Lunap

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Lunap

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Wie gesagt: Mir ist die betriebswirtschaftliche Notwendigkeit durchaus bewusst. Und ja, ein Traditionsverein (neben Klischeekonnotationen), der vor sechs Jahren in der CL-League war, der dann auch österreischicher Meister war - solch ein Verein sollte doch (auch Sponsoren-) Potential haben. Und wenn er's nicht hat oder wenn es falsch umgesetzt wird, darf man das sehr wohl kritisieren. Und noch einmal will ich anmerken, dass die Geschäftsführung sehr gute Arbeit leistet. Es sind andere Schraubstellen.
  2. Da hast du mich nicht recht verstanden. Ich würde die Austria in jeder Lage unterstützen (ob CL oder 4. Liga). Der "Anspruch", den ich meinte ist ein anderer. Wie ich im Eingangskommentar sagte, verstehe ich finanzielle Abwegungen. Aber diese haben meines Erachtens und des Erachtens praktisch des gesamten Freds Grenzen. Um es kurz zu fassen: Dieser Verein darf sich nicht für Geld zum Kasperl machen. Und gerade nicht, da man von einer neuen Ära spricht.
  3. Ich will eine Austria, wie wir sie uns alle vorstellen. Dann bin ich da, in dem Maße, wie es sich der Verein auch verdient hat.
  4. Hallo, so sehr ich verstehe, dass das erste Kriterium der Vereinsführung die finanziellen Verhältnisse sind, muss trotzallem die Auswirkung des derzeitigen Trikots angesprochen werden. Anscheinend glaubt man bei den Verantwortlichen, dass es sich sich hierbei um Nebensächliches handeln würde. Dem ist nicht so. Ich, ein Austrianer seit Kindheit, das letzte Mal im Stadion in den 90ern, habe mir überlegt ein Abo in der "neuen Zeitrechnung", die ja objektiv durch das neue Stadion tatsächlich so oder so beginnt, zuzulegen. Natürlich wäre es falsch zu sagen, dass solch eine Sponsorrepräsentanz nun das Vorhaben unterminierte. Und doch ist es so. Ich liebe diesen Verein, lachend und weinend. Ich habe aber keine Lust, bei selfgefälligen Entscheindungen klatschend dabei zu sitzen (man denke nur an die Besetzung wesentlicher Positionen im letzten Jahr). Die Austria hat einen anderen Anspruch (soviel zum neuen Slogan, der doch nur Hülse ist). Die Verantwortlichen sollten wirklich endlich Wortmeldung von Fans ernstnehmen (dabei könnte man etwa diesen Fred von 1 bis 116 durchlesen). Nebenbei darf ich anmerken, das Kretschmer seit nun mehr zwei (?) Jahrzehnten solide und gute Arbeit leistet, den Verein wesentlich voran gebracht hat. Forza.