Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom032

Duell der Traditionsvereine am Innsbrucker Tivoli-

4 Beiträge in diesem Thema

Wacker Tirol - Rapid

Tivoli-Neu, Sa., 18:00 SR: Meßner

LETZTES DUELL:

Im ersten Heimspiel der Saison feierte Rapid einen 4:1-Erfolg über die Tiroler, die allerdings kurz vor der Pause Verteidiger Schrott nach einer Notbremse verloren. Die Treffer im Hanappi-Stadion erzielten Kincl (2), Ivanschitz, Hlinka bzw. Mair.

TESTSPIELE:

SC Neusiedl - Rapid Wien 0:7 (0:4). Tore: Lawaree (7.,35.,62.,70.), Dosek (17.), Martinez (19.), E. Topic (87./Elfmeter)

Bei dem Benefizspiel wurden 8.500 Euro für ein an Leukämie erkranktes Kind eingenommen.

ETO Györ - Rapid Wien 2:2 (2:1)

AUSGANGSPOSITION:

Rapid spielt erstmals seit Dezember 2001 am Tivoli-Neu. Auf Wiener Seite waren damals nur Andi Ivanschitz und Helge Payer dabei. Bei Wacker nur Hörtnagl und Brzeczek. Heiß sind die Tiroler Fans auf den Schlager mit den Wienern. Trainer Josef Hickersberger warnt seine Spieler vor dem starken Gegner: "Die Devise heißt punkten. Am Tivoli kann man auch mit einem Punkt leben, weil Wacker kein klassischer Aufsteiger ist, sondern sehr abgeklärt spielt. Aber natürlich möchten wir drei Punkte holen."

Die Tiroler fiebern dem Kracher mit den Grün-Weißen entgegen. "Man merkt es schon die ganze Woche im Training. Die Spieler sind heiß auf Rapid," sagt Coach Helmut Kraft.

PERSONELLES:

Der Rapidler Rene Gartler muss länger pausieren. Der knapp 19-jährige Stürmer erlitt im Montag- Training einen Ermüdungsbruch des linken Mittelfußknochens. Gartler, der es bisher auf vier Kurzeinsätze in der Kampfmannschaft gebracht hat, kann nach Angaben von Klubarzt Robert Lugscheider zumindest vier Wochen nicht spielen.

Gegen Györ und Neusiedl feierte Markus Hiden nach überstandenem Kreuzbandriss ein 90-minütiges Comeback. Rapid-Trainer Josef Hickersberger muss noch abwarten, in welchem körperlichen Zustand seine Teamspieler zurück kehren. Ivanschitz und Kulovits fallen tendenziell eher aus. Kincl fehlt weiterhin. Garics ist auch leicht angeschlagen dürfte aber spielen.

Tirol-Haudegen Alfred Hörtnagl dürfte für das Bundesliga-Schlagerspiel am Samstag gegen Rapid rechtzeitig fit werden. Die beiden Trainingseinheiten am Montag absolvierte der spielende Sportdirektor ohne Probleme. "Wir müssen abwarten wie der Muskel weiter reagiert, aber ich gehe davon aus, dass Ali spielen kann", ist Trainer Helmut Kraft zuversichtlich. Hörtnagl musste zuletzt zwei Spiele wegen Oberschenkel-Problemen aussetzen.

Mimm und Eder kehrten vom U21-Team ohne Verletzungen zurückkehren. Somit steht Kraft im Schlager der komplette Kader zur Verfügung. Nur Ex-Rapidler Theo Grüner plagt eine schmerzhafte Rippenprellung.

MÖGLICHE AUFSTELLUNG:

Wacker: Pavlovic - Zelic - Schroll, Schrott - Mimm, Alfred Hörtnagl, Brzeczek, Mader, Windisch - Mair, Koejoe

Ersatz: Planer - Schreter, H. Aigner, H. Eder, Grüner, Mühlbauer,Aganun

Es fehlt: Wazinger (verletzt)

Rapid: Macho/Payer - Korsos, Martin Hiden, Feldhofer, Katzer - Garics, Hofmann, Hlinka, Martinez - Dosek, Lawaree

Ersatz: Payer/Macho - Burgstaller, Adamski, Markus Hiden, Sturm,Topic, Kienast

Es fehlen: Ivanschitz, St. Kulovits, Kincl, Gartler (alle verletzt)

Quelle:sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kincl durch Lugscheider akut ausgeschaltet. :angry:

Ivanschitz erschöpft und nicht spielfähig.

Dosek und Lawaree im Moment mit Ladehemmung.

Hofmann bitte sei in Form...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.