Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
LaCoste84

TeBe - BFC [Polizeiwillkür]

6 Beiträge in diesem Thema

Presse-Erklärung des BFC zum Polizeieinsatz bei TeBe : BFC

verfasst von BFC***-PRESSESPRECHER, 12.02.2005, 18:09 Uhr

BFC DYNAMO e. V.

Vorstandsbereich Marketing + Kommunikation

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Tolles Spiel TeBe : BFC - Polizeieinsatz eskaliert

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Es war ein durchgehend tolles Oberliga-Spiel, das am Freitagabend vor rund 1500 Zuschauern im Mommsen-Stadion unter Flutlicht zwischen TeBe und dem BFC 0 : 0 ausging.

Bedauernswert war - insbesondere für unbeteiligte Zuschauer - ein völlig unverhältnismäßiger Polizeieinsatz der anwesenden Kräfte des zuständigen Charlottenburger Abschnittes. Was war geschehen?

In der 2. Halbzeit wurde im Block der rund 800 BFC-Fans mit einem

pyrotechnischen Gegenstand unerlaubterweise gezündelt. Im Rahmen der

Sicherheitsabsprachen vor dem Spiel gab es hierzu zwischen den verschiedenen Polizeikräften klare Absprachen, wie in einem solchen Fall ohne großes Aufsehen, jedoch zielgerichtet, eingegriffen werden sollte.

Offenbar waren aber einige uniformierte Dienstführer gewillt, eine wie auch immer erlebte "Schmach" aus dem Pokalspiel zwischen TeBe und Union am heutigen Spieltag wieder auszumerzen.

Mit dem Schlachtruf "Wir versagen in Charlottenburg nur einmal - ihr seid auch nur Unioner aus Hohenschönhausen" stürmte eine uniformierte und armierte Hundertschaft gegen jede interne Absprache und ohne Kenntnis der szenekundigen Beamten vor Ort in den Block der BFC-Fans. Ohne erkennbare und zielgerichtete Aktion wurde wahllos auf die Zuschauer eingeprügelt. Der herbeigeeilte, sich deutlich um eine friedliche Lösung bemühende Vorsitzende

des BFC-Wirtschaftsrates (höchstes BFC-Organ) sowie der äusserlich

erkennbare Fanbeauftragte des BFC und andere Unbeteiligte wurden auf brutalste Art und Weise misshandelt und mussten sich im Ergebnis mit schweren Verletzungen (u. a. Nasenbeinbruch) in ärztliche Behandlung begeben.

Der ansonsten wegen seiner gelebten und funktionierenden

Sicherheitspartnerschaft mit der Polizei von den einzelnen regionalen und überregionalen Dienststellen geschätzte BFC wird sich angesichts dieser in ihrem Ausmaß bisher unvergleichlich brutalen sowie nur noch als durchgehend sinnlos zu bezeichnenden Aktion der Charlottenburger Beamten anwaltlicher Hilfe bedienen.

Nach Sichtung vorliegender, unabhängiger Aussagen und der Auswertung des reichhaltig vorhandenen Beweismaterials in Form von Bild- und Videoaufzeichnungen wird der Verein strafrechtliche Schritte teilweise gegen Unbekannt und auch gegenüber durch die Dienstnummer erkenntlich gemachte Beamte juristisch in Form einer Strafanzeige wegen Körperverletzung im Amt vorgehen sowie eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den zuständigen Einsatzleiter beim Senator für Inneres des Landes Berlin einreichen.

Der Verein ist der festen Überzeugung, dass auch unter Berücksichtigung der nachvollziehbaren Sicherheitsbedürfnisse abgesprochene Vorgehensweisen eingehalten werden müssen. Wenn sich erfahrene und szenekundige Beamte anderer Dienststellen nur noch erschrocken und kopfschüttelnd abwenden, weil wildgewordene Einsatzführer der Schutzpolizei Charlottenburg Chaos bewusst

provozieren, darf insbesondere vor dem Hintergrund der bevorstehenden WM 2006 mit Berlin als Austragungsort nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen werden!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Yiannis HD. Kaufmann

Pressesprecher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.