Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
[Nesta]

Bregenz - Wacker Innsbruck

13 Beiträge in diesem Thema

die aufstellung fällt diesmal schwer. Zelic kommt wohl zurück, aber Eder hat zuletzt sehr stark gespielt, hätte sich nicht verdient, wieder auf die bank zu müssen. im sturm hat Stani wieder die auswahl zwischen Akwuegbu, Aigner und Aganun von beginn an.

zudem sollt man in den letzten runden, nachdem es "nur" mehr um die plätze 5 bis 7 geht, auch mal spielern chancen geben, die während der saison kaum oder nicht zum zug kamen. spieler wie Seewald, Seelaus, aber auch Wazinger oder vielleicht sogar Alex Hörtnagl, hätten sich paar minuten verdient.

also ich würds vielleicht so versuchen:

Pavlovic

Schroll Zelic Schrott

Mimm Grüner Eder Mader

Brzeczek

Mair Aganun

bank: Planer; Wazinger, Alex Hörtnagl, Schreter, Windisch, Aigner, Akwuegbu

aber mal abwarten, was diese woche so passiert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so nachdem Zelic weg ist und auch Hörtnagl kein spiel mehr für uns machen wird, sieht man in Bregenz wieder mal ein bissl Wacker-zukunft:

Pavlovic

Schroll Eder Schrott

Mimm Grüner Mader Windisch

Brzeczek

Mair Akwuegbu

Akwuegbu wohl mit einer der letzten chancen von beginn an..

bearbeitet von badest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
akwuegbu wohl mit einer der letzten chancen von beginn an..

soviel hatte der ja noch gar nicht

wenn ich daran denke, wie oft ein windisch spielen durfte, bis man draufkam, daß es noch andere spieler für die linke außenbahn gibt

oder ein mimm, für den dasselbe gilt

beide waren nicht immer hochkantig schlecht, über die saison weg haben sie aber nicht richtig überzeugt und wurden trotzdem sehr selten bzw. erst nach langer zeit ausgewechselt.

und die alternativen im sturm sind ja auch nicht gerade berauschend, gebt dem akwuegbu halt etwas zeit, der kann schon kicken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
De Vora steht wieder im Tor vom FC Wacker Tirol

Nach zwei Remis und zwei Niederlagen strebt der FC Wacker in Bregenz gegen das Tabellenschlusslicht den ersten Auswärtssieg der Frühjahrssaison an.

Hütet in Bregenz wieder das Wacker-Gehäuse - Tormann-Trainer Walter de Vora.

Bild: gepa

"Der fünfte Platz ist möglich, daher streben wir ihn auch mit aller Macht an", will Stani Tschertschessow von fehlendem Druck und Niemandsland der Tabelle nichts hören. Mit einer offensiven Variante plant der Wacker-Trainer drei Punkte ein. Da sollte es auch keine Rolle spielen, dass Walter De Vora so wie bei der 2:3-Niederlage im Herbst wieder im Casino-Stadion das Tor hüten muss. "Kein Problem, ich bin bereit", meinte der 34-jährige Tormanntrainer vor seinem Einsatz im Ländle. Pavlovic muss wegen seiner fast schon chronischen Knieentzündung passen, Planer ist wegen eines Fingerbruches noch außer Gefecht. Ob Tschertschessow mit drei Spitzen stürmen lässt, ist wahrscheinlich. Fix ist, dass Aigner und Aganun im Angriff den Vorzug gegenüber Akwuegbu erhalten.

"Für uns wahrscheinlich mit einem Pflichtsieg die letzte Chance", sieht Bregenz-Trainer Roland Kornexl die Lage realistisch. Zum sportlichen Tiefflug kommt die fehlende Lizenz und die Präsidenten-Diskussion. Hans Grill sollte den Klub an den Unternehmer Gerhard Ströhle übergeben, der auch die Schuldenlast von 800.000 Euro übernehmen wollte. Gestern platzten die Verhandlungen.

www.tirol.com

Akwuegbu ist also nur mehr stürmer #4 :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NAja i schätz den vom Bnz wean ma halt wieda auf da bank hom

sonst muss halt da stani ran ;)

und so zum lachn find i des nit dass da benny stürmer nr. 4 is, schließlich hod a no lange vertrag und wenn ma im somma dann no an echten mittelstürmer kriagn dann hättn ma gar a bissl viel leut im sturm...

maybe wead des ja mitn benny no... grad kan stress! in der saison hamma eh nix mehr zu valieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und so zum lachn find i des nit dass da benny stürmer nr. 4 is, schließlich hod a no lange vertrag und wenn ma im somma dann no an echten mittelstürmer kriagn dann hättn ma gar a bissl viel leut im sturm...

war kein schadenfreuden-lacher auf kosten von Akwuegbu, sondern ein lachen über die paradoxe situation, dass greenhorns wie Aigner und Aganun derzeit einem renommierten spieler wie Akwuegbu den rang abgelaufen haben. ich find die situation grad recht amüsant. als einser-stürmer als nachfolger für Koejoe gekauft, derzeit ganz klar die nummer 4.

ich weiss allerdings nicht mal, ob ich mir wünschen sollte, dass Akwuegbu noch gross einschlägt. inniger wär sicher der wunsch, ihn im sommer abgeben zu können und nochmal einen versuch, einen passenden stürmer zu holen, zu starten. allerdings könnt das schwierig werden, deshalb muss man wohl fast hoffen, dass er noch einschlägt.

wie stellen wir eigentlich auf, wenn Mair, Aigner UND Aganun spielen? da wirds wohl heissen: entweder Mader oder Brzeczek.

De Vora

Schroll Eder Schrott

Mimm Grüner Mader/Brzezcek Windisch

Mair Aigner Aganun

bearbeitet von badest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo donn hob i den lacher falsch verstandn ... tut leid

nur des mitn sturm is halt so a sach, optimal wär wenn da benny freiwillig gehn würd (oda irgendwie a einvernehmliche vertragsauflösung) und mia gnug geld für an gilewicz oda an gscheidn echten mittelstürmer hättn

jo de aufstellung find i gut, nur tät für mich da mader spielen weil beim jerzy meiner meinung nach die formkurve scho sehr nach unten zeigt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was für ein erfreuliches spiel. 3 tore von 3 stürmern, Aigner und Aganun mit persönlich wichtigen treffern und Mair mit einem traumtor. dazu eine starke leistung von Walter de Vora, der eigentlich ruhig auch im nächsten jahr der dritte tormann bleiben darf, wenn überhaupt, brauchen wir nur einen jungen mann als vierten goalie für fälle wie eben 2x in Bregenz, wenn beide erste torleute nicht zur verfügung stehen. allerdings pokert ja Pavlovic um seine vertragsverlängerung, vielleicht ändert sich da ja noch was gravierenderes.

egal, der zweite auswärtssieg der saison verbessert die frühjahrsbilanz massgeblich, in den nächsten wochen gehts dann um platz 5, der mit heimsiegen gegen Salzburg und Mattersburg nicht unrealistisch erscheint. 45 punkte wären ein wirklich schönes ergebnis für das erste bundesligajahr.

bemerkenswert am Bregenz-spiel sicher auch, dass die 3 punkte ohne die routiniers Hörtnagl, Pavlovic, Zelic, Brzeczek, Akwuegbu eingefahren werden konnten. zu saisonbeginn wäre das wohl als unmöglich eingestuft worden. einer der matchwinner wieder mal Florian Mader, der sich seinen stammplatz wohl jetzt mal unumstritten erkämpft haben dürfte. schön auch, dass der 18-jährige Markus Seelaus seine ersten bundesliga-minuten bestreiten durfte. hoffe auf mehrere kurzeinsätze in den letzten 4 bundesliga-spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.