Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pezi

FC Breitenlee

18 Beiträge in diesem Thema

Transfers:

  • ab: Bocek (Langenzersdorf)
    zu: Bartl M. (Mannswörth)

Vorbereitungspartien:

  • Austria XIII : FCB - 5:4
    Tore: Bartl N., Lehner P., Kases, Maurer
    Katastrophale Leistung unsererseits. Zweite Halbzeit war besser.
    Gersthof : FCB - 5:1
    Tor: Lehner P.
    Bis zum 3:1 (ca. 80 Minuten) kein Unterschied. Am Schluß leider die Kräfte ausgegangen und dumme Fehler in der Abwehr gemacht.
    Wienerfeld - FCB - 2:0
    Erste Halbzeit ausgeglichen. Zweite k.A. weil ich ins Horr musste.

Auf den ersten Blick schauen die Ergebnisse sehr wild aus, doch der Austausch von jeweils 3 Spielern in der Halbzeit und der Einsatz neuer (junger) Spieler ist halt fürs Ergebnis nicht gerade positiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, aber maximal 3 Kaderspieler, die aber allesamt vom erweiterten Kader kompensiert werden sollten.

Austria XIII hat wirklich stark gespielt und bei uns gab es Abstimmungsprobleme zumal 2 neue in der Verteidigung spielten und zum anderen unsere Aufstellung ziemlich konfus war, weil wir nur einen Stürmer im Kader haben und der Trainer experimentierte.

Gersthof dürfte uns unterschätzt haben, denn in der ersten Halbzeit kamen wir zu mehr Chancen, aber die blieben ungenützt. Zweite Halbzeit schafften wir den 2:1 Anschlusstreffer (Tor 1 von GSV war ein verdeckter Schuss, den der Goalie zu spät sah, Tor 2 ein Elfer). Erst in den letzten 10 Minuten gingen wir aufgrund der Hitze und der vermehrten Angriffe unsererseits ein und kassierten noch 3 Tore wobei die letzten zwei reine Unkonzentriertheiten waren.

Das Spiel gegen Wienerfeld war für beide Teams eine Hitzeschlacht. Gestern erfuhr ich warum wir 2:0 verloren haben. Es kam zu einem Zwischenfall in unserer Mannschaft - Spieler wurde bereits gegangen - und so konnten die Wienerfelder zwei Tore erzielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wr. Victoria : FCB - 0:1 (Abbruch)

Eine kleine "Schlägerei"...

FCB : Mariahilf - 3:1

Ich und Verteidiger...najo, ganz groß und offensiv als Außenpracker...fast ein Tor und trotzdem quasi Knöchelbruch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spielt Süssenbrunn eigentlich bei euch um den Meister mit?

Wir hatten gestern ein Freundschaftsspiel auswärts gegen Süssenbrunn.

Bis zur 70. Minute haben wir 1:0 geführt , hätten das 2:0 machen müssen.

Dann stand es 1:1 und in den letzten 10 Minuten hat man dann den Trainingsunterschied von fast 3 Wochen bemerkt und 5:1 verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Süssenbrunn strebt eine Top5-Platzierung an. Im Frühjahr haben sie gegen uns aber nur mit viel Glück gewonnen.

Hirschstetten präsentiert sich derzeit als ganz starke Mannschaft, aber ich als Ex-Hirsch weiß, dass in der Vorbereitung oft alles gewonnen wurde, sogar gegen Topteams aus der Wr. Liga und in der Meisterschaft verlor man gegen Abstiegskandidaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trainer Hubl von FCB Schwarzer

Welche Erwartungen hast du an die Neuzugänge in dieser Saison und welche Abgänge schmerzen euch am meisten?

Mit  Mario Bartl haben wir einen Defensivspieler geholt - übrigens der einzige Neuzugang - der unserer jungen Abwehr den nötigen Rückhalt geben soll.

Dem gegenüber steht auch nur der Abgang von Reinhard Bocek zu LE .

Wobei ich sagen muss, dass ein jeder Abgang in irgendeiner Weise schmerzt.

Wo meinst du, dass ihr euch gut verstärkt habt und wo liegen noch Schwächen im Team?

Unsere Stärke liegt sicher darin, dass wir die gesamte Mannschaft vom Frühjahr halten konnten und somit doch eingespielt sind und nicht viel experimentieren müssen.

Leider konnte der Verein meine Wünsche nach 2 Offensivspielern nicht erfüllen, da unsere finanziellen Möglichkeiten ziemlich begrenzt sind.

Schwächen - wenn man das als jene bezeichnen kann - sind der zu kleine Kader und die Jugend der Mannschaft, die schon im Vorjahr sehr unkonstante Leistungen erbrachte .

Was ist deine persönliche Meinung zum Spielerfest? Dieses Jahr zum ersten Mal mit den beiden Oberligen, welche ein Auswahlmatch bestreiten. Wie findest du den zusammengestellten Kader, welche Spieler würdest du noch ergänzen?

Dieses Spielerfest ist nicht nur für die Fans und Zuschauer ein sportliches "Highlight", sondern auch für die Spieler, welche in diese Auswahl gewählt wurden sozusagen eine nachträgliche Auszeichnung für eine sehr gute letzte Saison . Außerdem ist dieser Vergleichskampf gg. OLA-Auswahl auch ein sportlicher Anreiz .

Der Kader, über den man immer diskutieren könnte, wurde nach bestimmten Kriterien aller Vereine zusammengestellt bzw. gewählt und geht somit in Ordnung.

Wo rechnest du mit deiner Mannschaft? Wird man die gute Leistung vom letzten Jahr wiederholen können?

Unser Ziel ist es , die alljährliche gute Frühjahrsleistung auch einmal im Herbst schon erbringen zu können, dann wäre ein gesicherter Mittelfeldplatz keine Utopie. Das Wichtigste wird sein von Anfang an nichts mit dem Abstieg zu tun haben,da es heuer sicherlich keine extrem schwache Mannschaft geben wird.

Welche Spiele sind die Wichtigsten für dich in dieser Saison?

Für mich ist ein jedes Match ein Wichtiges . Natürlich gibt es einige Spiele, die einen zusätzlichen Anreiz bieten.

Ein guter Start wäre extrem wichtig, obwohl unseren beiden Erstrundengegner (Columbia,Weidling) zu meinen Favoritenkreis für die kommende Meisterschaft gelten.

Wer sind deine Meisterschaftsfavoriten und Abstiegskandidaten?

Favoriten für mich wie gesagt Columbia und Weidling und zusätzlich noch SVA Wettpunkt und LAC .

Über Abstiegskandidaten möchte ich absolut keine Prognose abgeben .

Danke und alles Gute für die Meisterschaft!

Interview wurde vom Oberliga-B-Admin geführt.

(www.oberliga-b.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meisterschaft:

FCB : SC Columbia - 3:4 (0:3)

Tore: Bartl N., Lehner P., ???

Columbia erste Halbzeit drückend und eiskalt vorm Tor, obwohl wir Verteidiger (mein Gegner hatte fast keine Bälle und ich spielte ihn sogar schwindlig in der Offensivbewegung) stark dagegenhielten.

Halbzeitpredigt war nicht laut sondern moralisch. Irgendwie beschworen wir den Geist von Liverpool, zumindest ich tat es und es wirkte.

Anpfiff und es stand plötzlich 2:3. Leider hat der Linienrichter beim Konter genauso geschlafen wie wir und das Abseits - vom gegnerischen Trainer nach Spielende bestätigt - nicht angezeigt und so stands 2:4 und trotz Sturm und Drang schafften wir nur noch ein 3:4.

Ich selbst war mit meiner Manndeckerleistung zufrieden. Alle wichtigen Zweikämpfe gewonnen, kein Tor von meinem Spieler zugelassen, Kopfballduelle so ziemlich alle gewonnen und für die offensive ein wenig beigetragen. Leider musste ich mich krankheitsbedingt am Ende austauschen lassen.

bearbeitet von Pezi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da sind deine tore:

Tore: 0:1 Andreas Schneyder (15.); 0:2 Roman Hovrath (21.); 0:3 Johann Pany (44.); 1:3 Nico Bartl (48.); 2:3 Patrick Lehner (52.); 2:4 Stefan Bucher (65.); 3:4 Michael Maurer (71.) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag zur Vorbereitung:

ISS Landhaus : FC Breitenlee - 7:1

Landhaus agierte eiskalt vor dem Tor und dank meiner zweier Böcke in der ersten Halbzeit (einmal geärgert anstatt nachzugehen, einmal über einen einfachen Ball drübergehauen) stands gleich mal 4:1 in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit hab ich wenigstens die Kopfballduelle und ein paar Zweikämpfe gewonnen, aber an dem Tag wer der Hund drin.

Möller-Turnier:

FCB : SVH II - 0:0

Ein verschossener Elfer, obwohl der Vorteil vorher gelten hätte müssen.

FCB : Großfeld - 2:1

FCB : Süssenbrunn - 3:0

FCB : SVH I (FC Möller) - 0:1

Beim Tor ausgekontert, jedoch hat uns der Schiri runtergetragen indem er einen klaren Torraub ignorierte und darauf zwei unserer Spieler ausschloss.

Beim Möllerturnier hab ich den Vortag (Landhaus) vergessen lassen, denn da hab ich wieder alle Zweikämpfe ob am Boden oder in der Luft gewonnen und sogar einige Angriffe gestartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weidling : FC Breitenlee - 6:1 (3:1)

Tor: Maurer

Das "Spiel der Runde" fand in der Nähe von Kloburg statt und die Akteure von Weidling und Breitenlee wollten dieser Aufmachung genüge tun.

Das Spiel begann flott und FCB fand zwei Chancen vor, bei welcher die 9er (Flanke von rechts zum langen Fünfer - 9er kam frei zum köpfeln - Links beim Tor vorbei) mehr Bedeutung zukam.

Nach einem Foul bei der rechten Mittellinie der Weidlinger wurde die erste Unachtsamkeit der Gäste sofort brutal bestraft und der erste Ball Richtung Tor - Freistoßflanke, per Kopf unhaltbar in Eck verlängert - 1:0.

Im Anschluß kurzes Spiel im Mittelfeld - Ballverlust bzw. Fehlpass der Breitenleer - schneller Konter über links - zweiter Schuß aufs Tor - 2:0.

Breitenlee zwar geschockt, jedoch an einen schnellen Rückstand scheinbar schon gewohnt wollte wieder dagegen halten und kam nach einem Foul ca. 20 Meter vom Tor entfernt zu einem Freistoß, welcher sehr präzise und scharf, jedoch nur die Latte zum wackeln brachte (Schrammel zeigte keine Abwehrreaktion) - der abspringende Ball wurde zügig in die Breitenleer Hälfte getragen und der Konter wurde ebenfalls mit einem Tor abgeschlossen. (fairer Weise zu bemerken: 3. Chance - 3. Tor).

Der Frust der Gäste konnte jedoch spielerisch umgesetzt werden und es ergaben sich in Folge zahlreiche Torszenen für die Donaustädter: zweimal am Fünfer mit dem Kopf gescheitert, einmal Schrammel aus zwei Metern angeschossen, einmal im 16er Ball verstolpert, einmal Glanzparade von Schrammel bei Schuß auf ca 12 Metern von halbrechts, sowie ein abgerissener Schuß aus 10 Metern. Einzige Ausbeute war nach einem Freistoß den Schrammel nicht bändigen konnte und ein Stürmer schneller dran war und den abspringenden Ball über den Torwart schupfte.

Auf heimischer Seite war in der ersten Halbzeit noch ein knapper Kopfball, ein Superreflex des Torhüters (aus 5 Metern), sowie ein Freistoß über die Mauer der an der Außenstange kratzte.

Zum Schiri muß ich leider erstamlig auch etwas schreiben:

Erstes Leiberlziehen in der zweiten Minute im Mittelfeld bei einem Zweikampf wurde mit Gelb geahndet gegen Breitenlee und in der 35. Minute ein mit gestrecktem Bein niedergemähter Stürmer, blieb es bei einer Ermahnung - rein Rot (Spieler hatte auch schon Gelb). Und zahlreiche Fehlentscheidungen hüben wie drüben. Mehr dazuzweite Halbzeit.

Wiederbeginn erste Situation an der rechten Seite der Wedlinger - Foul des Verteidigers - Gelb gegen FCB und drei Minuten später Elfer für Weidling, nachdem sich der Stürmer den Ball viel zu weit vor gelegt hat und der Tormann den Ball in Händen hielt. - wirkte sehr eigenartig diese Entscheidung. 4:1

Ab jetzt wurde jede Aktion besprochen und diskutiert und Weidling bestärkt durch den komfortablen Vorsprung nahm das Spiel mehr und mehr in die Hand.

Die zahlreichen Zweikämpfe im Mittelfeld und ein wirklich stark überforderter Schiri ließen fast keinenSpielfluß mehr zu. Nach einem Revanchefoulohne Ball mit dem Ellbogen beim vorbeilaufenden Breitenleer hat der Schiri auf Foul entschieden aber hat wieder seine Karten eingesteckt gelassen. Der Breitenleer riß 5 Minuten später bei einem Zweikampf den Gegner an der Schulter nieder und wurde dafür mit Gelbrot vom Platz gestellt.

Ab diesem Zeitpunkt spielte nur mehr Weidling bis auch ein Weidlinger nach einem 0815 Foul ebenfalls mit Gelbrot vom Platz mußte.

Die nächste strittige Aktion des Schiri war bei einem Korner der Heimischen wechselte der #FCB aus und der Schiri schickte dem Einwechselspieler zur Mittellinie, der Auswechselspieler ging zur Betreuerbank, der neue Verteidiger stand noch immer an der Mittellinie beim Liri und wartete auf das Zeichen, welches auch kam aber gleichzeitig mit dem Pfiff zum Ausführen des Korners, welcher auch das 5:1 bedeutete.

Eine weitere gelbrote Karte gegen Breitenlee dezimierte wieder die Truppe und in der 90. fiel das 6:1, worauf ein Breitenleer den Ball verärgert hoch in die Luft schoß. Der Schiri nicht wußte wer das war und einen ganz anderen Spieler die gelbe Karte zeigte, der aber bereits Gelb hatte und so ebenfalls duschen gehen mußte, obwohl er total unbeteiligt an dieser Aktion war. (zufällig der der in der zweiten Minute Gelb sah). Die Weidlinger wirkten ebenfalls einigermaen über diese Entscheidungen beeeindruckt und man einigte sich aufzuhören und der Schiri pfiff ab. Endstand 6:1

Ein Schiribeobachter war auch da und der Verantwortliche wurde in der Schirikabine sofort in die Kritik genommen und kam dadurch erst über eine Stunde nach Spielenden aus dieser heraus.

Alles in allem war Weidling die reifere Mannschaft, die schnell in Führung gehen konnte und in der zweiten Hälfte das Spiel diktiert hat.

lg der OBJEKTIVE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3. Runde:

FCB : NAC - 2:6

Beim 0:1 eiskalt ausgekontert worden, 2:1 in Führung gegangen und wieder zweimal ausgekontert (vom gegnerischen 16er via zwei Pässe ins Tor). Zweite Halbzeit war quasi eine Arbeitsverweigerung unsererseits.

Pezi: passte sich der Mannschaftsleistung an

4. Runde:

FCB : SEC Brigittenau - 5:3

Grausliches Spiel der beiden 0-Punkter mit einem glücklichen Ende beim FCB. 3:0 geführt, dank einer Disziplinlosigkeit ins schwanken geraten - 3:2. Ein Solo brachte das 4:2 und in der Nachspielzeit fielen noch das 4:3 und 5:3. Positiv nur die 3 Punkte.

Pezi: Eingewechselt und eher schwache Vorstellung, wenngleich die zweite Halbzeit wieder mannschaftlich schwach war

5. Runde:

Siemens : FCB - 0:1

Tore: Lehner P.

Arbeitssieg gegen eine der Überraschungsmannschaften der ersten 5 Runden auf sehr tiefen, feuchten Boden.

Pezi: 1. Halbzeit viel Defensivarbeit mit mäßiger Leistung. 2. HZ der Dauerbrenner auf links mit einigen gefährlichen Kontern.

6. Runde:

FCB : Langenzersdorf - 4:1

Tore: Bartl N. (3), Lehner P.

Sehr starker Auftritt von Breitenlee. Nach 20. Minuten hätten wir bereits 5:0 führen müssen, wenn der Ball immer im Netz gelandet wäre, so kassierten wir jedoch aus einem Konter das 0:1. Zwei Aktionen (siehe unten) reichten jedoch zur 2:1 Pausenführung. Die zweite HZ war nur noch FCB am Drücker und so stand es am Ende 4:1. Leider konnten die zwei Ausschlüsse beim Gegner nicht ausgenützt werden, im Gegenteil, der Gegner wurde sogar wegen fahrlässiger Aktionen "stark" gemacht.

Pezi: 1:1 mustergültig aufgelegt - 50m Sprint in den gegnerischen 16er, wobei ich meinen Gegenspieler so und so auf den ersten 5m stehen ließ und sogar den Außenverteidiger überholte - stand ca. 10m vor mir und nach dem Antritt 5m dahinter. Flanke präzise auf des Stürmers Haupt.

2:1 abermals aufgelegt - 50m Sprint wieder in den Strafraum, Tormann kaum raus und machte den Winkel zu so musste ich abdrehen und dem nachkommenden Mittelfeldspieler freispielen, der das Tor locker erzielte.

Alle Zweikämpfe gewonnen und wahrscheinlich seit gestern als der schnellste Flügelflitzer der Oberliga bekannt.

Tabelle: (16er-Liga)

Nach 3 Runden: 15.

Nach 6 Runden: 6.

bearbeitet von Pezi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LAC : FCB - 3:3 (1:2)

Tore: Maurer, Lehner P. (2)

Wenn ich die Aufstellung (Taktik) beider Mannschaften poste, dann werden wohl so ziemlich alle überfordert sein oder sagen, dass waren zwei Dodlmannschaften. Fakt ist jedoch, dass unser Trainer uns sehr gut eingstellt hat und wir gegen die "Spinnertaktik" von LAC stand hielten und für eine kleine (zur großen hats leider nicht gereicht) Sensation gesorgt haben.

0:1 - LAC wird von uns ausgekontert, Stangenschuß von Lehner P. und den Abpraller verwertet Maurer.

1:1 LACler stolpert zentral durch und schließt mit einem satten Schuß ab.

1:2 - Lehner P. dreht eine Corner aufs kurze Ecke. Der Ball geht vom Mann im Kurzen an die Latte, zu Boden und irgendwie hinter die Linie.

1:3 - FCB drückt auf das 1:3 und nach einigen Chancen, verwertet Lehner P. mit einem scharfen Schuß ins lange Eck zur 2-Tore-Führung

2:3 - FCB-Tormann spekuliert bei einem Freistoß ins Mauereck und der Ball landet im Tormanneck

3:3 - Nachspielzeit; Ecke und ein eingewechselter FCBler haut unglücklich über den Ball, der im Strafraumgetümmel irgendwie ins Netz fand

Detail am Rande: Lehner dürfte mit 10 Toren die Torschützenliste der Oberliga B anführen.

Ein gewonnener Punkt bleibt unterm Strich, obwohl 3 Punkte möglich gewesen wären. Eine Genugtuung, dass wir einem Meisterkandidaten zwei Punkte weggenommen haben und die FCB-Kritiker seit 4 Runden schweigen müssen.

Schwächster Mann am Platz: Der Schiri mit einigen sehr fragwürdigen (Fehl-)entscheidungen.

Pezi: Die taktische Aufgabe nicht so umsetzen können wie erhofft, da mein Gegenspieler sehr offensiv war und ich hinten absichern musste. Trotzdem war die Leistung gut.

bearbeitet von Pezi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.