität plötzlich nur mehr kBit/s 11192 in Wirklichkeit habe ich jetzt aber nur mehr knappe 8 Mbit. Als ich bei UPC angerufen habe, haben wir ein bisschen herumprobiert er hat sie auf 20Mbit raufgedreht was aber immer nach ein paar Sekunden zu Abbrüchen geführt hat. Ich bin leider ein Laie aber ziemlich verärgert. Sie sagen die Leitung gibt nicht mehr her. Als ich die 3 stabilen 13Mbit Jahre erwähnt habe wurde nichts dazu gesagt. Von Glasfaser ist bei uns noch lange keine Rede und auch die Alternativen sind begrenzt weil man im Prinzip eh immer die Leitung von A1 hat.

Wie soll ich vorgehen oder was soll ich sagen damit ich meine stabilen zumindest 10-12 Mbit wieder habe. Warum hänge ich jetzt plötzlich an einer schwächeren Leitung? Kann mir irgendwer helfen? Danke schon mal.

Kannst nur solange Störungen bei UPC einkippen bis sie bei der Telekom eine umrangierung beantragen. Nur Garantie hast halt keine das es danach besser wird, wenn die Leitung irgendwo geflickt wurde oder so kannst allein deswegen schon ein paar Mbit weniger haben. DSL is halt auf sowas extrem anfällig, vor allem je höher die Distanz zum Wählamt ist. Aber fürs erste, geh der Hotline am Wecker und bleib hartnäckig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst nur solange Störungen bei UPC einkippen bis sie bei der Telekom eine umrangierung beantragen. Nur Garantie hast halt keine das es danach besser wird, wenn die Leitung irgendwo geflickt wurde oder so kannst allein deswegen schon ein paar Mbit weniger haben. DSL is halt auf sowas extrem anfällig, vor allem je höher die Distanz zum Wählamt ist. Aber fürs erste, geh der Hotline am Wecker und bleib hartnäckig.

Nerven werde ich sicher, dass habe ich bei UPC schon gelernt. Ist aber wieder so eine typische Orschaktion, 3 Jahre ohne auch nur das geringste Problem dann einmal Störung und schon von 14Mbit auf 5-8 Mbit nach der Behebung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nerven werde ich sicher, dass habe ich bei UPC schon gelernt. Ist aber wieder so eine typische Orschaktion, 3 Jahre ohne auch nur das geringste Problem dann einmal Störung und schon von 14Mbit auf 5-8 Mbit nach der Behebung.

Is halt leider so, aber das liegt da ned an UPC sondern einfach an der Technik. Reicht ein Kabelbruch der geflickt wurde oder eine korrodierte Klemme und schon is es vorbei mit der herrlichkeit...

Je nachdem wo du wohnst kannst halt noch schaun obs einen Richtfunkprovider gibt bei dir bzw. ob eventuell die LTE Flat von Drei eine Option wäre. Letzte kannst afaik eh 7 Tage gratis testen.

DSL is halt leider prinzipiell immer eine hopp oder drop sache, da reicht, wenns blöd rennt, schon ein teilnehmer mehr am kabel und bei allen geht auf einmal nur mehr ein bruchteil und keiner kannwas dran ändern weil die technik einfach so ist wie sie ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.