Dannyo

Der Spielerinfo-Thread

290 Beiträge in diesem Thema

Wie ihr sicher bereits bemerkt habt gibt es in der Austrian Soccer World das Menü "Playerlens", wo all eure tolle Arbeiten auf dem Gebiet der Spielerinfosuche archiviert und vorgestellt werden.

Ich denke, dass es sehr schade wäre, wenn diese Info-Kultur hier verloren gehen würde und starte damit im neuen ASB einen neuen Spielerinfo-Thread, der sich hoffentlich bald mit interessanten Infos füllen wird, die wir dann wieder bei "Playerlens" archivieren können. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:super: Genau, dannyo - dieser Super-Thread gehört unbedingt forgesetzt....falls es meine Zeit wieder zulässt(bin etwas in Stress...) dann portraitiere ich natürlich wieder einige Rohdiamanten des Weltfußballs !!!

Grüsse

goleador2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe dannyo einen bericht über davor suker geschickt doch anscheinend muss amn die selber schreiben und darf sie nicht kopieren. :ratlos:

Natürlich muss man die selbst schreiben, kopieren kan ja jeder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wiedermal 2 interessante Spieler, die in der Premier League kicken - den Anfang macht dieser junge Mann:

Eingefügtes Bild

Name: Milan Baros

Geburtstag: 28.10.1981

Position: Stürmer

Land: _Tschechien_

Rückennummer: 5

Bisherige Vereine: Banik Ostrau, FC Liverpool

Milan Baros spielte als knapp 18jähriger tolle Partien in der tschechischen 1. Liga für den traditionsreichen Klub Banik Ostrau. Er bestach durch Toptorjägerqualitäten, eine unglaubliche Technik, Schnelligkeit und Beweglichkeit gepaart mit der nötigen Portion an Kraft und Durchsetzungsvermögen und avancierte innerhalb kürzester Zeit zu einem Topmann in der tschechischen 1. Liga. In Tschechien erhielt er den klangvollen Beinamen – „Der Maradona von Ostrau“. Seine Torgefahr und Strafraumgefährlichkeit verhalfen dem jungen Tschechien schon sehr früh zu A-Länderspielehren für sein Land. Er überzeugte durch hervorragende internationale Auftritte im Dress d. tschechischen Auswahl und erzielte bei seinen ersten beiden Auftritten gleich 2 Tore - so dauerte es nicht lange bis die Scouts der grossen europäischen Spitzenklubs Schlange standen, um das Riesentalent zu einem Großklub zu lotsen.

Im November 2001 war es schließlich der FC Liverpool der sich die Dienste des grossen Sturmtalentes sicherte. Bei den „Reds“ begann sein Weg sehr sehr mühsam – zuerst erhielt er erst nach langem Hin und Her eine Arbeitserlaubnis, da ihm die für die Anmeldung bei der englischen Spielergewerkschaft nötige Anzahl an erforderlichen A-Länderspielen fehlte, Liverpool prozessierte erfolgreich beim Arbeitsgericht und so erhielt man schlussendlich doch die Arbeitserlaubnis aufgrund des außerordentlichen Talents von Milan Baros. Da der neuverpflichtete Spieler jedoch nicht sofort für die „Reds“ auflaufen konnte, verlieh man ihn zurück zu seinem Stammverein nach Ostrau um sich fit zu halten bzw. Spielpraxis zu sammeln. Natürlich war der junge Spieler verunsichert und konnte nicht an seine vorherigen Topleistungen anknüpfen. Das Transfer-Hick-Hack ging nicht spurlos an ihm vorüber, in Tschechien fehlte ihm etwas die Motivation, da er mit seinem heimatlichen Ligafußball schon abgeschlossen hatte…schließlich landete Baros jedoch im Dezember 2001 auf der Insel.

Milan Baros traf beim englischen Rekordmeister auf 2 alte Bekannte – seine tschechischen Landsmänner und Kumpels aus der Nationalelf – Patrik Berger und Vladimir Smicer – die beiden sollten ihm den Einstieg in den engl. Profifußball erleichtern u. ihm helfen sich langsam an die neue Umgebung und den neuen Konkurrenzkampf, der ihm bei Liverpool drohen sollte, zu gewöhnen. Die Liverpooler Führungsriege ist bekannt dafür, dass man junge Spieler eher behutsam aufbaut und sie nicht gleich ins sogenannte „kalte Wasser“ wirft. Man sah ihn Baros einen grossartigen Stürmer mit außerordentlichem Talent, toller Veranlagung und einem unglaublichen Torriecher, einen Topmann für die Zukunft, wollte ihn daher nicht gleich verheizen.

Sein Entwicklungsprozess an der Anfield Road wurde auch durch die internationalen Fußballregeln etwas gestoppt. Pro Spieltag darf im 16-Mann-Kader nur eine begrenzte Anzahl an nicht-EU-Ausländern auf dem Blankett stehen und so fiel Baros als Nicht-EU-Ausländer zu Beginn seiner Englandlaufbahn häufig durch den Rost und musste im B-Team des FC Liverpool auflaufen. Im Profiteam spielte er in der Saison 2001/2002 lediglich in der Champions League beim 0:0 gegen den FC Barcelona ein paar Minuten. In der Saison 2002/2003 blieb Milan Baros verletzungsfrei und machte eine tolle Vorbereitung. Manager Gerard Houllier war von ihm begeistert und er gehörte ab da an schon dem engeren Kader der Profis an. Im 1. Saisonpflichtspiel, bei der 0:1 Niederlage im Community Shield gegen Arsenal London lief Baros im dunkelroten Dress der „Reds“ auf.. Sein grosser Durchbruch bei den gelang ihm im September 2002 wo er im Spiel gegen die Bolton Wanderers mit zwei spektakulären Treffern den 3:2 Sieg der „Reds“ einläutete. Von diesem Spiel an war er bei den Merseysidern gesetzt – Owen hatte einige schwache Auftritte und so nutzte Baros seine Chance im Sturm mit exzellenten Auftritten. Weitere spektakuläre Treffer folgten.

Der junge Tscheche wächst immer besser in seine Rolle als Torjäger. Mittlerweile ist er gemeinsam mit Michael Owen, Emile Heskey und El-Hadji Diouf im Sturm ebenbürtig und akzeptiert und erhält wie auch die anderen 3 immer wieder sein Chance beim FC Liverpool. Auch im tschechischen Nationalteam ist das Riesentalent eine Sturmoption wenn es darum geht eine Abwehr permanent zu beschäftigen und Löcher zu reissen. Sein Torinstinkt ist sowohl für Liverpool als auch für die tschechische Auswahl unersetzbar. Ich bin überzeugt von diesem jungen Tschechen wird man noch viel hören und ich prophezeie ihm einen steilen Karriereverlauf. Er ist noch knapp 21jährig besitzt aber die Qualiäten eines kommenden europäischen Topstürmers. Kostproben seines Könnens wird er bald auch vor heimischer Kulisse gegen Österreich von sich geben… Ich hoffe jedenfalls, er wird dem FC Liverpool den tollen Fans und mir natürlich noch viel Freude bereiten und auch im tschechischen Nationalteam bei einigen grossen Turnieren zu sehen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...die 2.Info des Tages betrifft diesen jungen Herren...

Eingefügtes Bild

Name: Craig Bellamy

Geburtstag: 13.7.1979

Position: Stürmer

Land: _Wales_

Rückennummer: 10

Bisherige Vereine: Norwich City, Coventry City, Newcastle United

Craig Bellamy entstammt aus dem Nachwuchs der “Canaries” aus Norwich. An der Heimstätte der Gelb-Grünen, der Carrow Road, absolvierte der junge Waliser aber nur wenige Matches. Ein schweres Foul von Wolves-Verteidiger Kevin Muscat setzte in bereits nach wenigen Meisterschafsspielen außer Gefecht, warf ihn eine ganze Saison aus der Bahn und er musste mit einer schweren Knieverletzung sehr lange pausieren. In der Saisonen 1999/2000 spielte er schlussendlich lediglich 1 Spiel für Norwich City.

Obwohl man Bellamy bei Norwich City zwar grosses Talent und außerordentliche Fähigkeiten adjustierte, setzte man auf andere Stürmer, man glaubte nach der Verletzung nicht mehr so Recht an den jungen Waliser. Dies sollte ein grosser Fehler sein…

Craig Bellamy wechselte nach dem Abgang von Robbie Keane, dem er sehr in seiner Spielweise ähnelt zu Coventry und spielte von nun an für die „Sky Blues“ in der Premier League. Dort fühlte er sich im Sturm pudelwohl - in 33 Premier League-Spielen erzielte der pfeilschnelle, unglaublich trickreiche und bewegliche Stürmer, der aus allen Lagen schießt und auch als Assistgeber glänzt, nicht weniger als 6 Tore für die „Sky Blues“ und schaffte in dieser Saison den richtigen Durchbruch auf der Insel.

Dennoch konnten seine Tore den Abstieg Coventry’s aus der englischen Premier League nicht verhindern. Es war klar, dass die Manager der Sky-Blues den mittlerweile hochdotierten und sehr teuren Spieler nicht mehr leisten wollten und konnten und ihn so schnell wie möglich von der Lohnliste zu streichen versuchten, in dem sie einen Transfer einfädelten. Bellamys Qualitäten hatten mittlerweile auf der Insel Eindruck hinterlassen und schließlich landete er in der Spielsaison 2001/2002 für eine Transfersumme von 6 Millionen Pfund bei seinem derzeitigen Verein, den „Magpies“ aus Newcastle.

Bellamy debütierte für den Club an der Tyneside im InterToto-Cup gegen den belgischen Mittelständler Lokeren und erzielte beim 4:0 Erfolg seiner Elf gleich ein Tor. Nach einem mäßigen Start wuchs er immer besser in die Stürmerrolle und harmonierte mit Stürmergott Alan Shearer immer besser. Im Laufe der Zeit galt er als der Toptransfer der „Magpies“ für diese Spielzeit. Das Topsturm-Duo Shearer-Bellamy katapultierte Newcastle United fast im Alleingang in die oberen Tabellenränge und machte die „Magpies“ zu einem ernsthaften Meisterkandidaten. Im Feber 2002 zog sich Bellamy während eines Länderspielauftrittes für Wales eine schwere Verletzung zu. Newcastles Meisterambitionen erhielten durch seinen Ausfall einen gehörigen Dämpfer, man konnte Bellamy einfach nicht ersetzen. Dennoch holten die „Magpies“ den vielumjubelten begehrten 4. Tabellenplatz, der dem Verein die Chance für den Einzug in die hochdotierte Champions League ebnete. Craig Bellamy trug sich mit 14 Ligatreffern in die Torschützenliste ein und war einer der überragenden Spieler der Saison und mittlerweile auch ein Stürmerstar auf der Insel. Seine Verletzung dauerte aber länger als er dachte- nach seiner Verletzung im Februar lief er nur noch einmal für die Tynesider auf.

Im September gab er schließlich sein spektakuläres Comeback für Newcastle, das am Ende des Monats zu seinem Höhepunkt führte – beim überraschenden 2:1 Erfolg seiner walisischen Nationalmannschaft gegen die favorisierte Italiener machte er ein herausragendes Spiel und schoß den vielumjubelten Siegtreffer für sein Land. Auch bei den Magpies gelang ihm ein tolles Comeback. Gemeinsam mit Altmeister Alan Shearer fand er wieder zu alter Stärke zurück. Grossartige Auftritte in der Champions League und herausragende Spiele Bellamys verhalfen seinem Verein noch zum Einzug in die 2. Gruppenphase, obwohl die ersten 3 Gruppenspiele allesamt verloren wurden – bisher einzigartig in der Geschichte der Champions League. Die Erfolge in der Königsklasse des europäischen Fußballs schlugen sich auch im Verein nieder. Mit grossartigen Premier League-Spielen und einem Sturm-Duo Shearer-Bellamy in Topform kletterten die Magpies im in höhere Tabellenregionen. Die junge Truppe von Sir Bobby Robson spielt einen begeisternden Fußball und zählt zu den Topmannschaften Englands. Craig Bellamy ist einer der wichtigsten Spieler der Magpies und kann noch sehr viel mit diesem Verein erreichen. Auch mit Wales führt er mit 9 Punkten aus 3 Spielen die Tabelle in seiner Qualifikationsgruppe überlegen an. Ich bin überzeugt von Craig Bellamy wird man noch viel hören. Er kann ein ganz grosser seines Landes werden und punkto Popularität in die Fußstapfen eines Ryan Giggs treten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei sehr interessante Spieler und wie immer 'a good job', goleador2000. Vielen Dank!

Vor allem Craig Bellamy finde ich sehr klasse. Ich erinnere mich gerne an die Jahre 98 und 99 - Bellamy war damals zwar verletzt, gehörte bei den Canaries, die ich stets sehr sympathisch fand, zu einer goldenen Generation. Er und einige Jungspunde in seinem Alter, damals alle um die 20 Jahre alt (z.B.: Goalie Robert Green, der von ManU gekommene Phil Mulryne, der torgefährliche Spielmacher Chris Llewllyn aus Wales), entfachten damals große Euphorie bei den Kanarienvögel - eine Woche für Woche volle Carrow Road träumte vom Wiederaufstieg und der Fußball war schön anzusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier einer meiner absoluten Lieblingsspieler

Eingefügtes Bild

Name: Augustine (Jay Jay) Okocha

Geburtstag: 14 August 1973

Größe: 173cm

Gewicht: 70kg

Position: Mittelfeld

Land: _Nigeria_ Nigeria

Rückennummer: 10

Bisherige Vereine: Enugu Rangers, Borussia Neunkirchen, Eintracht Frankfurt, Fenerbahçe Istanbul, PSG, Bolton Wanderers

Sonstiges: er ist auch türkischer Staatsbürger

bearbeitet von Crazy Man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild

Nahme: Collins John

Geburtstag: 16 Oktober 1985 (17 jahre alt)

Geburtsort: Zwandru (Liberia) _Liberia_

Nationalität: Niederländisch http://www.austriansoccerboard.at/public/style_emoticons/default/Holland.gif

Grösse: 1,80 meter

Gewicht: 78,0 kilo

Vertrag bei Twente bis: Juni 2005

Position: Stürmer

Bisherige vereine: Nachwuchs Twente Enschede

Gesichte:

Collins John kam, wann er noch sehr jung war nach Holland. In Liberia, sein Geburtsland war ein Krieg und Collin's Vater war damals umgebracht durch Rebellen.

Collins, sein Mutter und sein zwei kleine Brüder kamen in Nijverdal zu wohnen. Ein kleines Ort in Twente.

Collins spielte fussbal bei ein kleinen Amateurverein, DES. Die Twente-scouts haben ihn derzeit nach die Jugendschule von FC Twente geholt. In der B-(12-15) und A-jugend (15-18) machte der junge Liberianer grosse eindrück. Er war schon fruh naturalisiert und kam dann in der nationale Jugendmannschaft von Holland zu spielen. Er beïndrückte manche Trainer mit sein "erwachsene-Spiel" und machte schon viele tore bei den Jugend. Dieses Saison hat Twente ein bisschen Probleme ein gute Stürmer zu finden und der Belgische Haupttrainer Vandereycken gab der junge John ein Change. Er entäuschte nicht und spielt jetzt fast jede Woche.

Fussbal-Stil

Collins John ist ein sehr grosse, starke Kerl für sein 17 jahre. Er ist immer anspielbar durch die Luft. Kopft gut und hat übersicht. Auch mit sein Füsse ist John gut, er kann sehr schnell drehen und weglaufen und er ist zweibeinig. Er hat ein sehr gutes Schoss, in das Heimspiel gegen RBC erzielte er ein tor von 30m!

Diese Junge hat torinstict und das sieht mann gleich wann er an der ball ist. Er setzt sich jetzt ziemlich gut durch in der "Eredivisie" und warscheinlich hat Twente noch viele jahren viel spass an dieses Sturmtalent. Laut manche quelle ist Ajax an der junge Tukker dran, aber John bleibt vorerst in Twente, er hat noch genug zu lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.