Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Die Gruppengegner] FC Brügge

9 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Teaminfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Info gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

Welcher Austria-Fan erinnert sich nicht an den wohl bittersten Sieg der Vereinsgeschichte ? Vermutlich nicht allzuviele, denn der gelang im Jahr 1992 - und das noch dazu im Hanappistadion.

Die Veilchen verloren in Brügge, im Meistercup, mit 0:2 und gewannen dann zu Hause mit 3:1. Zsak erzielte ein tolles Freistosstor zum 1:0, Fridrikas stellte mit einem Weitschuss auf 2:0, doch eine Unachtsamkeit ließ Brügge den Anschlusstreffer erzielen. Das Team um Kapitän Zsak kämpfte bis zum Erbrechen, Ivanauskas traf nur die Latte und Hasenhüttl konnte per Kopf in der Schlussminute noch das 3:1 erzielen, doch die harte Partie reichte nicht zum Aufstieg in die nächste Runde.

Doch wie stark ist der FC Brügge heuer ?

Der Verein

Name: Club Brugge Koninklijke Vereniging

Nationalität: belgisch

Adresse: Olympialaan 74, 8200 Brugge

Gegründet: 23.November 1894

Präsident: Michael d'Hooghe

Coach: Trond Sollied (Norwegen)

Stadion: Jan Breydel Stadion

Kapazität: 29,074 Plätze

URL: www.clubbrugge.be

Mail: clubbruggekv@skynet.be

Die Torhüter

Die Nummer Eins des FC Brügge ist die Nummer Zwei des kroatischen Teams und daher auch ein guter Freund der Nummer Drei des kroatischen Teams und damit der Nummer Eins der Wiener Austria. Tomislav Butina wird auf Joey Didulica treffen. Butina ist 30 Jahre alt, 191cm groß und spielt derzeit seine zweite Saison beim FC Brügge. Zuvor spielte der 18fache Nationalspieler immer in seinem heimatland Kroatien.

Die Nummer Zwei Brügges trägt die Rückennummer 23 und hat den klingenden Namen Stijn Stijnen, sprich "Stein Steinen" :D Der 23jährige Belgier stand bisher dreimal zwischen den Brüggepfosten, zuletzt im diesjährigen Europacup gegen den französischen Vertreter Chateauroux.

Die Abwehr

In der Innenverteidigung bekommt man es beim FC Brügge mit hochklassigen Spielern zu tun. Als einziger Spieler in der Innenverteidigung fix gesetzt ist derzeit der 30jährige belgische Teamspieler Philippe Clement, der eine Saison für Coventry spielte (1998/99) und nach dieser Saison zum FC Brügge wechselte, wo er auch heute noch spielt. Der Abwehrorganisator ist 190cm groß, kann auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden und ist vorallem per Kopf sehr torgefährlich. In seinen bisherigen 5 Saisonen beim FC Brügge erzielte er ganze 23 Ligatore.

Der zweite Innenverteidigungsplatz schwankt derzeit zwischen drei Spielern, wobei ein tschechischer Teamspieler die besten Karten hat ein Dress der Startelf zu schlüpfen. Sein Dress trägt die Nummer 4 und er heisst David Rozehnal. Der 24jährige ist 191cm groß und spielte bereits in neun Spielen für das tschechische Team, unter anderem in drei Spielen der Euro 2004. Rozehnal ist nicht nur zweikampf- und kopfballstark sondern auch technisch sehr verciert.

Sein erster Konkurrent um den Platz in der Brüggener Innenabwehr ist ein ehemaliger Landsmann, nämlich der slowakische Ex-Nationalspieler Marek Spilar. Nachdem Spilar sich in den letzten beiden Saisonen, seinen ersten in Belgien, nicht durchsetzen konnte, scheint er in dieser Saison den Durchbruch zu schaffen. Europacup eingerechnet schaffte es der 29jährige, 189cm große Verteidiger, der auch im Mittelfeld spielen kann, in der laufenden Saison bereits auf 9 Spieleinsätze - mehr als in der ganzen letzten Saison.

Klar im Hintertreffen aber dennoch nicht ausser Acht zu lassen ist der 24jährige Belgier Birger Maertens, der in den letzten Saisonen immer in der Innenverteidigung gesetzt war. Ins belgische Team schaffte es das 182cm große Talent noch nicht, aber er ist mit Sicherheit eine weitere ernstzunehmende Alternative für die Startelf Brügges, die jedoch durch Spilars Kraftschub ein wenig in den Hintergrund gedrängt wurde.

Bereits seit vier Jahren ist der 28jährige Peter van der Heyden in der linken Abwehr des FC Brügge gesetzt. Van der Heyden ist aktueller belgischer Teamspieler und spielt seinen Part als Aussenverteidiger sehr modern, da er sich auch gerne in die Offensive einschaltet und sogar im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Seit er in der belgischen Jupilerliga spielt (seit knapp 6 Jahren) erzielte er immerhin 10 Treffer.

Sein Ersatzmann ist der serbische "Aussenbracker" Igor Cvozdenovic. Der 26jährige ist eher der Mann für das rustikalere Spiel, hat vorallem technisch Defizite auf van der Heyden. Im serbischen Team konnte sich Cvozdenovic nie durchsetzen - er absolvierte nur eine Partie im Jahr 2001. Da er allerdings in den letzten Spielen für Brügge scorte und von Beginn an spielte, kann man dennoch damit rechnen, dass er in der engeren Auswahl für Kampfmannschaft stehen wird.

Bereits als 18jähriger kickte Hans Cornelis in der "Ersten" des FC Brügge, doch nach zwei Saisonen ohne größere Fortschritte, kann er sich nun, als 21jähriger als fester Bestandteil des Teams bezeichnen. Der 180cm große Abwehrspieler ist nicht mehr als rechter Verteidiger wegzudenken und man munkelt bereits ob er schon jetzt reif für die belgische A-Nationalmannschaft sein könnte.

Das 28jährige Brügge-Urgestein Olivier de Cock, der bis vor einem halben Jahr sogar in der Nationalmannschaft spielte, wurde völlig aus der Mannschaft verdrängt und fiel für die Position als rechter Abwehrspieler sogar noch hinter den 22jährigen Kevin Roelandts zurück, der nun behutsam aufgebaut wird, nachdem man schon in der vergangenen Saison versuchte ihn langsam aber sicher ans Team heranzuführen.

Das Mittelfeld

Brügge spielt im Mittelfeld manchmal mit Raute, manchmal mit zwei defensiven und zwei offensiven Mittelfeldspielern, manchmal sogar mit nur drei Mittelfeldspielern um mit drei Angreifern voll angreifen zu können.

Der 27jährige belgische Teamspieler Timmy Simons ist als defensiver Mittelfeldspieler gesetzt - bereits seit über vier Jahren. Er ist der Marathonmann des Teams und als taktisch kluger, ballsicherer und stets rackernder Mittelfeldmann der Motor des Teams. Der 186cm große Simons ist übrigens der Elfmeterschütze des Teams.

Ein anderer, der seit vier Jahren eine Stütze des FC Brügge ist, ist der 28jährige Gaetan Englebert, der ebenfalls eher den Part des defensiven Mittelfeldmannes übernimmt. Der 178cm große Englebert spielte bereits 8mal im belgischen Team, konnte sich aber über das Jahr 2003 hinaus nicht durchsetzen, da er sich mit einer schweren Verletzung herumplagen musste. Mittlerweile jedoch ist er wieder fit, voll da und könnte schon bald wieder eine Alternative für das belgische A-Team sein.

Im offensiven Mittelfeld verfügt Brügge über einen technisch guten und vorallem sehr torgefährlichen Teamspieler aus Slowenien, nämlich Nastija Ceh. Der 26jährige spielte bereits 25mal im Nationalteam und trägt seit Sommer 2001 das Dress des FC Brügge. Er ist 180cm groß und trägt das Leibchen mit der Nummer 10.

Ein ehemaliges Toptalent aus Rumänien, das bis 2003 auch im dortigen Nationalteam spielte, ist die Nummer 2 im offensiven Mittelfeld: Alin Stoica ist 24 Jahre alt und debütierte in der rumänischen Liga bereits im Alter von angehenden 16 Jahren. Ehe er im Sommer 2002 zu Brügge wechselte spielte er viele Jahre für den RSC Anderlecht, den größten Ligakonkurrenten des FC Brügge.

Auch auf der Bank lässt der FC Brügge mit Teamspielern aufhorchen. Da sitzt zum Beispiel der 20jährige Belgier Jonathan Blondel, der in seiner Heimat total gehyped wurde und bereits im Jahr 2002 im Team spielte. Damals wechselte der 172cm große offensive Mittelfeldspieler nach einer guten Saison für Excelsior Mouscron zu den Tottenham Hotspurs, wo er in zwei Jahren jedoch nur zwei Spiele absolvierte und sonst nur in der Reserve kickte. Bei Brügge hat er derzeit Anlaufschwierigkeiten, zeigt aber gute Ansätze.

Ein anderer Ex-Teamspieler hatte bereits seit dem Jahr 1998 keinen Stammplatz mehr bei seinen Teams. Bei Shinnik, in Russland, hat Sergej Serebrennikov noch in der "Ersten" gespielt und war Leistungsträger, doch später konnte er sich weder bei Dynamo Kiev noch beim FC Brügge entscheidend durchsetzen. Der offensive Mittelfeldspieler kann auch als Stürmer eingesetzt werden, ist 28 Jahre alt, 178cm groß und spielte 11mal für die Ukraine.

Der 21jährige Sebastien Hermans ist bestenfalls als Füllstoff zu bezeichnen, absolvierte in drei Jahren erst eine Partie für den FC Brügge (16 Minuten lang).

Die Stürmer

Die unumstrittene Nummer Eins im Angriff ist ein echtes Urgestein - und ein ausgefuchstes noch dazu. Der 34jährige Gert Verheyen war bereits beim letzten Aufeinandertreffen zwischen der Austria und Brügge dabei. Der Angreifer ist seit 12 Jahren Brügge-Spieler, wiegt bei 189cm Größe 88kg und ist ein extrem durchsetzungskräftiger Angreifer, der auch technisch mit allen Wassern gewaschen ist. In 50 Länderspielen erzielte Verheyen 10 Tore, in über 400 Ligaspiele traf er über 150mal. Letzte Saison erzielte er beim 9:0-Auswärtssieg ( :D ) über Mons einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 6 Minuten.

Wiedererstarkt ist der 25jährige Kroate Bosko Balaban, der in den letzten Jahren mit Pech, Pech und nochmal Pech zu kämpfen hatte. Nachdem er von 1999 bis 2001 in der kroatischen Liga 29 Tore erzielte, wechselte der damalige Teamstürmer nach England zu Aston Villa. Dort spielte er 2 1/2 Saisonen lang, kam aber über wenige Kurzeinsätze nicht hinaus. Als er im Frühjahr 2003 wieder nach Zagreb verliehen wurde erzielte er dort auf Anhieb 15 Tore in 24 Spielen. Mittlerweile ist der talentierte Kroate, der bereits 16 Länderspiele auf dem Buckel hat (6 Tore) Stürmer des FC Brügge, wo er in der laufenden Saison 7 Tore in 8 Spielen erzielte, dabei einmal viermal in einer Partie und auch im Europacup 5mal netzte.

Der 27jährige Norweger Rune Lange ist ein Mittelding aus Brecher und spielender Stürmer, ergänzt sich sehr gut mit seinen Angriffskollegen. Der 187cm große Stürmer spielte in Norwegen für Tromsdalen und Tromsö sehr stark, floppte danach bei Trabzonspor und kickt nun seit 4 Jahren beim FC Brügge, wo er bisher 38 Ligatore machte. Letztes Jahr traf er 12mal, auch heuer scheint er langsam aber sicher an seinen Stammplatz zu kommen.

Der 23jährige Brasilianer Victor Simoes de Oliveira ist der vierte Angreifer im Bunde. Er wechselte im Jahr 2003 von Flamengo Rio zu Germinal Ekeren und wurde von dort im Herbst 2003 an Brügge weitergereicht. Er ist zwar derzeit eher ein Joker, aber auch als Alternative im Angriff des FC Brügge denkbar. Der 19jährige Dieter van Tornhout hat in der laufenden Saison bereits Punkte bei Trainer und Fans gemacht: Der junge Angreifer spielte erst zweimal, insgesamt 26 Minuten lang, für den FC Brügge, traf aber bereits beim 5:0-Derbysieg über Cercle Brügge zum 5:0.

Mögliche Aufstellung

Butina

Cornelis - Clement - Rozehnal - van der Heyden

Englebert - Ceh - Simons

Lange - Verheyen - Balaban

Die vergangene Saison

Der FC Brügge wurde in der Saison 2003/04 Vize-Meister, auf den Titel, den sich RSC Anderlecht holte, fehlten 9 Punkte. In der vergangenen Saisonen spielte der FC Brügge ausserdem noch in der Champions League, wo man auf Celta de Vigo, Ajax Amsterdam und den AC Milan traf, nachdem man den BV Borussia Dortmund durch die Auswärtstorregel in der Qualifikation aus dem Bewerb warf. In der schweren Gruppe erreichte man 10 Punkte, kam als Dritter in den UEFA-Cup weiter und schaltete dort den ungarischen Vertreter Debrecen aus, ehe man gegen Bordeaux ausschied.

In der letzten Transferzeit verlor der FC Brügge jedoch hochklassige Spieler, allen voran wird Andres Mendoza genannt. Der peruanische Nationalspieler ist immer für Tore gut, erzielte in den letzten vier Saisonen zweimal 12 und je einmal 14 und 15 Tore pro Ligasaison, erzielte auch in der Champions League entscheidende Tore. Mittlerweile spielt er jedoch für den total gestopften Arbeiterklub Metalurgs Donetsk.

Mit Bent Saeternes, der als Viech zu bezeichnen ist, verlor man einen weiteren guten Angreifer an Brann Bergen, wo der Abrufs-Nationalspieler jetzt mit Paul Scharner zusammenspielt. Der 24jährige Tim Smolders kickt nach recht ansprechenden Saisonen für den FC Brügge nun in Holland für Rosendaal.

Mit dem endgültigen Verkauf von Ebou Sillah aus Gambia ist Brügge übrigens frei von afrikanischen Fussballern. Sowohl der FC Brügge als auch Cercle Brügge haben keinen afrikanischen Kicker mehr in ihren Kadern. Alle anderen 16 Erstligisten Belgiens haben mindestens einen Afrikaner im Kader, Beveren verfügt sogar über 16 (sie haben eine Fussballschuhe in Cote d'Ivoire gekauft und sich 16 Kicker von dort sofort in den Kader geholt, coole Idee übrigens).

Der Höhepunkt der vergangenen Saison war wohl der 9:0-Auswärtserfolg gegen Mons. Die Torschützen für den FC Brügge in dieser für Mons verhängnisvollen vorletzten Runde der Saison 2003/04 waren Verheyen (3), Lange, Saeternes (je 2), Ceh und Blondel.

Die aktuelle Saison

Lokomotiv Plovdiv wurde mit Leichtigkeit aus der Champions League - Qualifikation geworfen. Mit einem 2:0 zu Hause und einem 4:0 auswärts (insgesamt vier Tore von Balaban in diesen beiden Spielen) warf man die Bulgaren aus dem Bewerb. Jedoch wurde man danach von Shakhtar Donetsk ebenso episch getroffen - auswärts gab es ein 1:4, damit verlor das Heimspiel (2:2, beide Tore durch Ceh) an Bedeutung.

Im UEFA-Cup schaltete der FC Brügge Chateauroux aus Frankreich aus (4:0, 2:1) und schaffte es so in die Gruppenphase.

In der Liga ist der FC Brügge derzeit das Non plus ultra. Die Heimspiele sind immer beinahe ausverkauft und die Schwarz-Blauen holten aus 8 Spielen 6 Siege und 2 Remis. Das noch ungeschlagene Team demolierte zudem Stadtrivale Cercle Brügge mit 5:0, dasselbe gelang gegen AA Gent im ersten Heimspiel der Saison. Auswärts konnte man dem FC Brüssel eine empfindliche 1:6-Niederlage zufügen, wobei, wie schon zuvor erwähnt, Balaban viermal traf.

Fazit

Es gilt große Vorsicht vor dem mehr als nur starken Angriff der Belgier, die vorallem mit einem frischen Balaban und einem eiskalten Verheyen aus allen Lagen und Situationen treffen können. Auch die Abwehr ist wirklich stark, wird von einem Tormann von internationaler Klasse dirigiert. Probleme hat Brügge mit Sicherheit im Mittelfeld, das mit Sicherheit nicht stärker ist als das der Austria.

Da die Austria zu Hause gegen den FC Brügge spielt ist natürlich ein Vorteil, aber vorallem auswärts spielen die Belgier starke Partien (6:1 gegen Brüssel, 9:0 gegen Mons, 1:0 gegen den AC Milan in der letzten Saison, 4:0 bei Lok Plovdiv), trotzdem darf man auch nicht ausser Acht lassen, dass Brügge in der vergangenen Ligasaison 6 von 17 Auswärtsspielen verlor.

Ich tippe auf einen leichten Vorteil des FC Brügge, weil sie vorallem im Angriff die kompletteren Spieler haben, andererseits auf einen Heimvorteil der Austria, der sicher nicht zu verachten ist - daher mein Tipp: 55:45 für das Heimteam.

© by austriansoccerboard.com

Hoffe informiert zu haben ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ich verwette meinen arsch das die belgier den ausgleich im hanappi geschossen haben.

Deinen Arsch hast verloren...

Ad Brügge: viel prominente Kicker haben die auch nicht in ihren Reihen, dennoch würd ich sie, bedingt durch die zuletzt gezeigten Leistungen auf internationaler Ebene, als den Gruppenfavoriten sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deinen Arsch hast verloren...

Ad Brügge: viel prominente Kicker haben die auch nicht in ihren Reihen, dennoch würd ich sie, bedingt durch die zuletzt gezeigten Leistungen auf internationaler Ebene, als den Gruppenfavoriten sehen.

:laugh::laugh: genau keine ahnung aber hauptsache wir posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Könnte sein, ja. Das Tor hat damals ein van der Heyde oder so ähnlich geschossen...

Ich weiss nur mehr dass es a frustrierender Kick war. Die Austria hätte sich den Aufstieg damals verdient und der Ausgleich (auch ich glaube mich erinnern zu können, dass es 1:1 stand) kam aus dem Nichts. An was ich mich aber am besten erinnern kann ist, dass der Ivanauskas kurz vor Ende den gegnerischen Goalie voll mit den Stollen im Gsicht erwischt hat und die ganze Osttribüne (vor der das stattfand) hat nach dem Pfiff trotzdem auf den Schiri geschimpft :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten Spiele:

FC Brügge - Racing Genk 1:1

Das Tor für Brügge erzielte der serbische Verteidiger Gvozdenovic.

Lokeren - FC Brügge 0:2

Die Treffer machten Simões de Oliveira und van Tornhout.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.