Agnostic-Front

Members
  • Gesamte Inhalte

    482
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Agnostic-Front

  • Rang
    Weltklassekicker

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  1. Ich sagte ja, ich nehm mich nicht unbedingt aus .,. wobei ich das noch nicht als aggressiv bezeichne - das liegt aber im Auge des Betrachter. Schläge vergönnen? Wohl niemandem, der´s nicht verdient. Aber du bist so manchmal das Beispiel dafür, das bei manchen die Sprache nicht ausreicht. Leben schwierig? Wo hab ich das geschrieben? Deine Interpretation entstammt wohl deinem Wunsch, die Menschen gleich mal zu Schubladisieren und deine Meinung als die einzig Wahre darzustellen. Komisch ist nur, daß du dich darüber lächerlich machen mußt, alle anderen schaffen´s ohne Sarkasmus bei normalen Themen. Und nochmals .. ich habe keine Probleme. Weder mit hupen an der Kreuzung noch mit Blickkontakt auf der Straße. Keine Ahnung, aber wenn man den Leuten so zuhört, dürfte das ja nicht immer so sein. Dir ist das scheinbar noch nichts passiert - sei droh darüber, aber zieh´s nicht in´s Lächerliche. So, gut jetzt .. habe wenig Lust, mit Internetheros rum zu albern. Ich hab´s erklärt, die meisten checken´s, wie´s gemeint war, wenn du nicht, soll´s mir recht sein. Schönen Sonntag noch!
  2. Aggressiv? Hast wohl noch nie jemand wirklich aggressiv gesehen, oder? Keine Ahnung, was du "locker und leichtfertig von Tatsachen sprechen" meinst. Ich hab nichts anderes gesagt, als das die Gewaltbereitschaft höher ist, als noch vor 15 Jahren. Und ich nehm mich da nicht unbedingt aus, vor allem, wenn man meint, dümmlich provozieren zu müssen. Du hättest auch normal Stellung nehmen können, ohne den Sarkasmus dabei. Aber du legst es ja drauf an, angepöbelt zu werden. Weshalb soll mich mich wo auf wen "ausreden"? Hm, muß ich jetzt nicht verstehen, oder? Aber mal eine Frage an dich. Weshalb muß du provozieren, vor allem, da ich die Überzeichnung ja dazugeschrieben habe!
  3. Du kannst dich darüber lustig machen, wie du willst .. ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Aggressionen immer mehr steigen. Mir ist das grundsätzlich auch egal, speziell bei so Patienten wie dir, ob wo wer auf´s Maul bekommt, ich kann mich wehren. Bin etwas überrascht, von dir wieder so einen dümmlichen Post zu lesen - Pillen vergessen?
  4. Dort? Du kannst doch mittlerweile in sehr wenige Lokale ohne Provokationen gehen. Es genügt ja oft schon mal ein etwas längerer Blickkontakt und schon gibt´s Radau - und da sind dann nicht "unsere Chaoten" dabei. Unsere Gesellschaft bewegt sich (leider?) gerade in die Richtung "Selbstjustiz" (ev. weil man sich auf die Staatsgewalt nicht wirklich verlassen kann?) Sieh dir die Strasse an. Kaum mal nicht gleich bei Grün weggerast, hagelt´s Hupkonzerte und/oder Beschimpfungen. Toleranz? Wohl kaum noch sichtbar. Auch wenn ich´s hier etwas überzeichnet darstelle, aber die Gewaltbereitschaft steigt ganz einfach. Über die Gründe könnte man diskutieren, kommt allerdings zu keinem Ergebnis.
  5. Weil man sich mit der Angelegenheit dann intensiv auseinandersetzen muss und dabei an´s Tageslicht käme, wie völlig hirnlos sich die Exekutive dieses Mal verhalten hat. Nichts für ungut, die Szene ist jetzt kein Unschuldslamm, aber auch nicht für jede Eskalation verantwortlich. Das sich diese Leute mehr und intensiver zur Wehr setzen und auch die Zündschnur für Eskalationen etwas kürzer ist, sollte bei unserer Polizei bekannt sein. Weshalb dann so provoziert wird, wissen wahrscheinlich nichtmals deren Verantwortlichen heute!
  6. Sehr schöne Fotos, wirklich Werbung für das Event Fußball (und im Speziellen in Hütteldorf). Ist doch sehr erfreulich, was Fanfreundschaften bewirken können. War scheinbar wirklich ein tolles Fest (bis halt die Ordnungshüter sich wichtig machten)!
  7. Oh, Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Es sagt auch keiner, daß die Nürnberger Unschuldslämmer sind, aber bitte die Exekutive sollte langsam wissen, wie in solchen Situationen umzugehen ist. Wer sich im Hintergrund aufhält, wenn kein Einschreiten notwendig ist (und das war´s gestern mit Sicherheit nicht), der kann auch nicht provozieren. Und wie sagt ein Sprichwort: "Der Klügere gibt nach"! Sieh dir doch die Sache auf Schalke an. Denkst du, daß eine Fahne ein derartige Vorgehen rechtfertigt? Oder waren da auch die Fans schuld? Wenn du im Fanblock stehst und dir die Bullen brav auf´s Maul hauen und dich mit Pfefferspray bearbeiten, weil du halt anwesend bist und die Fahne zufällig in unmittelbarer Nähe ist, möchte ich dich hören! Sei du mal in so einer Situation, dann kannst du mitreden! PS: Lies dir deine Post durch, da kann man´s rauslesen. Sind ja immer die bösen Fans Schuld.
  8. Geh sei doch froh, daß du beim Derby ein paar Leute mobilisieren kannst. Wieviele Schläge willst du dir freiwillig abholen? Hör doch auf, du Troll. Aber o.k., es sagt ja keiner, dass die Exekutive nicht vor Ort sein soll, aber bitte einschreiten nur bei Notwendigkeit. Es waren keine ungebetenen Gäste dort (und extra für dich: die Nürnberger waren eingeladen und sind Fanfreunde), die den "Abtransport" der befreundeten und gut gelaunten Gäste provokativ in voller Turtle-Montur rechtfertigten. Natürlich ist auch die Reaktion der Nürnberger übertrieben, aber sowas schaukelt sich schnell auf. Aber da du das nichtmals von Zeltfesten kennst, ist es sinnlos, hier mit dir darüber zu diskutieren. Für dich sind die Staatsorgane von aller Schuld frei und über jeden Verdacht erhaben und in deiner heilen Welt kann ein Fehlverhalten der Exekutive einfach nicht vorkommen. Werde erwachsen! Bleib doch einfach in deinem Chan und fachsimple über Auswärtsfahrten in der CL. Da wär uns allen viel geholfen! Danke!
  9. Achso? Wer denn bitte? Das die Exekutive anwesend ist, ist auch in Ordnung. Aber bitte im Hintergrund halten, wenn keine Notwendigkeit zum Einschreiten vorliegt. Oder ist irgendwo von "ungebetenen Gästen" die Rede, die ein derartiges Einschreiten erforderte? Was wollten sie vor der Ost? Friedliche (aber singende) Fans zum Bahnhof begleiten, die eigentlich mit der befreundeten Kurve noch feiern wollen (und noch nicht nach Hause)? Aber wahrscheinlich wußte die Exekutive von der Fanfreundschaft nichts (würde mich nicht wundern, die Turtles wissen zumeist nichts) und wollten unsere Grünen schützen, als sich der rot-schwarze Zug zu ihren Freunden begeben wollte.
  10. Hm, da lag ich wohl nicht ganz so falsch. Die Polizei macht sich wichtig und marschiert im Turtle-Look auf, natürlich räumlich kuschelnd mit den Nürnbergern. Ist zwar keine Straftat, aber völlig unsinnig und -nötig. Das die wahrscheinlich angetrunkenen Nürnberger da drauf einsteigen, ist ebenso sinnbefreit, wie die Aktion der Exekutive - allerdings vorhersehbar, trotzdem sollte es nicht vorkommen. Wenn man hier von Seiten der Polizei etwas Fingerspitzengefühl beweisen hätte und sich im Hintergrund hält (es war ja keine Notwendigkeit, die Nürnberger stürzen sich ja nicht auf Fan-Freunde in Grün, egal ob Ultra oder Normalo), wär dort nichts passiert. Alles etwas fragwürdig. Das Polizei anwesend sein muß, sollte klar sein. Aber bei so einem Spiel, reicht grundsätzlich eine Handvoll und die im Hintergrund. Allerdings müßten die paar dann doch szenekundig sein, denn man sollte nicht bei kleinster Zündelei oder Böllerei gleich rigoros mit Pfefferspray und Schlagstöcken reagieren. Mehr als eine dementsprechende Reaktion kann nicht erwartet werden!
  11. For my family, for my friends ... Thx, little drummer boy .. Kann nicht sein, sonst würdest schon fliegende Gegenstände bei Zeltfesten gesehen haben. Mir scheint, du bist bissl ein Schmähbruder! Zum Einen soll´s sowas geben, wenn sie überfordert sind und zum Anderen bezeichne ich ihn nicht als Lusche, weil er nicht gewaltbereit ist, sondern weil er scheinbar nichts hinterfragt und sicherheitshalber sich verdrückt, wenn´s eng wird. Und ob er mit dieser Einstellung seinem Nachwuchs einen Dienst tut, wage ich zu bezweifeln. Gewalt ist keine Lösung, aber ein gutes Argument (Zitat einer Band). Ich werden sie erst dann gebrauchen, wenn´s sonst keinen Ausweg gibt - aber ich scheue mich nicht, sie zu gebrauchen, wenn mir wer an´s Leder will, kapiert? Wohl nicht, bei dir ist Hopfen und Malz verloren, wenn´s um die Einstellung geht - sieht man ja auch, welchen Verein zu bevorzugst - Das kann auch Einiges .. wödklasse ..
  12. Da ist klar, daß du noch nicht dabei warst - wennst natürlich um 22 Uhr zu Hause sein mußt, dann wirst nichts sehen. Ich hab auch nicht gesagt, daß ich welche werfe bzw. geworfen habe, allerdings sind fliegende Bierkrüge und Heurigenbänke auf Zeltfesten nichts Ungewönliches. Und scheinbar kannst im I-Net austeilen .. solltest mal im RL auch versuchen, dann bekommst bissl mit, wie´s läuft .. adihuetter, on 07 Sept 2013 - 22:32, said: Das kommt drauf an, wo ich mich befinde und ob ich noch gehen / ausweichen kann. Aber ich lasse mir von Bullen sich nicht grundlos die Fresse polieren und sage noch danke. Aber wegen so obrigkeitshörigen Luschen wie dir sind wir dort, wo wir sind - nichts hinterfragen und sich alles gefallen lassen, anschließend bedanken. Na dein Nachwuchs kann einem nur Leid tun. Ich hab nicht gesagt, dass es gut ist und man es nachmachen muß - nur so hochpushen braucht man´s auch nicht, weil es eben öfters vorkommt - nur wie du sagst, es interessiert ganz einfach nur wem, wenn´s bei Rapid passiert.
  13. Da hast du Recht .. aber wenn sich die Polizei dort langsam zurück zieht, anstatt mit Pauken und Trompeten noch mehr anfeuert, dann geht das dort rasch wieder ruhig zu und morgen wär von einem gelungenen Fest unter Freunden zu lesen!
  14. Geh bitte, da ist doch nicht wirklich was passiert. Es war nicht in Ordnung, schon klar, aber ein paar fliegende Bänke hast auf jedem zweiten Zeltfest am Land.