halbe südfront

Volksoper - La Traviata

6 Beiträge in diesem Thema

Sollte jemand Interesse haben -> Ich habe eine Stehplatzkarte für Sonntag den 24. Mai abzugeben. Veranstaltungsort ist die Volksoper in Wien, Spielbeginn ist um 19 Uhr, gegeben wird La Traviata von Verdi.

Ich verschenke diese Karte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leider keine zeit und erst vor kurzem in der staatsoper gesehen.

es könnte aber auch die möglichkeit geben, dass du die karte über culturall online verkaufst. vielleicht am einfachsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mittlerweile eh die bundestheater.at-card von culturall. bei stehplatzkarten von nicht ausverkauften vorstellungen gibts wohl nicht viele interessenten.

ich hab die karte nur genommen um an die kinderermäßigung für meine nichte zu kommen, damit sie in der selben loge sitzen kann wie wir. jetzt versuche ich halt diese karte zu verschenken, damit sie nicht verfällt. =)

zur not drücke ich sie jemand bei der abendkassa in die hand. da stehen in der regel eh ein paar junge leute um stehplatzkarten an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ahso, du bist eh selbst dort, dann ist's ja logistisch weniger ein problem.

PS:

darfst gerne berichten, wie es war, ich hab nämlich keineswegs la traviata angesehen, sondern tosca. war die karteikarte im hirn nicht richtig gereiht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

werde ich machen.

gestern war ich übrigens bei nabucco in der staatsoper. domingo leider erkrankt. die inszenierung sehr dürftig. aber das esemble war in topform und rettet die inszenierung. der staatsopernchor, lucic und guleghina phantastisch und das dirigat von cobos allerhöchste klasse.

bei der tosca war ich auch in der staatsoper. da ist ein bekannter von mir als statist beim erschießungskommando am ende dabei. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ahso, du bist eh selbst dort, dann ist's ja logistisch weniger ein problem.

PS:

darfst gerne berichten, wie es war, ich hab nämlich keineswegs la traviata angesehen, sondern tosca. war die karteikarte im hirn nicht richtig gereiht...

so. die karte war nach einer halben minute weg, als ich sie bei der abendkasse für lau anbot. =)

der abend war gelungen. die inszenierung ist trotz fehlendem bühnenbild sehr gelungen, gefiel mir besser als die aktuelle inszenierung der traviata in der staatsoper. hans gratzer legte sehr viel wert auf szenische darstellung durch ballet und tanzchoreographien, die kostüme und die symbolik waren sehr gut.

das dirigat von alfred eschwe war ok, auch wenn er das orchester ab und an einen deut zu laut werden ließ.

rebecca nelsen brillierte in der titelpartie. sie ist eine ganz starke schauspielerin, bei der einem auch gesanglich gar nichts gefehlt hat. das addio del passato war zum zungeschnalzen, ein großes highlight.

wenig überraschend performte auch sebastian holecek als giorgio germont auf allerhöchstem level. sein bariton ist einfach wunderbar anzuhören.

das hausdebut von szabolcs brickner als alfredo fand ich jetzt nicht so gelungen. der auftritt wirkte etwas schüchtern. der recht junge tenor aus ungarn ging kaum einmal an die grenzen. eventuell fehlt ihm etwas die erfahrung in der rolle. aber da hab ich zu wenig informationen über ihn, um das besser beurteilen zu können.

das publikum in der volksoper war, wie so oft, sehr gut gelaunt und applausfreudig. das flair dieses hauses ist ganz anders als jenes in der staatsoper. die abwechslung ist angenehm und tut echt gut, obwohl die qualität in der staatsoper natürlich schon noch mal auf einer anderen, höheren stufe steht.

nun bin ich gespannt, nach zuletzt 8 vorstellungen im burgtheater innerhalb kürzerer zeit, ob mir die abwechslung anderer häuser auch am theatersektor freude bereiten wird. das akademietheater wird als nächstes angesteuert (die macht der finsternis) und dann 2x das volkstheater (die physiker und ein sommernachtstraum [mit der 88-jährigen erni mangold als puck]).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.