Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Darkxxx

Trainer Ertugral

7 Beiträge in diesem Thema

in der Kronenzeitung vom Sonntag sagte Trainer Ertugral, dass er selbst seine Position in Mattersburg überdenken muss!

Ich denke das der Trainer nicht wirklich was dafür kann aber unser Obmann Pucher sollte endlich die Augen und Vereinskassa aufmachen und neue Spieler holen (aber keine viertklassigen Ausländer ala F.Hanc!) :kotz:

Denn was soll ein Trainer mit so einem Spielermaterial noch viel machen??? :???:

Pucher bitte tuh was sonnst sehe ich echt schwarz! :nein::nein::nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das stimmt aber :support: man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben!

Leider, ich pers. habe auch geglaubt das er jetzt besser wird aber ich wurde auf die schreckliche Weise eines besseren belehrt! :angry::angry::angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und hier ist der zugehörige Artikel:

Wo war die Selbstsicherheit aus den drei Spielen ohne Niederlage, vom 1:1 bei Meister GAK, vom (unglücklichen) 0:0 gegen Tabellenführer Rapid? Nicht nur SVM-Trainer Muhsin Ertugral war nach der „Hinrichtung“ am Tivoli völlig fassungslos: „Ich geniere mich für diese Darbietung, muss langsam auch meine Position in Mattersburg überdenken.“

Statt des erhofften ersten Auswärtssieges seit dem ominösen 19. Oktober des Vorjahres in Kärnten wurde es die Wiederholung der höchsten Bundesliga-Auswärtspleite, dem 1:5 am 8. Mai 2004, ebenfalls in Kärnten. Die sah Ertugral übrigens bereits von der Tribüne aus, ließ in Klubboss Martin Pucher endgültig die Entscheidung über die Ablöse von Vorgänger Werner Gregoritsch reifen…

Gestern sah Ertugral jedenfalls noch vom Spielfeldrand aus „keine Abwehr und keinen Angriff, im Mittelfeld waren lauter arme Schweine“, schon nächsten Samstag sieht er wieder einmal ein Schlüsselspiel der gar nicht gewollten Art auf sein Team zukommen: „Gegen Bregenz daheim zählen nur drei Punkte!“ Eine oft gemachte Ansage, deren Hintergrund noch selten so ernst war.

Quelle: [ http://www.swbregenz.at/aktuelles/lesen_pr...sse.swb?ID=2766 ]

Wie steht ihr nach den doch zuletzt dürftigen Spielen (Ausnahme Rapid und wohl auch GAK) zum Trainer des SVM ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ertugral ist mMn ein sehr kompetenter Mann, mit Erfahrung... Wenn man ihm Zeit lässt und der Pucher ihm bei den Transfers ein Mitspracherecht gibt, kann Mattersburg noch weit kommen...

Ich kann mir keinen vorstellen, der im Moment für den SVM besser wäre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte Ertugral für sehr sympathisch und fachlich sicher recht gut, aber mir ist er im allgemeinen Ligageschehen "zu wurscht"... er legt in günstigen Momenten keine euphorischen Parolen nach, heizt seine Spieler und Fans in der Öffentlichkeit zu wenig auf, ist für einen Verein mit dem Fanpotential des SV Mattersburg zu stoisch.

Ich denke, dass er gerade aufgrund der nicht zu übersehenden Auswärtsschwäche die Heimspiele pushen müsste. Weniger auf dem Platz sondern eher auf dem Motivations- und PR-Sektor. Mattersburg muss sich wieder mehr begeistern können als zuletzt und ich denke, dass in diesem Zusammenhang auch der Trainer, oder in manchen Fällen VOR ALLEM der Trainer (Hickersberger - Rapid) eine sehr wichtige Rolle spielt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.