Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Daum über seine Südamerika-Reise

5 Beiträge in diesem Thema

Daum über seine Südamerika-Reise

Gestern, vormittag, 10 Uhr: Christoph Daum klettert müde und gerädert aus dem Flieger. Der Austria-Trainer hat eben erst eine lange Reise hinter sich, schwebte via Frankfurt aus Buenos Aires kommend in Wien-Schwechat ein. Dennoch nahm er sich viel Zeit, um uns über seinen neuntägigen Südamerika-Trip berichten zu können.

Daum schildert, dass er sehr viele interessante Partien sowie hochklassige Spieler zu sehen bekam. So machte er sich gemeinsam mit Sportdirektor Peter Svetits in Argentinien ein Bild von Independiente - Velez Sarsfield, Huracan - River Plate und Racing Club - Universitario. Nachdem Peter Svetits nach vier Tagen wieder Richtung Wien abdüste, jettete Daum nach Brasilien, um bei Palmeiras - Criciuma, Atl. Parana - Gremio und FC Santos - Parana zu spionieren.

Ebenfalls mit von der Partie war auch noch Scout Murat Kus, der in Brasilien bei Guarani - Vasco da Gama und Corinthians - Atl. Mineiro live dabei war. Daum: "Wir haben bei den Vereinen sehr gute Gespräche mit den jeweils verantwortlichen Managern und Präsidenten geführt." Namen von für uns interessanten Spielern werden natürlich nicht verraten, der Deutsche ließ nur soviel durchblicken: "Wir haben sehr gute erste Kontakte geknüpft." Speziell den Spielern versuchten er und Svetits die Austria näher zu bringen und schmackhaft zu machen, Ziele, Wünsche und Visionen wurden in persönlichen Gesprächen dargestellt.

Die Zeit zwischen den einzelnen Matches nützte Christoph Daum auch noch für diverse Trainingsbeobachtungen, um sich Informationen über die dortigen Trainingsmethoden einzuholen. Viel Zeit verbrachte er dabei mit Emerson Leao, Ex-Teamspieler Brasiliens und nunmehriger Trainer des FC Santos. "Eine hochinteressante Mannschaft, die mit einem Durchschnittsalter von nur 21,5 Jahren den ersten brasilianischen Meistertitel der Klubgeschichte erobern konnte. Wir haben uns sehr lange und sehr intensiv über alles unterhalten." Ebenso standen zahlreiche Besuche in diversen Fußballschulen Südamerikas auf Daums Programm.

Sein abschließendes Fazit dieser Reise: "Wir haben viele Infos sammeln können, etliche Videokassetten mitgenommen, die wir uns hier nochmals anschauen werden. Nun werden wir das gesammelte Material und unsere Eindrücke einmal auf uns wirken lassen und danach dann Prioritäten setzen. Im Mai oder Juni werden wir uns dann engültig entscheiden."

Heute abend sitzt Daum nach dem Training schon wieder im Flugzeug, um in Prag beim EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien seinen Schützlingen die Daumen zu drücken.

(fk-austria.at)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klingt ja vielversprechend!

was auch einige abwanderungsgerüchte ein wenig entkräftigt.

wenn er sich so eine reise, welche sicher auch nicht nur anstrengend ist ;), antut dann hat er wohl vor, noch ein weilchen in österreich zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mangelnden Einsatz kann man Daum jetzt wirklich nicht mehr absprechen ... ich hoffe er hat so ein gutes Händchen wie seinerzeit in Leverkusen mit Emerson, Ze Roberto und Co... :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.